In Sachen Trinkwasserqualität ist Deutschland weltweit ganz vorne mit dabei. Untersuchungen und Analysen zeigen immer wieder, dass du das Wasser aus der Leitung hier bedenkenlos trinken kannst. Denn bereits bei der Einspeisung in die Leitungssysteme wird das Wasser streng kontrolliert. Dennoch kann es passieren, dass das Trinkwasser auf dem Weg zu dir verunreinigt wird. Insbesondere innerhalb der hausinternen Wasserleitungen kann es unter Umständen zu Belastungen kommen, die sich dann schlimmstenfalls negativ auf deine Gesundheit auswirken können. Zum Glück gibt es eine einfache Methode, wie du als Verbraucher einen Wassertest durchführen und dir hundertprozentige Gewissheit verschaffen kannst. Schau doch mal auf www.wassertest-online.de vorbei.

Gute Gründe für Wassertest oder Wasseranalyse

Gute Gründe für eine Trinkwasseruntersuchung kann es einige geben. Bist du möglicherweise gerade schwanger oder Elternteil eines kleinen Kindes? Dann ist es besonders wichtig, dass das etwa für die Zubereitung der Babynahrung verwendete Trinkwasser wirklich absolut unbedenklich ist. Ähnlich sieht dies aus, wenn ältere Menschen oder Personen mit einer Immunschwäche in deinem Haushalt leben. Ist es in letzter Zeit zu auffälligen Veränderungen des Leitungswassers gekommen, etwa im Hinblick auf Geruch, Geschmack oder Farbe, dann kann eine Wasseranalyse ebenfalls Gewissheit darüber verschaffen, was im Argen liegt. Natürlich solltest du in einem solchen Fall das Wasser dann bis auf weiteres erstmal nicht mehr trinken.

Wasserfilter und ihre Tücken

In vielen Haushalten sind heutzutage Wasserfilter installiert worden. Was vom Grundsatz her eine positive Intention hat, kann jedoch auch Risiken mit sich bringen. So wissen nur die wenigsten, dass durch Wasserfilter mitunter auch bakterielle Belastungen oder Verkeimungen entstehen können. Um herauszufinden, ob dies bei dir der Fall ist, starte einfach einen Wassertest und schon kurze Zeit später wirst du Klarheit haben. Und ist es nicht einfach ein beruhigendes Gefühl, wenn wirklich keinerlei Fragen mehr offen bleiben?

Wie ein Wassertest konkret abläuft

Einen professionellen Wassertest kannst du ohne großen Aufwand durchführen. Bestelle dir einfach bei Ivario einen Test deiner Wahl – je nachdem, was getestet werden soll. Mit einem Kombi-Wassertest kannst du dein Trinkwasser beispielsweise im Hinblick auf Bakterien, Schwermetalle, Mineralien und die Wasserhärte untersuchen lassen. Nach Erhalt des Probesets nimmst du mit Hilfe der mitgelieferten sterilen Gefäße die Wasserprobe und sendest diese im mitgelieferten Rücksendeumschlag an das akkreditierte Trinkwasserlabor.

In der Regel wirst du schon nach etwa einer Woche das Ergebnis erhalten. Schon für deutlich unter 100 Euro kannst du eine solche professionelle Wasseranalyse bekommen – selbstverständlich stehen die Experten von Ivario dir auch im Anschluss bei etwaigen Fragen und Unklarheiten zur Verfügung, ohne dass ein Aufpreis berechnet wird. Meine Meinung zum Thema: Es kann nie schaden, sich hundertprozentige Gewissheit über etwas zu verschaffen. Beim Trinkwasser, das du täglich nutzt, gilt dies erst recht.

Mein Tipp

Nutze mein Wasser-Trinkprotokoll, um über den Tag genug Flüssigkeit aufzunehmen.