Sinnvolle Tipps für ein Leben mit weniger Plastik - Haushaltsfee.org

10 Tipps für ein Leben mit weniger Plastik

Den ganzen Tag sind wir von Plastik umgeben. Doch Kunststoff ist nicht ohne, wenn man bedenkt, dass es 450 Jahre dauert, bis Kunststoff abgebaut ist. Dauerhaft wird dies zu einem Problem. Um dem entgegenzuwirken, erhältst du mit diesen Artikel Tipps für ein plastikfreies Leben, inspiriert von https://www.careelite.de/plastikfrei-leben-ohne-plastik.

Der Alltag mit Plastik

In vielen Bereichen des alltäglichen Lebens sind wir von Plastik umgeben. Es beginnt bei den ganzen Verpackungsmaterialien, in denen unsere Lebensmittel eingeschweißt sind, damit sie länger haltbar sind. Alle Kosmetikartikel sind in Plastik verpackt. Doch nicht nur die Verpackung ist aus Kunststoff. Viele Kosmetikartikel enthalten Mikroplastikpartikel wie Polyethylen (PE), Polyamid (PA), Polypropylen (PP) oder Polyethylenterephtalat (PET).
Schauen wir uns in der Wohnung um – überall stoßen wir auf Plastik. Die Zahnbürste und der Kamm im Bad, die Trinkbecher und Tupperdosen in der Küche, die Tastatur im Arbeitszimmer. Gehen wir shoppen, werden die Einkäufe in Plastiktüten verpackt. Es gibt keinen Bereich im Leben, in dem wir nicht mit Kunststoff in Berührung kommen. Dennoch empfiehlt sich ein Umdenken, denn Plastik ist eine Katastrophe für unsere Umwelt.

Plastik als Umweltproblem

Produkte aus Plastik sind sehr stabil und daher biologisch kaum abbaubar. Im Kreislauf verringern sich Plastikbestandteile zwar und werden kontinuierlich weniger, aber die kleinen Mikroplastikartikel werden nicht vollständig abgebaut. Es wird davon ausgegangen, dass es rund 450 Jahre dauert, bis Plastik vollständig abgebaut ist. Daher ist es ein Umweltproblem, denn es reichert sich in der Natur an. Bereits heute gibt es diverse Berichte darüber, dass sich Plastik in Strömungen im Meer sammelt, es findet sich an den Stränden und sogar in den Tieren wieder, wodurch es letztendlich wieder auf unserem Tisch landet.
Es gibt einige Produkte – wie die PET-Flaschen- die in den Recyclingkreislauf eingehen. Dennoch gibt es viele Produkte, die einfach im Müll landen.

Plastikfrei leben?

Mit diesem Wissen stellt sich die Frage, ob ein Leben ohne Plastik überhaupt möglich ist. Ganz auf Plastik lässt sich nicht verzichten, doch es gibt Bereiche im Leben, indem Plastik reduziert werden kann. Es sind die kleinen Schritte, die dazu führen, dass weniger Plastik in der Umwelt landet.

1. Leitungswasser statt abgefülltes Wasser

Das Leitungswasser ist von sehr hoher Qualität und kann direkt aus dem Wasserhahn genossen werden. Daher kannst du darauf verzichten, dein Wasser in den PET-Flaschen zu kaufen, sondern dein Glas direkt am Wasserhahn auffüllen.

2. Tausch von Plastikprodukten in plastikfreie Produkte

Informiere dich, welche Plastikprodukte auch als plastikfreie Variante erhältlich sind. Zahnbürsten oder auch Haarbürsten gibt es auch als Naturprodukt aus Holz. Im Bereich Kosmetik gibt es viele Artikel, die ohne Kunststoff auskommen. Die Tupperdosen in der Küche können gegen Glas- oder Edelstahlverpackungen ausgetauscht werden. Die Mülltüte aus Plastik ersetzt du durch Mülltüten aus Maisstärke.

3. Einkauf auf dem Wochenmarkt

Wenn du auf dem Wochenmarkt einkaufen gehst, erhältst du Obst, Gemüse, Fleisch und Käse frisch vom Händler ohne Plastikverpackung. Habe Korb oder Rucksack dabei, um auf Tüten zu verzichten und die Einkäufe direkt wegzupacken.

4. Ohne Verpackung im Supermarkt einkaufen

Auch im Supermarkt kannst du plastikfrei einkaufen, wenn du deine eigene Aufbewahrung direkt mitbringst und dir an der Frischetheke die Wurst oder den Käse direkt einpacken lässt. Es ist am Anfang etwas ungewohnt, doch du gewöhnst dich schnell daran. Nehme auch für diesen Einkauf genügend Taschen mit, damit du an der Kasse keine Einkaufstüte kaufen musst.

5. Gehe nie ohne eigene Tasche aus dem Haus

Es empfiehlt sich, immer eigene Taschen dabeizuhaben. Packe dir einen kleinen Stoffbeutel in deine Handtasche, falls du spontan etwas einkaufen möchtest. Dadurch kannst du auf Einkaufstüten bei solchen Spontankäufen verzichten.

6.Plastikverpackungen mehrmals benutzen

Schmeiße Dinge aus Plastik nicht direkt weg, sondern versuche sie möglichst lange zu nutzen oder führe sie noch einem weiteren Verwendungszweck zu. Wenn du auf bestimmte Produkte wie Flüssigseife aus dem Spender nicht verzichten möchtest, dann informiere dich, ob es Nachfüllvarianten gibt, um den Plastikmüll zu reduzieren. Hast du Einkaufstüten aus Plastik, dann nutze sie später noch als Mülltüte.

7. Eigene Produkte plastikfrei herstellen

Verschiedene Produkte müssen gar nicht gekauft werden, sondern können selbst hergestellt werden. Spülmittel https://www.careelite.de/spuelmittel-selber-machen, Zahnpasta oder Waschmittel können selbst hergestellt werden.

8. In Etappen plastikfrei leben

Möchtest du plastikfrei leben oder weißt noch nicht so recht, ob dir dies gelingt, dann gehe es Schritt für Schritt an. Entweder du fängst zu Hause in einem Raum an, wo du schaust, was ohne Kunststoff geht oder du achtest beim Einkaufen darauf, weniger Produkte mit Plastik zu erwerben. Somit erhältst du die Möglichkeit, langsam hineinzuwachsen.

9. Informiere dich

Im Internet gibt es viele Seite, die über den eigenen Weg in ein plastikfreies Leben berichten oder Tipps geben, welche Alternativen es zu plastikhaltigen Produkten gibt. Informiere dich und setze es schrittweise für dich um.

10. Gleichgesinnte suchen

Suche Gleichgesinnte, mit denen du dich austauschen kannst. Vielleicht haben diese Ideen, was du noch ersetzen kannst, die dir noch nicht gekommen sind.

Plastikfrei für eine bessere Zukunft

Plastik ist ein Material, welches sich nur sehr schwer abbaut und somit lange auf der Erde vorhanden bleibt. Um zu vermeiden, dass sich Plastikteile weiter in unserer Umwelt ansammeln und eine wachsende Gefährdung für die Lebewesen darstellt, sollte ein Umdenken geschehen. Bereits mit kleinen Tricks ist es möglich, Plastik im Alltag zu vermeiden. Wenn jeder dies umsetzt, dann können wir der Umwelt etwas Gutes tun.

Teile die Bilder auf Pinterest

Rating: 5.0/5. Von 8 Abstimmungen.
Bitte warten...