Meine heutige Tagesaufgabe für dich:

Räume deinen Schreibtisch auf

Wie sieht es derzeit auf deinem Schreibtisch oder in deiner Computerecke aus? Obwohl ich mir immer wieder vornehme, hier 100 Prozent Ordnung zu halten, ertappe ich mich doch regelmäßig dabei, wie dort doch wieder Papierstapel entstehen und Sachen einfach wahllos herumliegen. Richtig gut und konzentriert arbeiten kannst du aber nur, wenn es hier aufgeräumt ist. Soviel steht fest. Deshalb wollen wir uns heute den Schreibtisch ausführlich vornehmen und dem Chaos hier ein für allemal den Kampf ansagen. Bist du dabei?

Tipps zu deiner Tagesaufgabe

  1. Räume deinen Schreibtisch komplett frei, auch die Schubladen.
  2. Wische einmal komplett durch. Auch Computer, Tastatur und Co. solltest du gründlich abstauben.
  3. Schaue dir den Inhalt ganz genau an und sortiere Dinge, die du nicht mehr benötigst, aus. Wirf sie sofort weg. Was nicht in den Schreibtisch gehört, aber einen anderen Platz hat, bringst du dorthin.
  4. Überlege dir ein System, wie du deine Schreibtischschubladen befüllen willst. Das Ziel ist es, zukünftig nicht mehr ewig nach etwas Bestimmtem suchen zu müssen. Hier ein paar Anregungen für eine sinnvolle Schubladenbelegung:
    eine Schublade für Briefumschläge, Glückwunschkarten, Briefmarken etc.
    eine Schublade für Druckerpapier, Druckerpatronen und Zubehör
    eine Schublade für Stifte, Textmarker, Büroutensilien wie Schere, Klebstoff etc.Generell gilt: Das, was du am häufigsten benötigst, sollte auch am besten griffbereit sein. Für eine sinnvolle Organisation können kleine Pappschachteln sehr nützlich sein.
  5. Auf die Schreibtischplatte gehören nur der Computer, gegebenenfalls ein Körbchen mit Stiften und ein Postablagekörbchen. Je mehr hier herumsteht, desto größer ist die Ablenkung!
  6. Vielleicht hast du selbst noch ein paar gute Ideen?