9 Mal Geld gespart: Kostenfallen vermeiden

Wie bewertest du den Beitrag?
[Gesamt:4    Durchschnitt: 5/5]

Das Leben wird zumindest gefühlt ständig teurer. Steigende Spritpreise, Mieten und Energiekosten nagen an deinem Budget und auch der Einkauf im Supermarkt kostet irgendwie immer mehr. Damit du bei all diesen Ausgaben nicht den Überblick verlierst und gar schlimmstenfalls in die Schuldenfalle tappst, lohnt es sich zu schauen, an welchen Stellen sich auf clevere Art und Weise Geld einsparen lässt. Mit meinen heutigen 9 Tipps schonst du dein Konto, ohne dass deine Lebensqualität dadurch großartig eingeschränkt wird.

1. Nie ohne Einkaufsliste losgehen

geld-sparen-einkaufenUm unnötige Spontankäufe zu vermeiden, solltest du nie ohne eine Einkaufsliste in den Supermarkt oder auf Shoppingtour gehen. Halte dich strikt an diese Liste, denn Versuchungen lauern an jeder Ecke. Widerstehst du ihnen, wirst du hinterher jedoch ein viel besseres Gefühl haben.

Tipp 1: Der Haushaltsfee Megaeinkaufszettel (enthalten im Checklisten-Paket Kochen, Einkäufe & Vorräte)

Tipp 2: Die Haushaltsfee App für Android (Einkaufszettel und Putzplan)

2. No-Name-Produkte kaufen

geld-sparen-no-name-produkteIn qualitativer Hinsicht stehen sie teuren Markenprodukten in aller Regel in nichts nach – dafür sind sie deutlich preisgünstiger. Die Rede ist von den sogenannten „No-Name-Produkten“. Oft sind es auch Eigenmarken der großen Supermarktketten, die meist ganz unten im Regal stehen. Sich zu bücken lohnt sich also!

3. Gebrauchtes kaufen

geld-sparen-kleidungInsbesondere bei Mode und Unterhaltungselektronik ist es so, dass der Preisverfall enorm ist. Du kannst also eine ganze Menge Geld sparen, indem du etwas ältere Kleidungsstücke kaufst oder dich für das Smartphone entscheidest, das es schon ein paar Monate länger gibt. In qualitativer Hinsicht musst du dadurch kaum bis gar keine Einbußen hinnehmen.

4. Preisvergleiche durchführen

geld-sparen-angebote-vergleichenGerade in Zeiten des Internets gibt es keine Ausreden mehr, dass Preisvergleiche zu langwierig und kompliziert seien. Verschiedene Onlineportale ermöglichen es, dir innerhalb von wenigen Augenblicken einen Überblick über die günstigsten Anbieter im Netz zu verschaffen. Das Sparpotenzial dadurch ist enorm!

5. Mache keine Konsumschulden

geld-sparen-konsumschuldenViele Einzelhandelsunternehmen gehen mit attraktiv erscheinenden Finanzierungsangeboten auf Kundenfang. Doch das ist brandgefährlich. Grundsätzlich solltest du niemals Schulden für Konsumgüter machen, denn oft ist dies der Anfang einer gefährlichen Spirale. Alleine schon die monatlichen Raten schränken dich in deinem zukünftigen finanziellen Handlungsspielraum ein.

Tipp: Checklisten-Paket Haushalt & Finanzen

6. Selbermachen statt kaufen

geld-sparen-selber-machenVieles musst du gar nicht teuer im Geschäft kaufen, sondern kannst es mit teilweise wenig Aufwand und etwas handwerklichem Geschick auch selber herstellen. Ob Kleidung, Möbel oder Dekoartikel – mit ein wenig Kreativität bist du dein eigener Meister.

7. Geld sparen durch Teilen

geld-sparen-leihenStelle dir die Frage, ob du dir wirklich alle Bücher oder Filme, die dich interessieren, kaufen musst. Viel günstiger kommst du davon, indem du sie dir in der Bibliothek ausleihst. Ähnlich sinnvoll sind Angebote wie Car-Sharing, Leihshops für Werkzeug und Geräte sowie diverse Tauschprojekte.

8. Keine teuren Freizeitaktivitäten

geld-sparen-freizeitNatürlich darfst du dir auch mal einen Freizeitparkbesuch oder ein Festival gönnen. Doch auch für sehr wenig Geld kannst du eine Menge Spaß haben. Einen Grill- oder Spieleabend mit Freunden, eine Radtour oder ein Picknick gibt es schließlich fast zum Nulltarif.

9. Verträge regelmäßig überprüfen

geld-sparen-versicherungenOb Strom, Abos oder Handyverträge – all das sollte in regelmäßigen Abständen auf den Prüfstand kommen. Manches ist vielleicht gar nicht mehr nötig und kann gekündigt werden, bei anderem kannst du durch einen Wechsel des Anbieters einiges sparen.