6 Tipps, wie du günstiger gesund bleibst

Die Gesundheit ist unser höchstes Gut. Deswegen solltest du an dieser Stelle eigentlich auch tunlichst nicht sparen. Doch natürlich gibt es die eine oder andere Möglichkeit, um deinen Geldbeutel zu schonen, ohne dadurch eine schlechtere Gesundheitsversorgung oder gar gesundheitliche Beeinträchtigungen in Kauf zu nehmen. Auch bei deiner Ernährung kannst du durch den einen oder anderen Trick richtig Geld sparen. Hier sind meine sechs Spartipps rund um das Thema Gesundheit.

1. Bestelle deine Medikamente online

Wenn du ein Arzneimittel benötigst, kannst du dir heutzutage den Weg zur Apotheke vor Ort sparen. Denn über das Internet geht es nicht nur deutlich bequemer, sondern meist auch noch wesentlich günstiger. Um blitzschnell herauszufinden, welche Online-Apotheke das Medikament deiner Wahl zu den besten Konditionen anbietet, nutze einen Apotheken-Preisvergleich https://apotheke-preisvergleich.org.


Haushaltsfee Tipp: Ich biete dir verschiedene Gratis-Downloads zum Vereinfachen deines Haushalts an. Die ersten sichtbaren Ergebnisse wirst du schon heute erzielen. Weitere Infos hier...

2. Entscheide dich für Generika

Bei Generika handelt es sich um nichts anderes als um sogenannte „Nachahmerprodukte“ bekannter Medikamente. Solche dürfen erst nach dem Ablaufen des Patentschutzes des jeweiligen Arzneimittels in Produktion gehen. Doch keine Sorge, es handelt sich dabei keineswegs um fragwürdige Zusammenstellungen, sondern auch diese Generika werden selbstverständlich von renommierten Pharmaunternehmen hergestellt. Sie enthalten die gleichen Wirkstoffe wie das jeweilige Original. Wenn du dir nicht ganz sicher bist, frage vorab einfach nochmal deinen Arzt um Rat.

3. Greife alternativ dazu zu Hausmitteln

Nicht immer muss es ein teures Arzneimittel sein, das dir Linderung verschafft. Bei durchaus vielen Leiden entfalten die klassischen Hausmittel eine mindestens ebenso gute und zuverlässige Wirkung. Ein Tee mit Linden- oder Holunderblüten ist beispielsweise ein echtes Wundermittel bei Erkältungen, Kartoffelwickel helfen bei Halsschmerzen. Sollte nach mehreren Tagen keine Besserung eintreten, solltest du natürlich doch mal einen Arzt konsultieren.

4. Iss weniger Fleisch

Keiner möchte, dass du gleich zwangsläufig zum Vegetarier oder Veganer wirst, aber eines ist Fakt: Hochwertiges Fleisch ist teuer und auf der anderen Seite ist übermäßiger Fleischkonsum definitiv weniger gut für deine Gesundheit. Schlage also gleich zwei Fliegen mit einer Klappe, indem du seltener, aber dafür umso bewusster Steak, Schnitzel oder Würstchen genießt.

5. Kaufe kurz vor Schluss auf dem Markt ein

Auf dem Wochenmarkt bietet sich dir eine breite Palette an gesundem Obst und Gemüse. Leider ist es dort nicht immer ganz billig. Daher mein Tipp: Begebe dich erst kurz vor Marktschluss dorthin. Dann kannst du richtig tolle Schnäppchen machen. Nicht selten wird die Ware zum halben Preis oder sogar günstiger angeboten, weil die Standbetreiber die Sachen schließlich nicht wieder mit nach Hause nehmen oder gar entsorgen möchten.

6. Baue ausgewählte Lebensmittel selber an

Egal ob du einen eigenen Garten hast oder nur einen Balkon – ausgewählte Lebensmittel wie zum Beispiel Tomaten oder leckere Beeren kannst du kostengünstig auch selber anbauen. Gleiches gilt für verschiedenste Kräuter. Und mal ganz ehrlich: Was man selbst geerntet hat, das schmeckt doch immer noch am allerbesten!

Mit meinem Checklisten-Paket: Gesund & Fit durch den Tag lernst du, wie du noch besser auf deine Gesundheit achten kannst. Praktische Wassertrink- und Bewegungsprotokolle sind nur einige der vielfältigen Inhalte.

Bilder für Pinterest

Rating: 5.0/5. Von 28 Abstimmungen.
Bitte warten...
>