Pfui Teufel! Die 13 schmutzigsten Dinge in deinem Zuhause

Dass unser Haushalt hygienisch nicht dauerrein ist, sollte uns klar sein, aber hast du dich schon einmal gefragt, welche Dinge des täglichen Gebrauchs mit den meisten Bakterien behaftet sind und was wir viel zu selten sauber machen? Wir zeigen dir im weiteren Verlauf die häufigsten Schmutzfallen, damit du diese in Zukunft reduzieren kannst.

Bei den folgenden Dingen ist Hygiene also super wichtig…

 

Hygiene in der Küche

Der Küchenschwamm
Wir haben ihn täglich in der Hand und er gleitet vom Topf über die Arbeitsplatte und wieder zurück. Etwa 10 Millionen widerliche, für uns unsichtbare Bazillen befinden sich in JEDEM Quadratzentimeter unseres Küchenschwamms. Gerade deshalb ist es ganz wichtig, diesen täglich zu säubern (hier findest du 4 Wege Lappen und Schwämme zu reinigen…) und ihn mindestens alle zwei Wochen komplett auszutauschen.

Wasserhähne
Da Wasserhähne und die Spüle täglich mehrmals mit schmutzigen Händen und Allzwecklappen in Berührung kommen,tummeln sich dort viele Keime und Bakterien. Reinige diese Orte mindestens ein Mal die Woche gründlich mit Desinfektionsspray oder insektenvernichtenden Hausmitteln.

Arbeitsplatten
Die Arbeitsfläche dient oft auch nur als Abstellfläche und so haben Bakterien aus Fleisch oder Obst genug Zeit, sich mit denen aus Zeitungen oder Verpackungen zu paaren. Diesem Cocktail aus vielen Keimen solltest du mindestens 1x täglich mir Spüli und heißen Wasser zu Leibe Rücken. Halt diese Arbeitsplatte auch über den Tag möglichst sauber.

Schneidebretter
Wer mit Holzbrettern arbeitet, sollte diese besonders gründlich reinigen, da sich gerade hier sehr gerne und einfach Bakterien ansiedeln. Spüle das Brett nach JEDER Benutzung mit heißem Wasser ab und pflege es mit Zitrone und Olivenöl. Nutze am besten diverse Bretter für Fisch und Fleisch oder steige auf Schneidebretter aus Glas um.

Herdknöpfe
Während wir kochen, wischen wir hier kurz die Tomatensauce weg und spülen dort kurz den Lappen ab. Irgendwann ist das Essen fertig und die selben Hände, die gerade noch den Lappen ausgedrückt haben, schalten nun den Herd aus… Ich glaube nun wissen wir alle, woher das Wort „Bakterienherd“ kommt. ;-)

Kaffeemaschine
Wie oft reinigst du den Wassertank deiner Kaffeemaschine? Immer wieder nur frisches Wasser nachzufüllen ist fast so, als würdest du die Keime füttern wollen. Reinige den Tank in regelmäßigen Abständen und lasse ihn dann unbedingt vollständig trocknen. Wie du einen Kaffeevollautomaten reinigst, findest du hier…

Hygiene im Wohnbereich

Elektro-Geräte
Das TV-Programm umschalten, eine E-Mail schreiben und die Whats-App-Nachricht noch schnell beantworten. Hast du die Tastatur desinfiziert, nachdem du das letzte Mal erkältet warst? Oder züchtest du da die Keime für das nächste Mal? Eine einfache Vorreinigung der Tastatur kann mit Q-Tips erfolgen…

Türgriffe und Lichtschalter
Wie oft machst du täglich das Licht an und aus und wie viele Familienmitglieder, Freunde und Bekannte tun es dir in eurem Haushalt gleich? Der Eine hat gerade das neue Blumenbeet bepflanzt, der Andere ist erkältet und du hast doch gerade noch die Orange geschält. Wenn du nicht möchtest, dass diese Orte zur kostenlosen Keimschleuder werden, solltest du sie regelmäßig desinfizieren.

Hygiene im Badezimmer

Zahnbecher
Wann hast du das letzte Mal in deinen Zahnbecher geschaut? Viele von uns nutzen zum Aufbewahren der Bürsten einen separaten Becher, der täglich von der nassen Zahnbürste befeuchtet wird und so der perfekte Nährboden für Bakterien ist. Reinige den Zahnbecher regelmäßig in der Spülmaschine.

Handtücher
Gerade während der Erkältungszeit solltest du deine Handtücher oft wechseln, da sie ständig mit Bazillen in Berührung kommen und durch ihre andauernde Feuchtigkeit zu automatischen Bakterienschleudern mutieren. Auch im gesunden Alltag setzen sich hunderte Bakterien und Keime im Handtuch fest, bevor dieses beginnt unangenehm zu riechen. Tausche daher auch „grundlos“ regelmäßig deine Handtücher aus und wasche diese bei 60 Grad in der Waschmaschine.

Sonstige Hygiene

Handtasche
Wenn deine Tasche einer Müllhalde gleicht, dann sind auch alle darin enthaltenen Dinge, wie Schlüssel, Geldbeutel, oder Sonnenbrille verkeimt. Reinige daher auch deine Handtasche in regelmäßigen Abständen. So ist sie nicht nur sauber sondern auch ordentlich und du findest alles ohne lange suchen zu müssen. Übrigens solltest du auch Einkaufsbeutel aus Stoff regelmäßig in der Maschine waschen, immerhin transportieren wir darin die verschiedensten Dinge mit und ohne Verpackung.

Haustierbedarf
Wir lieben unsere Tiere und deshalb sollten wir dafür sorgen, dass auch sie ein hygienisches Umfeld haben. Achte darauf, dass der Napf täglich gereinigt wird und auch das Spielzeug unserer Vierbeiner sollte häufig gewaschen werden, da es sich da in etwa genauso verhält, wie bei den Handtüchern.

Nummer 13: Otto Waalkes: Raus!

Den gefährlichsten Keimherd in deinem Haushalt kannte schon Otto in den 80er Jahren ;-)

Pinterest

Dein Kommentar

Ist dir aufgefallen, dass die Toilette in unsere Aufzählung der dreckigsten Orte gar nicht vorkommt? Erstaunlich, oder? Welcher unserer Punkte hat bei dir einen „AHA-Effekt ausgelöst?

Rating: 5.0/5. Von 6 Abstimmungen.
Bitte warten...
>