Silberfische bekämpfen beste Tipps & Tricks - Haushaltsfee.org

Silberfische: so wirst du die ekeligen Tierchen los

Bewertung: 5.0. Von 4 Abstimmungen.
Bitte warten...

Sie lauern bevorzugt im Badezimmer und Keller oder in der Küche. Tagsüber verstecken sie sich für gewöhnlich in dunklen Ritzen, während sie nachts über die Fliesen krabbeln. Wie kleine Fische sehen sie aus, weswegen wir sie Silberfische nennen. Doch es sind natürlich keine Fische, sondern flinke, flügellose Insekten. Auch wenn du dich nicht vor ihnen ekeln solltest, ist es wichtig, ihnen Aufmerksamkeit zu schenken. Da sie die Feuchtigkeit lieben, können sie auf ein großes Problem bei dir im Haus hinweisen.

Achtung: Silberfische sind ein Warnsignal

Silberfische sind ekelige Tierchen, mit denen sich viele Menschen Badezimmer und Küche teilen. Doch so hässlich sie auch sind, ein geringer Bestand von ihnen ist aus rein hygienischer Sicht kein Problem. So übertragen die Kleintiere keine Krankheiten. Sie gehören sogar zu den Nützlingen, da sie Schimmelpilze und Hausstaubmilben fressen. Auf der anderen Seite bedeutet dies: Wenn sie sich vornehmlich von Schimmelpilzen und Hausstaubmilben ernähren, hast du vielleicht genau damit gerade ein Problem in deinem Haus. Silberfische können somit als Warnsignale dienen, weswegen du nun deine Zimmer inspizieren musst. Die Silberfische solltest du eliminieren, denn sie sind ekelig und können Bücher, Kunstfasergewebe und Lederwaren beschädigen.

Silberfische bekämpfen: damit kriegst du es hin

Du möchtest in deinem Haus Silberfische bekämpfen? Dafür stehen dir unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung, die du auch gut miteinander kombinieren kannst:

  • regelmäßiges Lüften gegen eine hohe Luftfeuchtigkeit im Raum
  • feuchte Wäsche am besten draußen aufhängen
  • nach dem Duschen feuchte Handtücher außerhalb des Badezimmers trocknen
  • Klebefallen auf Leimbasis und ohne Insektizide aus Drogerien und Baumärkten
  • Verstecke (Fugen und Risse) der Silberfische beseitigen

Auch mit Hausmitteln kannst du Silberfische bekämpfen. Du kannst ein feuchtes Tuch mit Zucker, Pappstreifen mit Honig oder eine Schale mit Kartoffeln als Fressfallen abends aufstellen. Am Morgen entsorgst du die Fressfalle samt Silberfischen auf dem Kompost.

So leicht ist die Silberfischbekämpfung

Keine Sorge. Die Silberfische sind kein Zeichen mangelnder Hygiene, sondern oft ein Frühwarnsignal für eine zu hohe Luftfeuchtigkeit. Sie stellen in kleinen Populationen keine Gefahr dar. Um einen großen Befall zu vermeiden, solltest du rechtzeitig mit den oben erwähnten Tipps gegen sie ankämpfen. Konsequent angewendet bist du schon bald die Silberfische los.

Pinterest

Dein Kommentar

Hattest du schon einmal Silberfische im Haushalt? Ich freue mich auf deinen Kommentar unter dem Beitrag.