7 Gründe, warum du dir einen Carport anschaffen solltest

Ein Großteil aller Fahrzeuge wird nachts am Straßenrand oder auf öffentlichen Parkplätzen abgestellt. Dies bringt nicht nur den Nachteil mit sich, dass dein Wagen komplett schutzlos sämtlichen Witterungseinflüssen ausgesetzt ist, sondern auch Vandalen haben dadurch leichtes Spiel. Sofern du genügend Platz auf deinem Grundstück hast, solltest du auf jeden Fall überlegen, dir eine Garage oder einen Carport anzuschaffen. Warum gerade ein Carport die beste Wahl sein kann, möchte ich dir heute anhand sieben einleuchtender Argumente zeigen.

1. Einen Carport kannst du einfach selber aufbauen

Einen schicken Carport kannst du nicht nur ganz bequem online konfigurieren,  sondern mit etwas handwerklichem Geschick auch im Handumdrehen selber aufbauen. Alternativ zur Selbstmontage kannst du dir selbstverständlich auch fachkundige Unterstützung holen, wenn du dir nicht ganz sicher bist.

2. Dein Auto ist vor Witterungseinflüssen geschützt

Ob Schnee, Hagel oder Starkregen – das Wetter kann manchmal ganz schön verrückt spielen und deinem im Freien geparkten Auto auf Dauer ordentlich zusetzen. Durch einen Carport kannst du zum Beispiel Hagelschäden vermeiden und generell tut es deinem Wagen gut, geschützt zu stehen.

3. Vandalen lassen deinen Wagen in Frieden

Am Straßenrand geparkte Autos laden Vandalen geradezu dazu ein, mal hier einen Außenspiegel abzubrechen und mal dort den Lack zu zerkratzen. Steht das Fahrzeug hingegen auf deinem Grundstück in einem Carport, dann wird die Hemmschwelle wesentlich höher sein, dieses dort zu attackieren. Wenn der Zugang zusätzlich noch durch ein Tor gesichert ist, geht die Wahrscheinlichkeit, dass dein Auto ein Zufallsopfer von Vandalismus wird, gegen Null.

4. Du sparst einige Prozent bei der KFZ-Versicherung

Je nachdem, bei welcher Versicherungsgesellschaft du bist, kannst du durch das regelmäßige Abstellen deines Fahrzeugs in einem Carport bis zu drei Prozent deines Jahresbeitrags sparen.

5. Dein Fahrzeug trocknet schneller als in einer Garage

Ein gewichtiges Argument, um statt einer Garage einen Carport aufzustellen, ist die Tatsache, dass dein Fahrzeug hier wesentlich schneller und besser trocknet. Denn eine geschlossene Garage ist in dieser Hinsicht gar nicht so gut für den Wagen. Durch die ständige Feuchtigkeit kann sich beispielsweise leichter tückischer Rost bilden.

6. Weniger Bürokratie als bei einer Garage

Nicht zuletzt ist es auch so, dass du im Vergleich zum Bau einer Garage deutlich niedrigere bürokratische Hürden bewältigen musst. Das Genehmigungsverfahren bei einem Carport ist in der Regel weniger kompliziert und dürfte flotter durchlaufen werden als bei einer klassischen Garage.

7. Ein Carport ist wesentlich günstiger als eine Garage

Schließlich spielt auch das liebe Geld bei einer solchen Entscheidung immer eine Rolle. Du kannst davon ausgehen, dass du mit einem Carport wesentlich günstiger unterwegs bist als mit einer Garage. Und wie die vorangegangenen Punkte zeigen, ist es sogar alles andere als die schlechtere Lösung.

Wenn du nicht nur dein Auto sicher abstellen, sondern auch in deinem Garten stets alles im Griff haben willst, hol dir mein Checklisten-Paket: Balkon & Garten.

Rating: 4.9/5. Von 45 Abstimmungen.
Bitte warten...
>