Ausmisten für ein neues Lebensgefühl

Vor ein paar Monaten nahm ich immer mehr wahr, dass mich etwas „einschnürte“, mir die Energie raubte und mich vom Wesentlichen abhielt. Auch davon, Neues in mein Leben zu bringen und mehr davon zu tun, was mir wirklich Spaß und Freude bringt und mich Energie tanken lässt. Natürlich auch mehr Zeit für Familie und Kind statt Putzen und Organisieren.

Was raubt mir die Kraft im Alltag?

Aber ich merkte, es waren nicht nur die Alltagstätigkeiten, die mir Kraft raubten, es musste mehr dahinter stecken.

So setzt ich mich mit einer Tasse Tee aufs Sofa und begann zu überlegen, zu spüren und ging die Wohnräume in Gedanken durch. Relativ schnell wurde mir klar: Da steckt viel zu viel Kram auf den Flächen, in Schränken, Boxen, im Keller, unausgepackten Umzugskisten

Und sofort kam auch der Impuls: Ich „muss“ (besser ich will) ausmisten, um in ein Lebensgefühl von mehr Freiheit zu kommen.

Der Plan zum Ausmisten des Haushalts

Doch ich brauchte einige Wochen um mit dem Ausmisten „schwanger“ zu gehen, den Impuls gedanklich umzusetzen. Mir mehr Platz auf den Flächen, in Schränken, Keller, Garage… vorzustellen. Aber schon allein der Gedanke fühlte sich so gut und nach mehr Freiheit an.

Und vor allem brauchte ich Zeit, um den Impuls in Planung, Struktur und Aktivität zu verwandeln.

Aus diesen Gedanken folgten Pläne, ich begann Listen zu erstellen und wollte meine Erfahrungen einfach weitergeben. Gemeinsam entrümpelt es sich doch noch besser, oder?

Pinterest

Dein Kommentar

Welches Zimmer hast du dir fürs Ausmisten vorgenommen? Bitte schreibe unten deinen Kommentar…

Rating: 4.9/5. Von 44 Abstimmungen.
Bitte warten...
Claudia Windfelder (Haushaltsfee)

Ausmisten ist Claudias Leidenschaft. Nachdem sie sich selbst von Haus, Garten und viel Kram getrennt hat, fokussiert sie sich auf das, was ihr im Leben wirklich wichtig ist. Die Teilnehmer ihres einzigartigen Online-Kurses „Haushaltsheldinnen“ bekommen alles an die Hand, um ihren Haushalt zu entrümpeln, dauerhaft Ordnung zu halten, Klarheit zu gewinnen und ein befreiteres Leben zu führen. Wenn Claudia nicht am Arbeiten ist, genießt sie die Natur, ist sportlich aktiv, bereitet gesundes Essen zu und widmet sich ihrer persönlichen Entwicklung.

>