Werde jetzt Flecken-Profi...

Lerne jetzt Hausmittel für die 20 wichtigsten Flecken in Haushalt kennen.

Bei uns gibt es kein Spam.

Farbenfroh, faltbar und flexibel – der teprovo Design-Wäschesammler

Wäsche waschen zählt zu den ständig wiederkehrenden Tätigkeiten im Haushalt. Die einen machen es ganz gerne, die anderen sind froh, wenn es endlich wieder mal geschafft ist. Doch wie sieht es bei Dir eigentlich mit der Zwischenlagerung der Schmutzwäsche aus? Benutzt Du einen Wäschesack, eine Wäschetonne oder einen Wäschekorb? Ich habe kürzlich eine Lösung für mich entdeckt, die ich Dir heute gerne vorstellen möchte. Denn der teprovo Design-Wäschesammler (Faltwäschesammler) erfüllt meiner Ansicht nach alle Anforderungen, die die moderne Hausfrau an einen solchen Behälter haben kann. Und vielleicht sogar noch ein bisschen mehr…

Solide Verarbeitung und strapazierfähiges Material

Worauf ich persönlich bei einer solchen Anschaffung als erstes achte, ist das Material. Denn auch am schönsten Wäschesack hast Du schließlich nicht allzu lange Deine Freude, wenn er etwa im schlimmsten Falle schon nach kurzer Zeit zu schimmeln anfängt oder bei voller Beladung reißt. In dieser Hinsicht hat die Firma TE Importe aus Schwebheim, die den Wäschesack vertreibt, vorgesorgt. Der Wäschesammler verfügt nicht nur über einen extra stabilen, kunststoffverstärkten Boden und Deckel. Er besteht auch aus 100 Prozent Polyester und erweist sich somit als überaus strapazierfähig. Dies hat auch mein Test im Praxiseinsatz gezeigt. Auch abwaschen kannst Du ihn jederzeit problemlos. Sehr praktisch ist die runde Einwurföffnung oben. So musst Du nicht jedes Mal extra einen Deckel öffnen, wenn Du beispielsweise beide Hände voller Schmutzwäsche hast.

Auch für den mobilen Einsatz geeignet

Den teprovo Design-Wäschesammler kannst Du nicht nur zu Hause für die Aufbewahrung Deiner Schmutzwäsche benutzen. Auch für den mobilen Einsatz ist die Wäschebox hervorragend geeignet. Hast Du etwa zu Hause keine eigene Waschmaschine und bringst Deine Wäsche regelmäßig zu einem Waschsalon in der Nähe, dann bekommst Du hier die ideale Transportbox. Du musst Deine Schmutzwäsche also nicht erst umständlich aus Deiner heimischen Wäschetonne in einen Rucksack oder eine gesonderte Box zum Transportieren umsortieren, sondern schnappst Dir einfach den handlichen Wäschesammler und machst Dich direkt auf Deinen Weg. Klasse finde ich auch, wie sich der Behälter mit nur wenigen Handgriffen zusammenklappen lässt. So kannst Du ihn unterwegs auch einfach mal unter den Arm klemmen, wenn er leer ist.

In sechs bunten Farben erhältlich

Mit ungefähr 50 Litern Fassungsvermögen bietet der faltbare Wäschekorb jede Menge Stauraum für das Sammeln Deiner Schmutzwäsche. Die Abmessungen sind mit ca. 56 x 37 x 30 Zentimetern angenehm kompakt. So findet der Schmutzwäschebehälter auch in etwas engeren Bädern gut Platz. In gefaltetem Zustand misst er sogar nur 54 x 37 x 5 Zentimeter. Doch auch in Sachen Optik hat mich dieser Wäschesack direkt begeistert. Statt einem eintönigen Einheitslook hast Du hier die Auswahl aus sechs verschiedenen, trendigen Farben. Ob frisches Grün, knalliges Pink, angesagtes Orange, elegantes Weiß, zeitloses Grau oder schickes Schwarz – Du hast die volle Auswahl. Warum nicht auch gleich mehrere Wäschesäcke in verschiedenen Farben miteinander kombinieren? Mit dem hochwertigen Aufdruck einer stilisierten Waschmaschine macht der Wäschesammler wirklich etwas her. Und das alles zu einem, wie ich finde, überaus fairen Preis. Dafür gibt es von mir ganz klar den Daumen nach oben!

Deine Claudia

Mehr zum Thema Wäsche waschen

waesche-aufhaengenTipps zum Wäsche waschen – mein Basiswissen:
Wer von euch kennt das nicht: Die Wäscheberge türmen sich vor der Waschmaschine, in diversen Zimmern und Ecken liegt noch Schmutzwäsche herum. Hier sind meine besten Tipps zum Thema Wäsche waschen…

was-darf-in-den-waeschetrocknerCheckliste Wäsche waschen:
Zugegebenermaßen gehört das Waschen zu meinen Lieblingsaufgaben im Haushalt. Es macht mir einfach Spaß, die Sachen zu sortieren, in die Maschine zu packen und wenn das Wetter gut ist, draußen aufzuhängen. Nichts geht für mich über „frisch nach draußen“ duftende Wäsche, so wie früher. In der kostenlosen Checkliste verrate ich all meine Tricks…

Wie bewertest du den Beitrag?
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]