Gefrierschrank oder Tiefkühltruhe – was passt am besten zu mir?

Wie bewertest du den Beitrag?
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]
Die Aufgabe eines Gefrierschrankes oder einer Tiefkühltruhe ist die gleiche: Lebensmittel sollen für den späteren Verzehr haltbar gelagert werden. Doch was passt besser zu dir und deinen Bedürfnissen? Nachfolgend zeigen wir die Vor- und Nachteile beider Geräte auf, um dich bei deiner Entscheidung zu unterstützen.

Wo soll das Gefriergerät stehen?

Eine wichtige Frage ist der zukünftige Standort des Gerätes. Eine Tiefkühltruhe ist nicht sehr hoch, dennoch sehr breit. Es gibt Truhen ab 82 Zentimeter Länge, aber auch welche mit 100 Zentimeter länger. Ein Gefrierschrank hingegen besitzt meist eine Grundfläche von 70 x 70 Zentimeter, kann jedoch unterschiedlich hoch sein. Ein Gefrierschrank lässt sich sehr gut in eine Küche integrieren, eine Truhe findet häufig Platz im Keller. Anhand der Maße kannst du dir selbst überlegen, welche räumlichen Möglichkeiten du hast, um ein Gefriergerät aufzustellen. Wenn der Stellplatz von vorneherein begrenzt ist, sollte eher ein Gefrierschrank geplant werden.

Wie viele Lebensmittel werden eingefroren

Fallen beim Essen eher kleine Mengen an Resten an, die eingefroren werden oder hältst du gerne Speisen vorrätig? Zudem ist auch die Frage, ob du das Gerät für dich alleine benötigst oder für eine ganze Familie. Für Single reichen häufig die Gefrierelemente in einem Kühlschrank aus. Sind die zwei Fächer zu wenig, kann auch ein kleiner Schrank angeschafft werden. Für viel Gefriergut oder auch großes Gefriergut ist die Überlegung zu einer Truhe sehr sinnvoll.

Welches Gerät ist stromsparender?

Die Gefriertruhe ist betrachtet auf ihre Größe und ihren Inhalt stromsparender im Vergleich zu einem Gefrierschrank. Die kalte, schwere Luft sinkt nach unten, so dass sie nicht entweicht, wenn der Deckel der Truhe geöffnet wird. Die Wände einer Truhe sind zudem dicker als bei Gefrierschränken, so dass eine Truhe insgesamt sehr gut isoliert ist, so dass sie stromsparend und effizient laufen.
Dennoch fressen sie von vorne herein mehr Strom als Gefrierschränke. Ist eine Truhe nur halb gefüllt, verbraucht sie zu viel Strom als ein gut gefüllter Schrank. Wobei wieder die Frage im Raum steht, wie viele Lebensmittel verstaut werden.

Vorteile des Gefrierschrankes auf einen Blick

Der Gefrierschrank benötigt wenig Platz, da er eine kleine Grundfläche hat. Sie lassen sich sehr gut in eine Küche integrieren. Durch die Schubladen behältst du leicht die Übersicht über die verstauten Lebensmittel. Du musst nicht in den Schrank hineinkriechen, um Lebensmittel herauszuholen. Für jede Familiengröße gibt es den passenden Gefrierschrank.

Vorteile der Gefriertruhe auf einen Blick

Die Truhe bietet ein größeres Volumen zum Verstauen von Lebensmitteln. Durch das dichte Abschließen arbeitet die Truhe sehr energieeffizient. Bei großen Familien, wo viele Lebensmittel verstaut werden, ist die Truhe das Gerät der ersten Wahl. Auch für spezielle Betriebe ist eine Gefriertruhe besser.

Wenn du wissen möchtest, wie andere Nutzer dieses Problem bewerten, kannst du dies hier nachlesen: https://www.werweiss.de/frage/gefrierschrank-oder-gefriertruhe Dort werden ebenfalls nochmal übersichtlich die entsprechenden Vor- und Nachteile von Gefriertruhe und Gefrierschrank aufgezeigt.