So kannst du schöne Weihnachtskarten weiterverwenden

Das kennst du sicher auch: Weihnachten ist vorbei und neben einigen Weihnachts-Mails hast du auch Weihnachtspost bekommen. Ich freue mich immer sehr über handschriftliche Weihnachtsgrüße und vielleicht noch ein Foto dazu. Das hat heutzutage Seltenheitswert.

Nach der Durchsicht der Weihnachtspost im Januar fällt es mir immer schwer, mich von schönen Karten zu trennen. Meist kann ich sie jedoch nicht mehr weiterverwenden, da sie beschrieben sind.

In diesem Jahr kam ich auf die Idee, aus den Weihnachtskarten Geschenkanhänger zu basteln. Das geht schnell und sie sehen toll aus.


Haushaltsfee Tipp: Wo hakt es eher bei dir... Beim Ausmisten oder beim Ordnung halten? Erfahre jetzt 5 Fehler, die du beim Ausmisten unbedingt vermeiden solltest. Die ersten sichtbaren Ergebnisse wirst du schon heute erzielen. Oder: Die 5 häufigsten Probleme, die dich von der Ordnung in deinem Zuhause abhalten .

Du brauchst dazu:

  • „benutzte“ Weihnachtskarten
  • Lineal
  • Schere
  • Locher
  • Geschenkband
  • evtl. Zackenschere

Vorgehen:

  • Trenne die Vorderseite der Karte ab
  • Teile das Bild in Rechtecke / Quadrate in gewünschter Größe auf
  • wenn du willst, kannst du die Ecken auch noch schräg abschneiden
  • oder eine Zackenschere verwenden
  • Loche die Kärtchen in einer Ecke
  • Befestige ein Geschenkband daran

Fertig!

Jetzt bist du schon gut gerüstet in Sachen Geschenkanhänger für das nächste Weihnachtsfest.

Hier noch ein paar Bilder dazu:

geschenkanhaenger-aus-weihnachtskarte-1

geschenkanhaenger-aus-weihnachtskarte-2

geschenkanhaenger-aus-weihnachtskarte-3

geschenkanhaenger-aus-weihnachtskarte-4

geschenkanhaenger-aus-weihnachtskarte-5

geschenkanhaenger-aus-weihnachtskarte-6

geschenkanhaenger-aus-weihnachtskarte-7

Rating: 4.9/5. Von 12 Abstimmungen.
Bitte warten...
Claudia Windfelder (Haushaltsfee)

Bei Claudia Windfelder, der Haushaltsfee, geht es seit 2014 um Tipps und Strategien zur Vereinfachung des Haushalts. Das Thema Ausmisten ist ihre Leidenschaft. Nachdem sie sich selbst von Haus, Garten und viel Kram getrennt hat, fokussiert sie sich auf das, was ihr im Leben wirklich wichtig ist, und lebt den „Essentialismus“. Die Teilnehmer ihres einzigartigen Online-Kurses „Haushaltsheldinnen“ bekommen alles an die Hand, um ihren Haushalt zu entrümpeln, dauerhaft Ordnung zu halten, Klarheit zu gewinnen und ein befreiteres Leben zu führen. Wenn Claudia nicht am Arbeiten ist, genießt sie die Natur, ist sportlich aktiv, bereitet gesundes Essen zu und widmet sich ihrer persönlichen Entwicklung. Mehr zu Claudia findest du auf haushaltsfee.org und claudia-windfelder.com.

>