Zimt verbinden wir in der Regel als erstes mit leckeren Köstlichkeiten wie Kuchen, Lebkuchen oder weihnachtlichen Zimtsternen. Durch seinen angenehmen Geruch und Geschmack darf das Gewürz in keiner Küche fehlen. Doch Zimt kann weitaus mehr, als nur für ein einzigartiges Aroma zu sorgen. Als unglaublich wirksames Naturheilmittel gilt es immer noch eher als Geheimtipp. Ich will dir heute sieben Anwendungen von Zimt verraten, von denen du wahrscheinlich noch nie gehört hast.

Diese Checklisten sind enthalten:

  • Einführung zum Checklisten-Paket mit meinen persönlichen Tipps (5 Blätter)
  • Wasser-Trink-Protokoll
  • Treppe-statt-Fahrstuhl-Protokoll
  • Mehr-Bewegung-im-Alltag-Protokoll
  • Gewichtsprotokoll
  • Kalorienprotokoll
  • Diätprotokoll
  • Ernährungsprotokoll
  • Nahrungsergänzungsmittel-Protokoll (2 Blätter)
  • Medikamentenprotokoll (2 Blätter)
  • Schlafprotokoll
  • Stress reduzieren
  • Lauf-Protokoll
  • Blutdruckprotokoll
  • Wochen-Zielplan (Übungen, Sport, Ernährung)

1. Unterstützung beim Abnehmen

Du möchtest ein paar Kilos loswerden? Zimt bringt die Fettverbrennung in Gang und kann somit unterstützend wirken. Gib einen Teelöffel Zimt in eine Tasse heißes Wasser, das du für eine halbe Stunde abgedeckt stehen lässt. Mit einem Esslöffel Honig verfeinert, trinkst du die Hälfte der Mixtur eine halbe Stunde vor dem zu Bett gehen. Den Rest nimmst du am folgenden Morgen auf nüchternen Magen zu dir.

2. Schweißfüße adé

Schweißfüße sind eine extrem unangenehme Sache. Fünf Teelöffel Zimt in einem Liter Wasser aufgekocht können deine Beschwerden verringern. Gib die Mischung dazu einfach in ein Fußbad. Ein wenig Zimtpulver, das du in deine Schuhe streust und vor dem Tragen wieder entfernst, bekämpft auch hier wirksam unangenehme Gerüche.

3. Erkältungen und Husten lindern

Du suchst ein natürliches Mittel gegen Erkältungen und Husten? Eine Mixtur aus Honig und Zimtpulver im Verhältnis 4:1, von der du dreimal am Tag einen Esslöffel zu dir nimmst, wird dir Linderung verschaffen.

4. Selbstgemachte Weihnachtsseife

Nicht nur weihnachtliches Gebäck, sondern auch festlich duftende Seife kannst du mit Hilfe von Zimt selber machen. Kombiniert mit Sternanis und Salbei ergibt sich ein toller Duft, von dem du gar nicht genug bekommen wirst. Hier ist ein tolles Rezept…

5. Keine Chance für Mundgeruch

Um unangenehmen Mundgeruch zu vertreiben, spüle deinen Mundraum mit einer Mischung aus lauwarmem Wasser, einem Teelöffel Zimt und ein wenig Honig aus. Das ist ein überaus wirksames Mittel gegen die Bakterien, die für den Geruch verantwortlich sind.

Checkliste Gesund & Fit

14 Checklisten (insgesamt 16 Blätter). Dazu meine ganz persönlichen 16 Tipps, wie du dich gesünder ernähren und besser fühlen kannst. Damit ist es dir auch möglich, dein Gewicht zu halten oder sogar zu reduzieren.

6. Den Cholesterinspiegel spürbar senken

Wenn du mit einem hohen Cholesterinspiegel Probleme hast, empfehle ich dir drei Teelöffel Zimt gemeinsam mit zwei Esslöffeln Honig mit 0,4 Liter grünem Tee zu übergießen. Wenn du davon drei Mal am Tag eine Tasse zu dir nimmst, wird die Wirkung nicht ausbleiben.

7. Gegen Stress, für mehr Konzentration

Inhaliere ätherisches Zimtöl in einem elektronischen Diffuser, um durch den Duft deine Gehirntätigkeit anzuregen. Das wirkt gleichzeitig auch Stress entgegen und deine Konzentrationsfähigkeit verbessert sich – ideal, wenn du an der Uni oder im Job großen Herausforderungen gegenüberstehst!