Warum dein Fantasie-Ich der größte Feind beim Ausmisten ist

Beim Ausmisten hast du dich sicher schon über die Mengen an Kram gewundert, die über die Jahre in dein Zuhause gewandert sind. Du hast viel Zeit und Kraft dafür aufgewendet das Geld dafür zu verdienen, das Zeugs zu kaufen, zu horten, zu putzen…
Und die Dinge stehen oder hängen irgendwo nutzlos herum und versperren den Raum für das Wesentliche. Du kannst dich kaum mehr daran erinnern wann du die Teile das letzte Mal benutzt hast, ob du sie jemals getragen hast…

Es kann sehr gut sein, dass genau diese Dinge zu deinem „Fantasie-Ich“ gehören.

Was ist das „Fantasie-Ich“?

Das „Fantasie-Ich“ ist eine Version von deinem Selbst, die nur in deiner Vorstellung existiert. Die du aber nicht wirklich lebst. (Ich weiß, dass sich das durchaus erstmal „hart“ anhört, wenn man es zum ersten Mal hört oder liest).

Du hältst an gewissen Dingen fest, weil du denkst, dass du so sein würdest, dies oder jenes tun würdest, es sind also Fantasien für die Zukunft. Es können Dinge aus der Vergangenheit sein die uns „gefangen“ halten. Und manchmal dient das „Fantasie-Ich“ sogar dazu, andere zu beeindrucken.

Was auch immer der Grund sein mag, nur weil du Zeugs für dein „Fantasie-Ich“ anschaffst, wird es nicht real. Meist führt es nur zu vermehrt unnötigem Kram zu Hause, der nie benutzt wird.

Warum also bekommen Dinge einen Platz in deinem Zuhause, die „jemandem“ gehören, der gar nicht existiert? Anders herum ausgedrückt, „unterdrücken“ solche Dinge förmlich dein authentisches Selbst und halten dich von dem Zuhause und Leben ab, was du wirklich leben willst.

Das Tolle ist, dass du dich mit dem Ausmisten davon befreien kannst! Auch wenn es nicht immer ganz einfach ist, du wirst dich erleichtert fühlen, wenn das „Fantasie-Ich“ deinen Haushalt verlassen hat. Und dich erwartet viel Platz in deinen Räumen, Schränken, Schubladen… und mehr Klarheit für dich und das, was du wirklich willst.

Beispiele für „Fantasie-Ich“

  • Du hast das modernste Topfset… aber du machst lieber das klassische kalte Abendbrot.
  • Sportgeräte / Hometrainer brauchen Platz in deinem Zuhause… doch du siehst lieber fern.
  • Das Strickzeug liegt seit Jahren in der Ecke… seit du Kinder hast findest du keine Zeit mehr.
  • Du hortest Töpfe und Samen… doch dir fehlt der grüne Daumen.
  • Dein Schrank ist gefüllt mit schicker Kleidung… aber seit Jahren bist du auf dem Spielplatz unterwegs.

Erfahre mehr im Ausmistkurs

Dies war nur ein erster Einstieg in das Thema „Mit dem Kleiderschrank experimentieren“. In einem meiner Ausmist-Kurse habe ich dafür einen ganzen Thementag reserviert.

Dort werden darüber hinaus folgende Themen behandelt:

  • Entlarve dein „Fantasie-Ich“
  • Entrümple dein „Fantasie-Ich“

Mehr Informationen zu meinen Ausmist-Kursen und Termine findest du hier.

Pinterest

Dein Kommentar

Kannst du Beispiele für dein Fantasie-Ich nennen? Ich freue mich auf deinen Kommentar weiter unten.

Rating: 4.8/5. Von 8 Abstimmungen.
Bitte warten...
Claudia Haushaltsfee

Es macht mir großen Spaß, alles mögliche zu organisieren. Nicht alleine, weil mich eine perfekte Struktur glücklich macht, sondern besonders deswegen, weil ich so jede Menge Zeit habe für die Dinge, die mir wirklich Spaß machen. Meine Checklisten und Online-Kurse helfen auch dir im Haushalt – ich habe sie für dich entworfen!

>