Heutige Kinder erliegen häufig den Verlockungen von Smartphone, Tablet, Spielekonsole und Fernseher. Diese Dinge ziehen die Aufmerksamkeit der Kinder auf sich. Auch wenn es fördernde Programme gibt, sitzen die Kinder, während sie sich mit diesen elektronischen Dingen befassen. Auch das Miteinander geht dabei verloren, da keine Spielgefährten notwendig sind. Dabei tut Kindern Bewegung in ihrer Entwicklung gut.

Frische Luft mit Nebenwirkungen

Das Spielen an der frischen Luft hat viele Nebenwirkungen für die kindliche Entwicklung. Die Geschicklichkeit wird gefördert, Kinder erhalten ein Gefühl für ihren Körper und das Gehirn wird angeregt. Die Muskeln werden unterschiedlich beansprucht, weshalb sie durch ausreichend Bewegung gestärkt werden. Die Ausdauer nimmt zu. Müdigkeit nach längerem Sitzen verfliegt im Nu. Kinder lernen ihre Stärken und Schwächen einzuschätzen, sie entdecken die Natur und gehen mit offenen Augen durch die Welt. Mit dem richtigen Gartenspielzeug kannst du deine Kinder nach draußen locken und ihnen Anreize für ihr Spiel geben.
Die Gestaltung des kindgerechten Gartens ist sehr vielfältig. Mit einer Burg, die nur über eine steile Leiter zu erklimmen ist, verwandeln sich die Buben ruckzuck in mutige Ritter, die wahre Heldentaten bestehen müssen. Für Mädchen verwandelt sich der Spielturm in ein Prinzessinschloß, welches mit Decken wohnlich wird und in dem zum Nachmittagstee geladen wird.
Die verschiedenen Materialien wie Holz und Kunststoff regen die Sinne der Kinder an. Sie lernen, dass sie auf Kunststoff besser rutschen als auf Holz, das ihnen Holz jedoch einen sichereren Tritt ermöglicht. So erklimmen sie im Spiel mit ihren Kameraden auf verschiedene Weise die Spieltürme und erfreuen sich daran, wer schneller ist.

Beim Kauf von Gartenspielzeug beachten

gartenspielzeug-kinderIm Bereich Gartenspielzeug gibt es ein riesiges Angebot, so dass du einige Dinge beachten solltest beim Kauf von Geräten für den Garten. Die vielfältige Kombination verschiedener Spielmöglichkeiten animiert die Kinder dazu, in den Garten zu gehen und sich immer wieder neue Spiele auszudenken. Damit der Spaß daran nicht nur von kurzer Dauer ist, sollte darauf geachtet werden, dass nur qualitativ hochwertige Materialien verarbeitet werden. Dadurch erhalten die Elemente eine lange Lebensdauer und trotzen den verschiedenen Witterungen. Entscheidest du dich für einen Anbieter, können die Geräte wunderbar miteinander kombiniert werden. Durch verschiedene Varianten wachsen die Geräte mit und können dem Alter der Kinder flexibel angepasst werden. Viele Spielgeräte gibt es in Kunststoff und Holz. Mit der Holzvariante, welcher in der Anschaffung teurer ist, kannst du deinen Kindern über viele Jahre eine Spielmöglichkeit anbieten. Diese Geräte fügen sich harmonisch in einen Garten ein. Es ist nicht pauschal zu sagen, welches Spielgerät ab welchem Alter möglich ist. Du kennst dein Kind am besten, um seine Stärken einzuschätzen. Es ist zu empfehlen, unter drei Jahren keine Spielgeräte über 1,50 Meter anzuschaffen, damit sich die Kinder bei einem Sturz nicht verletzten.
Informiere dich im Vorfeld gut und deine Kinder werden dich lieben.