Lattenrost mit roten Klipps

Richtig gut schlafen – Wie finde ich den richtigen Lattenrost?

Guter Schlaf ist wichtig für einen erholten Körper. Doch dazu gehört mehr als eine angenehme Matratze. Auch der Lattenrost unter der Matratze trägt sein wesentliches zu einem guten Schlaf bei. Dabei ist es gar nicht so leicht, den richtigen Lattenrost zu finden. Nachfolgend gibt es einige Tipps, worauf beim Kauf geachtet werden sollte, siehe auch hier.

Wozu wird ein Lattenrost benötigt?

Hast du dich schon einmal gefragt, wofür es Lattenroste gibt? Es wäre doch ein leichtes, die Matratze auf den Boden oder erhöht auf ein Brett aufzulegen. Doch so einfach ist dies nicht. Der Mensch sondert im Schlaf sehr viel Feuchtigkeit ab, welche natürlich auch in die Matratze hineinzieht. Damit sich diese Feuchtigkeit nicht ansammelt und es zu einer Schimmelbildung kommt, liegt sie auf einem Lattenrost auf, welcher eine Belüftung von unten gewährleistet. Zudem handelt es sich bei de Lattenrost nicht um ein starres System. Vielmehr sind flexible Leisten miteinander kombiniert, die sich mit der Matratze zusammen an den schlafenden Körper anpassen und somit zu einem guten Schlaferlebnis führen. Mit den Bewegungen des Schlafenden sollte der Lattenrost sanft nachgeben.

Welcher Lattenrost zu welchem Bett?

Bettrahmen bieten unterschiedliche Auflagemöglichkeiten für einen Lattenrost. Beim Kauf eines Bettes werden meist die passenden Lattenroste mit angeboten. Wenn du dich jedoch nicht für ein komplett ausgestattetes Bettgestellt entscheidest, dann kannst du anhand der Auflagemöglichkeiten einen passenden Lattenrost finden. Dabei gibt es die Variante, dass bei den schmaleren Betten nur Winkel in den Ecken zur Auflage dienen. Breitere Betten besitzen zusätzlich einen Mittelholm. Bei Schwebebettrahmen sind häufig Quertraversen in den Rahmen eingebaut. Bei Kauf eines Lattenrostes solltest du im Vorfeld dein Bett ausgemessen haben. Die Lattenroste sind etwa einen Zentimeter kürzer, damit sie ohne Probleme in den Bettrahmen passen.


Haushaltsfee Tipp: Wo hakt es eher bei dir... Beim Ausmisten oder beim Ordnung halten? Erfahre jetzt 5 Fehler, die du beim Ausmisten unbedingt vermeiden solltest. Die ersten sichtbaren Ergebnisse wirst du schon heute erzielen. Oder: Die 5 häufigsten Probleme, die dich von der Ordnung in deinem Zuhause abhalten .

Leistenzahl sagt etwas über die Qualität aus

Wer sich schon mal genauer mit einem Lattenrost auseinandergesetzt hat, weiß, dass diese verschiedenen Leisten haben können. Die Anzahl der Leisten sagt häufig etwas über die Qualität des Lattenrostes aus. So bedeuten mehr Leisten eine höhere Flexibilität. Rolllattenroste oder günstige Lattenroste sind meist recht starr und besitzen wenige Leisten im gleichen Abstand. Diese starren Latten brechen irgendwann in ihrer Benutzung bei einseitiger Benutzung. Qualitativ hochwertige Roste besitzen häufig nach oben gewölbte, flexible Leisten in höherer Zahl. Je mehr Leisten vorhanden sind, umso besser lässt sich die Matratze ablegen. Auch kann dieser Rost ganz anders auf den schlafenden Körper reagieren als ein starrer Lattenrost. Als Richtwert lässt sich sagen, dass ein qualitativ hochwertiger Rost zwischen 20 und 30 Leisten aufweist.

Verschiedene Zonen für einen besseren Schlafkomfort

Ein richtig guter Lattenrost ist in verschiedene Zonen unterteilt, welche alle auf die Bedürfnisse des Schlafenden abgestimmt werden können. Dies sind meist die drei Zonen Schultergürtel, Becken und Mittelzone. Liegt ein Mensch auf der Seite, sticht seine Schulter in die Matratze hinein. Damit der Schlafenden dennoch bequem liegt, gibt es hier sehr flexible Leisten, die die Schulter einsinken lassen, so dass trotz Seitenlage der Körper sanft zum Liegen kommt. Die Beckenzone passt sich auch dem schlafenden Körper an, speziell in Seitenlage. Durch diese beiden flexiblen Zonen wird eine richtige Lagerung der Wirbelsäule im Schlaf gewährleistet. Damit die Wirbelsäule auch im mittleren Bereich ergonomisch im Schlaf ist, dafür sorgt die verstärkte Mittelzone.

Tipps für den Kauf eines Lattenrostes

Nachfolgend einige Tipps, was du beim Kauf des richtigen Lattenrostes beachten solltest:

  • Messe vorher das Bett aus, um den passenden Lattenrost für das Bettgestell zu finden
  • Passt der Lattenrost auf die vorhandenen Auflagen des Bettgestells
  • Wähle den passenden Lattenrost für dein Gewicht
  • Achte darauf, dass der Lattenrost flexible Leisten besitzt
  • Der Lattenrost sollte in drei Zonen für Becken, Schultern und Mittelteil untergliedert sein
  • Je mehr Latten, um so qualitativer ist der Lattenrost
  • Soll der Kopf und Fußbereich extra verstellbar sein

Mit ein wenig Augen auf beim Kauf des Lattenrostes kannst du dich am Abend weich betten und angenehm schlafen. Passt sich der Lattenrost deinem Körper an, tust du dir und deiner Wirbelsäule etwas Gutes.

Pinterest

Lattenrost

Dein Kommentar

Hast du einen verstellbaren Lattenrost unter der Matratze?

Rating: 4.9/5. Von 16 Abstimmungen.
Bitte warten...
>