Ich freue mich ja jedes Mal über deine Fotos und Kommentare, aber heute bin ich ehrlich gesagt ganz besonders gespannt, was für Aufnahmen ich nachher begutachten kann. Du bist doch wieder mit dabei, oder?

Prima, dann kommt hier meine heutige Tagesaufgabe für dich:

Nutze den Platz unter deiner Spüle optimal

Der Platz unter der Spüle gehört vermutlich in den meisten Haushalten zu den Bereichen in der Küche, die am wenigsten sinnvoll genutzt werden. Bei mir jedenfalls war es lange Zeit so, dass es hier eher chaotisch aussah. Dabei ist es mit ein bisschen Struktur und einem klaren Konzept so einfach, diesen Platz richtig gut zu nutzen. Ich verrate dir heute ein paar Tricks, die mir dabei geholfen haben und die du dir gerne zum Vorbild nehmen darfst. Aber vielleicht hast du ja sogar noch viel bessere Ideen?

Tipps zu deiner Tagesaufgabe

  1. Räume als erstes den Raum unter deiner Spüle komplett aus.
  2. Nutze die Gelegenheit, um einmal feucht durchzuwischen.
  3. Was du von den Sachen nicht mehr benötigst, wandert direkt auf den Müll, ebenso leere Behälter.
  4. Definiere klare Bereiche, wo du zukünftig Spül- und Reinigungsmittel oder Schwämme aufbewahren möchtest. Mein Tipp: wesentlich ordentlicher sieht alles aus, wenn du dafür kleine Plastikwannen, Kartons oder ähnliches benutzt.
  5. Schlage einen Nagel in die Innenseite der Tür (oder besorge dir einen Klebehaken) – hier kannst du ab sofort nasse Handtücher trocknen lassen.
  6. Was fällt dir noch ein, um den Platz unter der Spüle noch besser zu nutzen?