Hundehaare entfernen auf Kleidung, Teppich, Fliesen und vielem mehr

So sehr du deinen Hund liebst, seine Haare können für dich ein Ärgernis sein. Sie verteilen sich im Haus auf Teppich, Sofa und Fliesen. Oft ist deiner Kleidung sofort anzusehen, dass du ein pelziges Haustier besitzt. Um die Wohnung sauber zu halten, solltest du gründlich die Hundehaare entfernen. Doch dies ist gar nicht so einfach, wie du bestimmt schon gemerkt hast. Hier gibt es die besten Tipps.

Der Hygiene und den Gästen zuliebe

Hundehaare stören im Haushalt. Sie machen nicht nur einen ungepflegten Eindruck, sondern sie sind auch unhygienisch. Außerdem können sie Allergien provozieren, die oft mit lästigen Symptomen wie Augenjucken und Niesen einhergehen. Sollten dich selbst die Hundehaare deines Lieblings nicht stören, solltest du sie deinen Gästen zuliebe entfernen. Niemand setzt sich gern auf einen Sessel, der voller Hundehaare ist. Haften die Härchen auf der Kleidung, schmälert dies zudem deinem optischen Erscheinungsbild. Im Berufsleben kann sich dies sogar auf deinen Erfolg auswirken. Es ist daher an der Zeit, sich dem Problem Hundehaare zu widmen.

Hundehaare auf Stoffen beseitigen

Ob Stoffsofa, Sweatshirt oder Anzug: Hundehaare scheinen auf diesen Dingen wie Kleber zu haften. Hiermit kriegst du die Härchen weg:

  • Fusselbürste
  • Paketklebeband mit klebender Seite außen um die Hand wickeln
  • spezielle Anti-Tierhaarbürste
  • Waschbälle dem Waschmaschinengang hinzufügen
  • Haushaltshandschuhe aus Gummi und Strumpfhosen als Handschuh (statische Aufladung entfernt Hundehaare)
  • Staubsauger für Tierhaare (für viele Teppichflächen ideal)
  • Staubsauger mit Teppichaufsatz (fürs Sofa perfekt)

Wie du siehst, es gibt eine Reihe von Optionen. Ist die Bekleidung trocknerfest, kann ebenso der Trockner wahre Wunder bei der Tierhaarentfernung bewirken. Um Energie einzusparen, kannst du die kälteste Stufe einstellen. Immerhin geht es hierbei nicht um die Wärme, sondern um den Luftstrom und die Bewegungen. Vergesse aber nicht, das Fusselsieb stets gut zu reinigen.

Weg mit den Tierhaaren auf glatten Flächen

Auf Fliesen, Laminat und Holzböden bleiben die Hundehaare natürlich auch liegen. Durch Erschütterungen und Wind werden sie regelrecht aufgewirbelt, schweben kurz durch die Luft und legen sich dann wieder auf den glatten Boden. Fegen mit einem regulären Besen hilft nicht, da sich so die Tierhaare noch mehr verteilen. Stattdessen setze lieber auf feuchte Gummischrubber. Alternativ und ergänzend dazu kannst du gründlich wischen. Einige Staubsauger können ebenfalls gute Dienste leisten. Du musst bei deinem Staubsaugermodell nur darauf achten, dass es die Haare nicht aufwirbelt.

Dem haarigen Chaos vorbeugen

  • Hund regelmäßig bürsten – insbesondere während des Fellwechsels
  • Trimmen und Scheren beim Hundefriseur
  • ein bisschen gutes Pflanzenöl im Hundefutter reduziert Haarausfall
  • sehr starken Haarausfall durch den Tierarzt überprüfen lassen
  • Einrichtung auf die Hundehaltung abstimmen (besser glatte Böden als Langhaarteppiche
  • Polstermöbel mit Decken abdecken

Hundehaare? Kein Problem in meinem Haushalt

Diese Tipps zeigen dir, dass Hundehaare auf Kleidung und im Haushalt kein unlösbares Problem sind. Du kannst es mit diesen Ratschlägen leicht bewältigen, sodass deine Wohnung immer hygienisch sauber ist und Gäste sich bei dir wohlfühlen. Wenn du nur ein paar Minuten in die Fellpflege deines Tieres investierst und Polstermöbel abdeckst, erleichterst du dir die Arbeit zusätzlich. Am besten trägst du auch die Fellpflege deines Hundes in einen Putzplan ein, damit du sie nicht vergisst.

Pinterest

Dein Kommentar

Hast du Fellnasen im Haushalt? Wie bekommst du die Tierhaare in den Griff? Bitte schreib unten deinen Kommentar.

Rating: 4.8/5. Von 10 Abstimmungen.
Bitte warten...
  • Heinz Dahlhoff sagt:

    Ich suche einen Lieferanten für einen Silicon-Roller ( sieht aus wie ein Besen aber halt ohne Bürsten, dafür nur eine einfache Rolle ) Die Rolle „saugt“ die Hundehaare auf und mit einem
    Wassersstrahl „rutschen“ die Haare von der Rolle, die ist dann wieder voll einsatzfähig.
    Wo gibt es Ersatz für meinen „alten Roll-Besen“ ?? Können Sie mir helfen ??

  • >