Hier kommt meine heutige Tagesaufgabe für dich:

Entwickle ein Ordnungssystem für die Spielsachen deiner Kids

Das Kinderzimmer gehört ohne Frage zu den Orten in der Wohnung, bei denen es am schwersten ist,  dauerhaft alles ordentlich zu halten. Oder sollte ich gar sagen, dass dies fast unmöglich ist? Wir wollen es heute zumindest mal versuchen, ein wenig Ordnung ins Chaos zu bringen. Eines vorab: Heute ist ein Stück weit auch deine eigene Kreativität gefragt und ich würde mich freuen, eine tolle selbst entwickelte Idee von dir auf deinem Foto zu sehen. Dennoch gibt es hier natürlich auch von mir noch ein paar hilfreiche Anregungen.

Tipps zu deiner Tagesaufgabe

  1. Beziehe deine Kids von Anfang an aktiv mit ein. Vielleicht haben sie ja selber gute Vorschläge und Ideen?
  2. Auf dem Boden sollte hinterher auf keinen Fall noch etwas herumliegen. Für alles gibt es einen Platz.
  3. Kisten und Boxen sind toll! Sie eignen sich gerade für die Aufbewahrung von verschiedenem Spielzeug oder Bastelsachen perfekt und können beispielsweise unter dem Bett verstaut werden.
  4. Für die Schmutzwäsche der Kleinen ist ein eigener Wäschekorb im Kinderzimmer ideal. Für den Anfang tut es auch ein Pappkarton.
  5. Kuscheltiere und Puppen müssen nicht kreuz und quer im Raum herumfliegen – sie sehen zum Beispiel sehr süß aus, wenn sie gemeinsam im Regal sitzen.
  6. Meist haben Kinder heutzutage viel zu viele Spielsachen. Warum nicht gemeinsam mit dem Kind beschließen, welche Sachen aktuell wirklich gerne benutzt werden – und die anderen erstmal für eine gewisse Zeit wegschließen? So bekommen die einzelnen Spielsachen jeweils einen ganz anderen Wert und es sieht gleichzeitig insgesamt ordentlicher aus.