Werde jetzt Flecken-Profi...

Lerne jetzt Hausmittel für die 20 wichtigsten Flecken in Haushalt kennen.

Bei uns gibt es kein Spam.

Küchenzeilen als schlanke Alternative zur Einbauküche

Die klassische Einbauküche, von einem Spezialisten geplant und individuell den Gegebenheiten des Raumes angepasst, wird wohl immer das Nonplusultra in Sachen Küchen bleiben. Doch nicht jeder braucht letztendlich soviel Stauraum – und viele haben auch gar nicht so viel Platz. Wenn du es auch gerne etwas schlanker und minimalistischer magst, könnte eine einfache Küchenzeile für dich eine sinnvolle Alternative sein. Solltest du Single sein und in einer kleinen Wohnung leben, dann erst recht. Welche Vorteile Küchenteilen mit sich bringen und worauf du beim Kauf besonders achten solltest, möchte ich dir heute näher bringen.

Küchenzeilen – schon für kleines Geld erhältlich

Der große Vorteil einer Küchenzeile ist der finanzielle Aspekt. Gegenüber einer umfangreichen Einbauküche kannst du hier richtig viel Geld sparen. So finden sich beispielsweise bei Smartmöbel voll ausgestattete Küchenzeilen schon zu erstaunlich günstigen Preisen. Oft sind sogar die Geräte schon mit dabei. Natürlich gibt es dabei Abstufungen in Sachen Verarbeitung und Ausstattung. Eine wichtige Rolle bei einer solchen Investition dürfte sicherlich auch die Frage spielen, wie lange du vorhast, in deinem neuen Zuhause zu wohnen.

Von der Singleküche bis zur Design-Küchenzeile

Für Singles, die ohnehin selten selbst kochen, bieten sich Platz sparende und einfache Pantry-Küchen an, die über nicht viel mehr als einen Herd, eine Spüle und einen Kühlschrank verfügen. Wenn du eine Familie zu ernähren hast, kommt so etwas natürlich eher nicht in Frage. Wobei sogenannte „Singleküchen“ in extrem beengten Wohnverhältnissen auch mehreren Personen gute Dienste leisten und sich teils als echte Raumwunder herausstellen können. Es gibt jedoch auch richtig hochwertige und stylische Design-Küchenzeilen, die bis zu mehr als drei Meter lang sind. Hier bekommst du nicht nur eine ansprechende Optik, sondern auch jede Menge Stauraum für Küchenutensilien und Vorräte.

Die Übersicht behalten und nicht zu viel Kram anhäufen

Zu den Vorteilen von Küchenzeilen gegenüber größeren Küchen gehört sicherlich die Tatsache, dass es dir hier viel leichter fallen wird, die Übersicht zu behalten. Alles ist ganz einfach viel näher beieinander und meist wird schon ein Handgriff genügen, um die benötigte Zutat oder die gewünschte Pfanne in deinen Händen zu halten. Hinzu kommt, dass du durch den an einem gewissen Punkt begrenzten Stauraum quasi gezwungen bist, nicht zu viel Kram anzuhäufen. Wie viele Teller und Tassen lagert man sonst doch oft jahrelang im Küchenschrank, ohne sie auch nur einmal anzurühren.

Wichtige Überlegungen vor dem Kauf einer Küchenzeile

Bevor du dir eine Küchenzeile kaufst, solltest du dir auf jeden Fall genau überlegen, wie du diese überwiegend nutzen möchtest. Kochst du gerne und oft? Verwendest du dabei vielfältige Zutaten? Dann sollte auf jeden Fall nicht nur die Arbeitsplatte groß genug sein, sondern auch in Sachen Stauraum lohnt es sich nicht zu sparen. Je nach Küchenzeile bekommst du unterschiedliche viele und unterschiedlich große Hängeschränke, Unterschränke und Hochschränke geboten. Besonders praktisch finde ich persönlich ja die sogenannten Apothekerschränke zum Ausziehen. Du siehst also, auch für eine eher schmale Küche finden sich adäquate Lösungen, so dass du auf maximalen Spaß beim Kochen nicht verzichten musst.

Du möchtest dich gerne noch intensiver mit dem Thema Küchenplanung auseinandersetzen und hast auch noch andere Alternativen im Auge? Dann schau doch mal in meinen Beitrag „8 Punkte, die du bei der Küchenplanung unbedingt bedenken solltest“ rein.

Wie bewertest du den Beitrag?
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]