Immer wieder schreiben mir Leser, dass sie Probleme mit Fruchtfliegen haben. Geht es dir auch so, dass sich diese Plagegeister bei dir in der Küche festgesetzt haben? Dies muss längst nicht bedeuten, dass du nicht hygienisch genug bist. Denn die Ausbreitung der kleinen Fliegen kann verschiedene Ursachen haben. Um diesen auf den Grund zu gehen und das Problem damit aus der Welt zu schaffen, solltest du meine folgenden Punkte beachten.

Überprüfe zunächst, ob irgendwo in der Küche unverpackte Lebensmittel herumstehen. Insbesondere auf Obst und Gemüse haben es die Fruchtfliegen abgesehen. Es kann schon helfen, dieses für eine kurze Zeit in den Kühlschrank zu stellen, um die Plage loszuwerden. Liegt es nicht daran, dann solltest du als nächstes sämtliche Mülleimer ausleeren und generell darüber nachdenken, den Biomüll zukünftig vielleicht besser draußen auf dem Balkon zu lagern. Auch stehendes Wasser wie zum Beispiel in Blumentöpfen kann das Auftauchen von Fruchtfliegen begünstigen. Den Wassernapf von deinem Haustier solltest du auf jeden Fall nicht in die Küche, sondern lieber in ein anderes Zimmer stellen. Wenn das alles nichts hilft, dann gilt es die Küche komplett zu reinigen und am besten gleichzeitig an mehreren Stellen Fliegenfallen zu postieren. Mein Tipp: Gib dazu Essig und einen Schuss Spülmittel in ein Glas und postiere dies in der Küche.

Quelle: tippscout.de