Guter Schlaf mit dem Tempur Nackenstützkissen

Wie bewertest du den Beitrag?
[Gesamt:3    Durchschnitt: 5/5]

Rund 1/3 unseres Lebens schlafen wir. Der Schlaf dient der Erholung, stärkt das Immunsystem und unterstützt die Lernvorgänge. Die Stoffwechselvorgänge werden heruntergefahren und Reparaturmechanismen laufen ab. Daher ist es wichtig, jede Nacht gut zu schlafen.

Wieviel Stunden Schlaf werden empfohlen?

Der Schlaf gliedert sich in drei verschiedene Phasen – Leicht- und Tiefschlaf sowie der REM-Schlaf (Rapid Eye Movement). Um vollständig vom Schlaf zu profitieren, ist es wichtig, alle Schlafphasen durchzugehen. Etwa alle 90 Minuten fällt der Körper in einen neuen Schlafzyklus. Zu Beginn der Nacht überwiegen der leichten Schlaf sowie der Tiefschlaf. Je länger der Schlaf anhält, umso mehr nimmt der REM-Schlaf zu. Zwischen den Tiefschlaf- und REM-Schlafphasen fällt der Körper immer wieder in den Leichten Schlaf, der einen Übergang zu den erholenden Schlafphasen schafft. Um alle Phasen optimal zu durchlaufen, empfiehlt sich eine Schlafenszeit von 7 bis 8 Stunden.

Wie bereite ich mich auf einen guten Schlaf vor?

Viele Menschen leiden unter Schlafproblemen. Sie schlafen schlecht ein oder können kaum eine Nacht durchschlafen. Mit einigen Tricks kann sich jeder auf einen guten Schlaf vorbereiten. Jeden Tag sollte der gleiche Rhythmus eingehalten werden, da dies den Körper bei einem guten Schlaf unterstützt. Am Nachmittag sollte es keine koffeinhaltigen Getränke mehr geben und abends sollte auf schweres Essen verzichtet werden, damit der Körper nicht mit der Verdauung beschäftigt ist. Körperliche Betätigung in Maßen lässt den Körper müde werden. Bevor es abends ins Bett geht, sollte Körper und Geist zur Ruhe kommen. Schöne Gedanken helfen beim Einschlafen.

Die richtige Schlafumgebung

Neben einer guten Vorbereitung auf den Schlaf ist auch die Umgebung sehr wichtig. Nur bei angenehmen Temperatur sowie Lichtverhältnissen fällt der Körper leicht in den Schlaf. Vermeide abends zu grelles Licht am Bett. Es sollte auch nicht zu warm im Schlafzimmer sein. Fernseher und Computer sowie mobile Endgeräte gehören nicht ans Bett, da sie zu einer Reizüberflutung führen, welche das Gehirn nur schwer zur Ruhe kommen lassen. Stelle das Bett so auf, dass es für dich angenehm ist.

Schlafpositionen für einen angenehmen Schlaf

Die richtige Schlafposition gibt es nicht. Egal, wie jeder abends einschläft, am Morgen wird er in einer anderen Position aufwachen. Im Schlaf entspannt sich der Körper und sucht sich eine Position, die ihm am bequemsten erscheint. Jedoch gibt es bevorzugte Positionen beim Einschlafen. Es gibt die Bauchschläfer, Seitenschläfer oder Rückenschläfer. Die einen winkeln die Beine am liebsten an und haben die Arme unter dem Kopfkissen, andere haben gerne ein Kissen www.perfekt-schlafen.de/kissen/tempur zwischen den Beinen. Jeder hat seine eigenen Vorlieben. Für jede Schlafposition sollte das passende Bettzeug gewählt werden.

Tempur Nackenstützkissen für einen angenehmen Schlaf

tempur-schlafkissenDie Bettwäsche spielt eine große Rolle für einen guten Schlaf. Die Bettdecke sollte nicht zu dick sein, damit sich keine Hitze unter der Decke anstaut und der Körper zu stark schwitzt. https://haushaltsfee.org/putzen-reinigen/bettdecken-richtig-reinigen-haushaltsfee-putztipp-019/ Das Kopfkissen sollte so gewählt werden, dass der Kopf angenehm liegt und der Nacken unterstützt wird. Dies ermöglicht das Nackenstützkissen von Tempur. In diesen wurde ein Material verarbeitet, welches den Kopf angenehm einsinken lässt und sich ergonomisch an den Liegenden anpasst egal in welche Schlafposition sich der Körper befindet. Empfohlen wird dieses Kissen jedoch speziell für Rückenschläfer. Bei falschen Kissen kippt der Kopf nach hinten und am Morgen wacht der Schläfer mit Nackenschmerzen auf. Dieses speziell geformte Nackenkissen verhindert dies.