Werde jetzt Flecken-Profi...

Lerne jetzt Hausmittel für die 20 wichtigsten Flecken in Haushalt kennen.

Bei uns gibt es kein Spam.

7 Tipps für effektives Staubsaugen

Das Staubsaugen gehört im Haushalt zu den stets wiederkehrenden Aufgaben. Es wird dir vermutlich keinen übermäßigen Spaß machen, aber für ein sauberes Zuhause ist es ganz einfach unvermeidlich. Denn mit dem Staubsauger bekommst du Staub und anderen Schmutz ganz einfach am elegantesten weg und musst dich nicht schämen, wenn mal unvermittelt Besuch an der Tür klingelt. Soweit es deine Zeit irgendwie zulässt, solltest du zumindest einmal wöchentlich staubsaugen. Damit das so effektiv wie möglich vonstatten geht, beachte einfach meine folgenden Tipps.

1. Den richtigen Staubsauger kaufen

Idealerweise hast du einen Staubsauger zu Hause stehen, mit dem die Tätigkeit auch wirklich Spaß macht. Das bedeutet, das Gerät sollte sich vor allem über eine gute Saugleistung auszeichnen. Wenn dann noch umfangreiches Zubehör in Form diverser Düsen und Bürsten dazu kommt und der Staubsauger überdies angenehm leise ist, kannst du getrost zuschlagen. Aktuelle Testberichte findest du zum Beispiel bei Vergleich Aktuell.

2. Räume Störendes vor dem Saugen weg

Damit du in einem Zug durchsaugen kannst, räume vorher alles, was stört, aus dem Weg. Das können zum Beispiel Pflanzen oder Stühle sein, die im Weg stehen. Aber auch allerlei sonstige Dekoartikel können ein effektives Staubsaugen verhindern. Stell die Sachen entweder hoch, so dass sie dir nicht ins Gehege kommen, oder bring sie falls nötig sogar temporär in ein anderes Zimmer. So hast du freie Bahn und läufst auch nicht Gefahr, etwa zerbrechliche Vasen versehentlich umzuwerfen. Außerdem sparst du Strom und bares Geld, da du wesentlich schneller fertig wirst.

3. Fege idealerweise vorher schnell durch

Grober Schmutz kann im schlimmsten Fall dafür sorgen, dass dein Staubsauger beschädigt wird. Daher empfehle ich dir, vorab kurz mit einem Besen durchzufegen. Flüssigkeiten solltest du ebenfalls nicht aufsaugen, sondern diese sollten immer per Hand aufgewischt werden. Irreparable Schädigungen deines Staubsaugers könnten sonst die Folge sein.

4. Rolle das Kabel ganz aus

Ein häufiger Fehler, der beim Staubsaugen gemacht wird, ist das Kabel nicht ganz auszurollen. Das hat zur Folge, dass du es während dem Saugen ständig verlängern musst. Das ist nicht nur nervig, sondern raubt auch eine Menge Zeit. Zudem kann dadurch schlimmstenfalls eine Überhitzung des Gerätes entstehen.

5. Fang immer in der hintersten Ecke an

Beginne in jedem Raum, den du saugst, in der hintersten Ecke. Arbeite dich dann Stück für Stück in Richtung Tür vor. So bleibt der gesaugte Bereich optimal sauber und du kannst anschließend direkt im nächsten Zimmer weitermachen. Je nach Verschmutzung solltest du etwa zwei bis drei Mal über sämtliche Stellen saugen.

6. Vermeide Kratzer bei Laminat & Co.

Besondere Vorsicht beim Staubsaugen gilt bei Hartböden wie Laminat, Parkett oder Fliesen. Achte hier darauf, dass stets der Bürstenkranz der Unversaldüse ausgefahren ist. Denn er stellt einen Schutz zwischen der Düse des Staubsaugers und dem Bodenbelag dar. Dadurch beugst du der Entstehung von Kratzern vor.

7. Entwickle feste Routinen beim Staubsaugen

Sehr hilfreich ist das Entwickeln fester Routinen beim Staubsaugen. Am besten erledigst du diese Aufgabe immer am selben Wochentag und überlegst dir dabei auch eine klare Reihenfolge, nach der du vorgehst. Das wird dafür sorgen, dass du die Abläufe irgendwann nahezu automatisch drauf hast – und immer schneller fertig sein wirst.

Um deine Routinen zu festigen, verwende meinen Wochen-Putzplan und die täglichen Putzpläne aus dem großen Putzpaket. Damit erledigst auch du das Staubsaugen und alle andere Hausarbeit mit Leichtigkeit.

Wie bewertest du den Beitrag?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]