Gesund und lecker: 8 Dinge, die du über Hagebutten wissen solltest

Kinder benutzen die Samen in den roten Früchten gern als Juckpulver und bestimmt hat jeder schon mal einen Hagebuttentee getrunken. Doch die kleinen Dinger können weitaus mehr, sie sind regelrechte Wunderfrüchte! Hagebutten sind dabei nicht nur kulinarisch auf verschiedenste Weisen einsetzbar, sondern sind dazu auch noch Gesundheits-Bomben, die eine Lösung für so manches Wehwehchen sein können. Hier die 8 wichtigsten Dinge, die du über Hagebutten wissen solltest.

1. Heilmittel gegen Erkältungen und Grippe

Die wenigsten wissen es, aber Hagebutten enthalten unglaublich viel Vitamin C. Der Gehalt liegt sogar deutlich über dem von Zitronen. Sie eignen sich daher wunderbar als Hausmittel gegen Erkältungen und Grippe. Der regelmäßige Verzehr von Hagebutten stärkt das Immunsystem und wehrt Infektionen ab. Ideal für die Haus- oder Reiseapotheke ist Hagebuttenpulver, das aus getrockneten Früchten hergestellt wird. Besonders auf Reisen ist es unkompliziert einsetzbar und kann zum Beispiel in Wasser, Saft oder auch in Milchprodukten aufgelöst eingenommen werden. So hat man seine natürliche Portion Vitamin C immer parat. Mehr über Hagebuttenpulver findest du hier: http://www.hagebuttenpulver.org/.

2. Verdauung anregen

Hagebutten bringen Ordnung in Ihren Verdauungstrakt. Sie helfen sowohl bei Verstopfung, als auch bei Durchfall, lindern Magenschmerzen und -krämpfe und wirken gegen Übelkeit. Die Powerfrüchte reinigen das gesamte Verdauungssystem und befreien es zudem von unerwünschten Bakterien und Pilzen. Sie können wunderbar ergänzend zur Entschlackungskur eingenommen werden.


Haushaltsfee Tipp: Wo hakt es eher bei dir... Beim Ausmisten oder beim Ordnung halten? Erfahre jetzt 5 Fehler, die du beim Ausmisten unbedingt vermeiden solltest. Die ersten sichtbaren Ergebnisse wirst du schon heute erzielen. Oder: Die 5 häufigsten Probleme, die dich von der Ordnung in deinem Zuhause abhalten .

3. Unterstützung von Niere, Galle und Blase

Auch zur Vorbeugung von Krankheiten von Niere, Galle und Blase eignen sich das Hausmittel Hagebutte. Die Früchte haben eine harntreibende Wirkung und können so bei der Vorbeugung oder Behandlung von Blasenentzündungen, Nierensteinen und Gallensteinen eingesetzt werden.

4. Gelenkprobleme behandeln

Ob Rheuma oder Arthrose – der regelmäßige Einnahme von Hagebutten kann Schmerzen mildern und dazu beitragen, dass die Beweglichkeit erhöht wird. Sie haben zudem eine entzündungshemmende Wirkung und können Patienten Erleichterung bringen. Steife Gelenke werden ein wenig sanfter.

5. Cholesterin senken

Ein zu hoher Cholesterin-Spiegel ist ein weit verbreitetes gesundheitliches Problem. Auch hier können Hagebutten Abhilfe schaffen. Sie enthalten Antioxidantien und können dazu beitragen, den Cholesterin-Gehalt im Blut auf natürliche Art und Weise zu senken. Ob Zubereitung Tee aus getrockneten Früchten vom eigenen Busch oder die Einnahme von Hagebuttenpulver – die roten Früchte machen es definitiv leicht, auf die eigene Gesundheit zu achten.

6. Appetit anregen und Stress abbauen

Wundermittel gegen Appetitlosigkeit ist Hagebuttenmarmelade. Die Marmelade schmeckt natürlich am besten selbstgemacht. Wenn man den hohen Vitamin-C-Erhalt möglichst bewahren will, kann man auch eine rohe Version der Marmelade herstellen. Neben Vitamin C enthalten die Früchte zudem Vitamin B. Dieses Vitamin hat eine stressreduzierende und beruhigende Wirkung, es hemmt die Ausschüttung des Hormons Cortisol, das Stress erzeugt.

7. Hagebuttenöl für die Haut

Auch für die Schönheit können Hagebutten eingesetzt werden. Hagebuttenöl hat nicht nur einen angenehm aromatischen Duft, sondern tut auch deiner Haut auf verschiedene Weisen gut. Hagebuttenöl hilft der Haut, sich zu regenerieren, Feuchtigkeit zu speichern und Fältchen sowie Geweberisse zu glätten. Rissiger und trockener Haut kannst du mit dem Öl ein schnelles Ende bereiten. Außerdem mildert Hagebuttenöl Juckreiz auf der Haut und regt den Heilungsprozess bei Verletzungen an. So verhelfen dir die kleinen Früchtchen auch zu schöner glatter Haut.

8. Entdecke leckere Rezepte

Nicht nur Tee und Marmelade kann man aus Hagebutten machen. Es gibt eine große Vielfalt an Kochrezepten mit Hagebutten. Die gesunde Ernährung muss also nie langweilig werden. Versuch doch mal Suppe, Saft oder sogar Likör oder Wein aus Hagebutten zu zaubern. Eine weitere Möglichkeit ist die Herstellung von Trockenfrüchten. Du kannst die Hagebutten auch ganz einfach im Backofen selbst trocknen.

Wie du siehst sind Hagebutten Früchte, die es in sich haben! Praktisch, denn so kannst du naschen und tust dabei gleichzeitig etwas für deine Gesundheit. Was kann es schöneres geben? Wenn du mehr darüber wissen willst, wie du dich im Alltag gesund ernähren kannst und dich fit hältst, dann schau dir auch das Checklisten-Paket „Gesund & Fit durch den Tag” an. In einem gesunden Körper fühlt man sich schließlich immer wohler!

Pinterest

Dein Kommentar

Welchen der Tipps hast du bereits getestet?

Rating: 5.0/5. Von 38 Abstimmungen.
Bitte warten...
>