Klo verstopft was tun

Klo verstopft was tun?

Wie bewertest du den Beitrag?
[Gesamt:5    Durchschnitt: 2.8/5]

Klo war heute verstopft. Sohnemann hat mal wieder zu viel Papier verbraucht. Er hingegen sagt, der Stinker war so groß ;-)

Mein Mann hat eine knappe Stunde mit dem Pümpel gearbeitet. Ohne Erfolg. Ich wollte dann schon einen Service rufen und mein Mann sagte, die 200 $ sparen wir uns, zumal hier heute Feiertag ist. Weiterprobieren…

Haben dann das Wasser abgeschöpft und zwei Spülmaschinentabs rein, danach zwei Kannen kochendes Wasser aus dem Wasserkocher.

Nach einer Stunde warten war alles wieder frei.

Egal ob zu viel Papier oder ob das Geschäft einfach zu groß war – eine verstopftes Klo kannst Du selbst wieder zum Laufen bringen.

Die Saugglocke, auch Pümpel/Pömpel genannt

Saugglocke auf den Abfluss setzen und kräftig pumpen. Eventuell mit etwas Wasser nachspülen und den Vorgang wiederholen. Der entstehende Unterdruck beseitigt selbst starke Verstopfungen, aber nicht immer. Das liegt an den Kurven in der Toilette.

Der Weg um die Kurve

Schafft die Saugglocke es nicht, so liegt das am Aufbau einer Toilette. Der Siphon wirkt mit seinem u-förmigen Aufbau als absolut zuverlässiger Geruchsverschluss, ohne Siphon würde es aus dem Klo nach Kanal riechen.

Alles, was in der Toilette runtergespült wird, muss durch dieses U, also um die Kurve. Es liegt auf der Hand, dass es da leicht zu Verstopfungen kommen kann. Gleichzeitig stellt sich die Frage, wie und womit der Hobbyhandwerker um diese Kurve kommt, um den Stau aufzulösen.

Lösung 1 (Amateur): Kleiderbügel

Ein Kleiderbügel aus Metall kann das Problem beseitigen helfen. Den Bügel so biegen, dass der Haken möglichst weit in die Toilette geschoben werden kann. Dann vor- und zurückbewegen. Weil Du mit dem Draht um die erste Kurve in der Toilette kommst, stehen die Chancen gut, die Verstopfung zu beheben.

Ein Kleiderbügel kann die Toilette leicht verkratzen, deshalb ist er eher eine Notlösung. Besser arbeitest Du mit

Lösung 2 (Profi): Rohrreinigungsspirale

Eine Rohrreinigungsspirale funktioniert wie ein biegsamer Draht. Ihr Vorteil gegenüber dem Kleiderbügel besteht darin, dass sie mehrere Kurven überwinden und so den Pfropfen in der Toilette durchstoßen kann. Vorne hat die Spirale einen kleinen Haken, am anderen Ende ist eine Kurbel, mit der sich die Spirale drehen lässt, sodass der Haken die Bescherung allmählich auflösen kann.

In der Regel schaffst Du es mit der Rohrreinigungsspirale immer, das Klo wieder frei zu bekommen. Etwas Geduld ist gefragt, aber das Gerät arbeitet deutlich besser als der Kleiderbügel. Außerdem verringert sich die Gefahr, die Toilette zu verkratzen.

Rohrreinigungsspiralen gibt es ab etwa 10 Euro, eine überschaubare Investition mit hohem Nutzwert.