Die 6 wichtigsten Roboter für deinen Haushalt

Mal ganz ehrlich, was ist nerviger, als ständig mit dem Staubsauger durch die Wohnung laufen zu müssen? Aus diesem Grund hat es der Staubsaugerroboter auch auf den ersten Platz meiner Auflistung geschafft (weitere Roboter für den Haushalt stelle ich weiter unten vor…).

Saugroboter präsentieren sich mittlerweile erstaunlich ausgereift. Anhand eines speziellen Algorithmus und eingebauten Sensoren navigieren sie wie von Geisterhand gesteuert durch deine Wohnung. Sie erkennen selbstständig Hindernisse wie Stuhlbeine oder flache Teppichkanten, während du gemütlich auf dem Sofa die ganze Szenerie beobachtest.

Staubsaugerroboter

Von außen sehen sich die diversen Saugroboter alle recht ähnlich. Flache, runde Scheiben laufen über Teppich und Parkett, wo sie alles aufsaugen, was ihnen unter die Räder kommt. Doch technisch bergen die verschiedenen Geräte ganz unterschiedliche Raffinessen in ihrem Gehäuse. Daher gilt es, sich die verschiedenen Geräte genauer anzusehen.
Der eine Saugroboter scheint wahllos über den Boden zu schweben, während der andere routiniert immer die gleichen Bahnen zieht und der nächste sich durch eine Fernbedienung steuern lässt. Die einen Modelle scannen über einen Laser den kompletten Raum, während andere nur eine 360 Grad Aufnahme ihrer Umgebung machen.

Der Saugroboter ist derzeit der meistgenutze Roboter im Haushalt.

Roboter im Haushalt: Saugroboter im Einsatz

Effektiv nur auf glatten Böden

Am effektivsten sind Saugroboter auf glatten Böden wie Laminat, Parkett oder Fliesen. Laut Stiftung Warentest sind sie auf Teppichböden leider nicht so effektiv. Ein oberflächiges Aufnehmen von Staub und Krümeln stellt kein Problem dar. Doch die Leistung der Saugroboter reicht nicht aus, um den Teppich bis in die tiefsten Schichten staubfrei zu bekommen.

Zeitersparnis mit dem Saugroboter

Da du nicht mehr selbst zum Staubsauger greifen musst, stellt ein Saugroboter eine enorme Zeitersparnis dar. Die Akkus solcher Roboter sind meist so konzipiert, dass sie ohne Probleme eine Fläche von 150 m² saugen können. Neben der Zeit wird auch die Hausarbeit erleichtert, da der Saugroboter die Wohnung selbständig saugt. Wenn du möchtest, kannst du den Saugroboter sogar so programmieren. Er arbeitet dann in deiner Abwesenheit, damit dir der Lärm erspart bleibt.

Roboter im Haushalt: Staubbehälter ausleeren

Auch für schwierige Stellen

Durch seinen schmalen Bau kann ein Saugroboter auch ohne Probleme unter Schränke und Betten fahren und dort den Staub aufsaugen. Für dich entfällt damit das lästige Bücken und Strecken, um alle Ecken zu erreichen. Da er mit Akku und ohne Kabel läuft, liegt nichts im Weg, über dass man stolpern kann. Zudem sind in die meisten Modelle Feinstaubfilter eingebaut, so dass sich diese Geräte sehr gut für Allergikerhaushalten eignen. Erfahre mehr über Hausstauballergie

Mit einem Saugroboter lassen sich die Wohnräume sehr leicht saugen. Für die tägliche Oberflächenreinigung, vor allem, wenn Kinder und Tiere im Haus sind, ist der Saugroboter ideal. Durch das selbständige Arbeiten der Geräte hast du mehr Zeit für andere Dinge. Saugroboter sind teurer als übliche Staubsauger. Die höheren Anschaffungskosten gleichen sich jedoch durch die enorme Arbeitserleichterung aus.

Weitere Roboter für den Haushalt

Roboter sorgen nicht nur in der Industrie dafür, dass zahlreiche Abläufe deutlich abgekürzt und optimiert werden können. Längst sind die intelligenten Helfer auch aus vielen Haushalten nicht mehr wegzudenken. Was spricht schließlich auch dagegen, dir in Sachen Hausarbeit ein wenig Entlastung zu holen? Egal ob Putzen, Saugen oder Rasenmähen, moderne Roboter für den Haushalt können dir mittlerweile eine echte Hilfestellung bieten.

Wischroboter

Was für das Staubsaugen gilt, lässt sich ohne weiteres auch auf das Wischen von Böden übertragen. Egal ob Parkett, Laminat oder Fliesen, die Geräte sorgen für sauber gewischte Fußböden – quasi auf Knopfdruck. Wischroboter werden von verschiedenen namhaften Herstellern angeboten. Manche davon sind sogar so modern, dass sie sich via entsprechende App über dein Smartphone steuern lassen. Eine interessante Option sind zweifellos auch kombinierte Saug- und Wischroboter. Damit schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.

Roboter im Haushalt: Fensterputz-Roboter

Fensterputzroboter

Ebenso lästig wie das Staubsaugen oder Aufwischen ist zweifelsohne das Fensterputzen. Das musst du zwar nicht so häufig machen, aber anstrengend ist es dennoch. Hinzu kommt, dass es ab einer gewissen Höhe nicht ganz ungefährlich ist. Was liegt also näher, als auch diese Tätigkeit an einen Haushaltsroboter auszulagern? Fensterputzroboter gleiten deine Fenster selbstständig entlang und sorgen für verblüffende Ergebnisse. Du kannst sie im Übrigen nicht nur für das Fensterputzen verwenden. Sie eignen sich auch zum Reinigen von Spiegeln und anderen Glasflächen.

Grillreinigungsroboter

Eine Grillparty mit netten Menschen ist kurzweilig und macht Spaß. Weniger spaßig ist es dagegen, den Grill hinterher wieder sauber zu machen. Setze den Grillreinigungsroboter ganz einfach nach dem Grillen auf den schmutzigen Grillrost. Schalte ihn an und sieh dabei zu, wie die rotierenden Bürsten dafür sorgen, dass alles im Nu wieder glänzt. Egal ob klassischer Holzkohlegrill, Gasgrill oder Elektrogrill – Grillreinigungsroboter sind multifunktional einsetzbar.

Mähroboter

Rasenmähroboter sind die Rettung für alle stressgeplagten Gartenbesitzer. Gerade in den Sommermonaten kann es ganz schön anstrengend sein, ständig den Rasen mähen zu müssen. Ein leistungsstarker Mähroboter nimmt dir diese Arbeit ab und schwebt zuverlässig über deine Rasenflächen, bis alles wieder ordentlich aussieht. Zu hoch solltest du das Gras vorher allerdings nicht wachsen lassen, denn sonst könnte das Gerät Probleme bekommen.

Poolroboter

Nicht jeder kann sich stolzer Besitzer eines eigenen Swimmingpools nennen. Poolbesitzer wissen, was für ein riesengroßer Arbeitsaufwand es ist, den Pool dauerhaft in einem guten und sauberen Zustand zu halten. Poolroboter sind dein idealer Helfer bei der Poolreinigung. Intelligente Navigationsmuster und leistungsfähige Bürstensysteme sorgen dafür, dass Boden und Wände deines Swimmingpools schnell wieder wie neu aussehen.

Echt verrückt, in welch vielfältigen Bereichen Haushaltsroboter dich heute schon unterstützen können, findest du nicht?

Dein nächster Schritt: Noch leichter wird dir deine Hausarbeit von der Hand gehen, wenn du dir feste Strukturen und Abläufe antrainierst. Dabei hilft dir mein Checklisten-Paket: Putzen.

Facebook-Umfrage

Umfrage: Welche Roboter für den Haushalt findest du interessant? Wenn du bei Facebook bist, melde dich gerne zu der Gruppe an, ich schalte dich schnellstmöglich frei.

Pinterest

Roboter im Haushalt: 6 unterschiedliche Roboter

Dein Kommentar

Hast du einen Roboter im Haushalt im Einsatz? Bitte kommentiere unten und schreibe von deinen Erfahrungen.

Der Beitrag ist am 10. Juli 2020 erschienen.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Ähnliche Beiträge

>