Tipps gegen den Winterblues

Da der Winter oft dunkel und grau ist, fehlt uns das Sonnenlicht als Reizgeber für die körpereigene Produktion des Glückshormons Serotonin. Dieser Mangel verschlechtert unsere Stimmungslage, was dazu führt, dass wir gereizter und antriebsloser sein können. Hier ein Paar Tipps, wie du dem Winterblues entgegenwirken kannst:

Duftende Stimmung und Kerzenschein

Kennst du das belebende Gefühl im Frühling durch eine wohlduftende Blumenwiese zu schlendern? Im Gegensatz zum Frühling, ist es im Winter draußen grau, kalt und nass und wir verbringen viel mehr Zeit Zuhause. Auch hier lässt sich mit Kerzen und ein Paar Tropfen ätherischem Öl eine wohlige Atmosphäre schaffen, die unser Gemüt erhellt. Übrigens, wenn du aktuell viel Zitrusfrüchte wie Orangen und Mandarinen im Haus hast, kannst du die Schalen auch aufkochen und einen tollen Winterduft in der ganzen Wohnung verbreiten, oder du setzt einen Orangenreiniger an.

Sei ein Sonnenanbeter

Umso näher der Winter rückt, umso kürzer werden auch die Tage und um so mehr mangelt es uns an Licht.. Sonnenstunden sind im Winter rar gesät, nutze also jede Möglichkeit Licht und Wärme zu tanken. Der Mix aus warmen Sonnenstrahlen und frischer Luft tut gut und fördert gute Laune.

Komm in die Gänge

Bewegung animiert Körper und Geist. Ein flotter Spaziergang bei Tageslicht pusht dein Wohlbefinden! Und seien wir ehrlich: Wenn man sich erst mal durchgerungen hat, rauszugehen und diese reine Winterluft schmeckt – herrlich!

Bunt, bunt, bunt sind alle meine Farben

Ein feuchter, dunkler Winter schlägt sich problemlos auf unsere Stimmung. Bekenne Farbe in dem du mit fröhlichen Accessoires wie bunten Schals und farbenfroher Deko dagegen arbeitest.

Die Hygge machts

Hol die Kuscheldecke und bequeme Kissen raus, zünde Kerzen oder Lichterketten an und verwandle den Raum in eine Wohlfühloase. Lecker Teechen oder Kaffee dazu, ein gutes Buch lesen und abschalten. Vielleicht möchtest du ein Schaumbad nehmen, oder entspannst beim Mandala für Erwachsene. Egal was es ist, das deiner Seele gut tut und deinen Akku wieder auflädt: Tu es!

Denke an deine tägliche Dosis Vitamine

Zu einseitiges, ungesundes Essen kann uns träge und motivationslos machen. Setze auf einen Mix aus gesunden – gerne farbenfrohen – Lebensmitteln um fit und fröhlich zu bleiben.

Johanniskraut

Johanniskraut gilt als das wirksamste Hausmittel, wenn es darum geht, dem Winterblues den Kampf anzusagen. Es wird seit jeher als Heilpflanze genutzt und kommt auch bei Depressionen zum Einsatz.

Struktur und Routinen

Wer einen gut geplanten Tagesablauf hat, hat keine Zeit in ein Stimmungstief zu verfallen. Ein schöner Wochenplaner und praktische To-Do-Listen machen Spaß und Erfüllte Aufgaben motivieren dabeizubleiben.

Time Out

Und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach da zu sitzen und nichts zu tun. Kennst du das? Stress ist ein willkommenes Fressen für den Winterblues. Schlag ihm ein Schnippchen und ruhe dich bewusst aus. ;-)

Pinterest

Dein Kommentar

Wie machst du es dir im Winter gemütlich? Bitte kommentiere weiter unten…

Rating: 4.8/5. Von 4 Abstimmungen.
Bitte warten...
>