Tolle Ideen: Wie du Zimt im Haushalt einsetzt

Zimt verbinden wir in der Regel als erstes mit leckeren Köstlichkeiten wie Kuchen, Lebkuchen oder weihnachtlichen Zimtsternen. Durch seinen angenehmen Geruch und Geschmack darf das Gewürz in keiner Küche fehlen. Doch Zimt kann weitaus mehr, als nur für ein einzigartiges Aroma zu sorgen. Als unglaublich wirksames Naturheilmittel gilt es immer noch eher als Geheimtipp. Hier meine besten Tipps zum Einsatz von Zimt:

Unterstützung beim Abnehmen

Du möchtest abnehmen? Zimt bringt die Fettverbrennung in Gang und kann somit unterstützend wirken. Gib einen Teelöffel Zimt in eine Tasse heißes Wasser, das du für eine halbe Stunde abgedeckt stehen lässt. Mit einem Esslöffel Honig verfeinert, trinkst du die Hälfte der Mixtur eine halbe Stunde vor dem zu Bett gehen. Den Rest nimmst du am folgenden Morgen auf nüchternen Magen zu dir.  

Erkältungen und Husten lindern

Schon beim ersten Kratzen im Hals kann ein Zimt-Tee helfen und den Ausbruch der Krankheit verhindern. Seine antibakterielle und wärmende Eigenschaft regt die Durchblutung an und führt zu einer Erhöhung des Sauerstoffgehalts im Blut. Eine Mixtur aus Honig und Zimtpulver im Verhältnis 4:1, von der du dreimal am Tag einen Esslöffel zu dir nimmst, wird dir Linderung verschaffen. 


Haushaltsfee Tipp: Wo hakt es eher bei dir... Beim Ausmisten oder beim Ordnung halten? Erfahre jetzt 5 Fehler, die du beim Ausmisten unbedingt vermeiden solltest. Die ersten sichtbaren Ergebnisse wirst du schon heute erzielen. Oder: Die 5 häufigsten Probleme, die dich von der Ordnung in deinem Zuhause abhalten .

Immunsystem & Abwehrkräfte

Durch seine antibiotischen Eigenschaften stärkt Zimt das Immunsystem. Es erhöht die Körpertemperatur und bekämpft Viren und Bakterien, die für Erkältungen oder Grippe verantwortlich sind. Es fördert zudem die Abwehrkräfte und macht so weniger anfällig für Kopfschmerzen.

Menstruation 

Mit seiner gerinnungshemmenden Eigenschaft kann Zimt helfen, den Zyklus zu regulieren. Außerdem ist es ein gutes Mittel, um Schwellungen und Schmerzen während der Periode zu mindern oder gar zu verhindern.

Hilfe bei Magen-Darm-Grippe & Reizdarmsyndrom

Durch seine starke antibakterielle Wirkung, ist Zimt die Nummer 1 bei der Linderung von Magenverstimmungen. Es wirkt viel schneller als das ebenfalls sehr hilfreiche Ingwer, sodass innerhalb von Minuten eine Besserung spürbar ist. Auch reduziert es Blähungen und unterstützt den Magen bei der normalen Magensaftproduktion, was zur Beruhigung eines Reizdarms beiträgt.

Cholesterinspiegel senken

Wenn du mit einem hohen Cholesterinspiegel Probleme hast, empfehle ich dir drei Teelöffel Zimt gemeinsam mit zwei Esslöffeln Honig mit 0,4 Liter grünem Tee zu übergießen. Wenn du davon drei Mal am Tag eine Tasse zu dir nimmst, wird die Wirkung nicht ausbleiben. 

Bekämpft Schweißfüße und Fußpilz 

Schweißfüße sind eine extrem unangenehme Sache. Fünf Teelöffel Zimt in einem Liter Wasser aufgekocht können deine Beschwerden verringern. Gib die Mischung dazu einfach in ein Fußbad. Ein wenig Zimtpulver, das du in deine Schuhe streust und vor dem Tragen wieder entfernst, bekämpft auch hier wirksam unangenehme Gerüche. 

Auch fungiert Zimt als natürliche Alternative zur Bekämpfung von Fuß- und Nagelpilz. Gib dafür Zimtstangen oder ein paar Tropfen  Zimtöl in ein Fußbad. 

Keine Chance für Mundgeruch

Um unangenehmen Mundgeruch zu vertreiben, spüle deinen Mundraum mit einer Mischung aus lauwarmem Wasser, einem Teelöffel Zimt und ein wenig Honig aus. Das ist ein überaus wirksames Mittel gegen die Bakterien, die für den Geruch verantwortlich sind.

Bekämpft Karies und Zahnfleischerkrankungen

Nicht ohne Grund findet man Zimt oft in der Zahnpasta oder in Mundspülungen. Denn die antibakterielle Eigenschaft von Zimt spielt eine entscheidende Rolle bei der Beseitigung von schädlichen Bakterien im Mundraum.

Zimt gegen Cellulite

Zimt fördert die Durchblutung und hilft, Giftstoffe aus dem Körper zu schwemmen, die Cellulite verursachen. 

Zimttee hat einen positiven Einfluss auf verschiedene Körperfunktionen und hilft, den Blutzuckerspiegel zu regulieren. 

Da Zimt auch wärmende Eigenschaften besitzt, sind Massagen mit Zimtöl sehr wirksam bei der Entspannung und Linderung von Muskelschmerzen. Dafür musst du nur einen Esslöffel Zimtöl auf die Handinnenfläche geben und auf der Cellulite betroffenen Region einmassieren. 

Ein Paar Tropfen Zimtöl im Badewasser fördern außerdem die Entspannung müder und schmerzender Muskeln. 

Gegen Stress, für mehr Konzentration

Inhaliere ätherisches Zimtöl in einem elektronischen Diffuser, um durch den Duft deine Gehirntätigkeit anzuregen. Das wirkt gleichzeitig auch Stress entgegen und deine Konzentrationsfähigkeit verbessert sich – ideal, wenn du an der Uni oder im Job großen Herausforderungen gegenüberstehst! 

Zimt wirkt antibakteriell und neutralisiert Gerüche

Ceylon-Zimt ist durch seine starke antibakterielle Wirkung sozusagen ein natürliches Desinfektionsmittel. Verdünnst du Zimtöl mit Wasser kannst du damit Arbeitsplatten, den Kühlschrank und vieles mehr desinfizieren. 

Insektenspray

Da viele Insekten den Geruch von Zimt nicht mögen, eignet sich dieser wunderbar als natürliches Insektenspray.

Raumduft

Besprühe deine Glühbirnen mit Zimtöl, damit diese mit abgegebener Wärme zum wohlduftenden Raumerfrischer werden können.

Selbstgemachte Weihnachtsseife

Nicht nur weihnachtliches Gebäck, sondern auch festlich duftende Seife kannst du mit Hilfe von Zimt selber machen. Kombiniert mit Sternanis und Salbei ergibt sich ein toller Duft, von dem du gar nicht genug bekommen wirst. Hier ist ein tolles Rezept…

Wann du Zimt besser nicht verwenden solltest

Da Zimt die Herzfrequenz beschleunigen kann, ist es nicht für Menschen zu empfehlen, die an Bluthochdruck leiden. Auch wegen der gerinnungshemmenden Aspekte ist bei diversen Erkrankungen Vorsicht geboten. Halte vor Experimenten daher unbedingt Rücksprache mit deinem Arzt!

Pinterest

Honig im Esslöffel auf der Arbeitsplatte

Dein Kommentar

Welche der 7 Ideen mit Zimt möchtest du einmal ausprobieren? Oder hast du sogar einen weiteren Tipp? Freue mich auf deinen Kommentar unten.

Rating: 4.0/5. Von 322 Abstimmungen.
Bitte warten...
  • Christina Schulz sagt:

    man kann auch eine Zimtstange in eine Kanne Tee tun, egal welcher, und ziehen lassen. NAch mehrerern Stunden stehen lassen, schmeckt das total suess und ganz ohne Zucker!

  • >