Verrückt: 12 Haushaltsartikel mit Verfallsdatum

Wir achten auf das Verfallsdatum von Lebensmitteln, schauen auf die Haltbarkeit der Kosmetika und sortieren regelmäßig unsere Hausapotheke aus. Dabei umgeben wir uns auch mit anderen Dingen im Haushalt, bei denen wir nicht auf ein Verfallsdatum achten, obwohl wir dies tun sollten. Wir verraten dir, welche Dinge du regelmäßig austauschen solltest.

Da wären zunächst: Haushaltsartikel mit ständigem Körperkontakt. Es gibt Haushaltsartikel, die täglich mit unserem Körper in Berührung kommen. Sie nehmen Schweiß von uns auf, Körperzellen bleiben zurück und diese bilden dann alle einen Nährboden für Mikroorganismen.

1. Kopfkissen

Ein Kopfkissen sollte alle zwei bis drei Jahre ausgetauscht werden. Du bettest jeden Abend deinen Kopf drauf, es nimmt Schweiß oder auch mal Tränen auf. Staubmilben nisten sich ein und es verliert seine Form, was zu Nackenschmerzen führen kann.

2. Hausschuhe

Eine kürzere Verweildauer sollten Hausschuhe haben. Alle 6 Monate solltest du dir neue zulegen. Hausschuhe bilden durch den Wärmestau im Schuh die perfekte Umgebung für Pilzinfektionen. Regelmäßig solltest du sie waschen.

3. Haarbürste

Nach einem Jahr solltest du dir eine neue Haarbürste zulegen. Durch das tägliche Bürsten bleiben Haare und Haarschuppen zurück, die einen optimalen Nährboden für Staubmilben und Bakterien bilden. Einmal die Woche sollten Haarbürsten gründlich gereinigt werden.

4. Handtücher

Feuchtes Milieu lässt Pilze und Bakterien wachsen: Im Bad herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit, so dass diese Räume immer gut gelüftet werden müssen, damit sich kein Schimmel bildet. Aber auch die Utensilien im Bad wie Schwamm oder Handtücher müssen nicht nur regelmäßig gewaschen, sondern auch ausgetauscht werden. Durch die Feuchtigkeit wachsen sehr gerne Pilze und Bakterien im Gewebe, die sich durch das Waschen nicht restlos entfernen lassen. Ein Schwamm im Badezimmer sollte alle 2 Wochen entsorgt werden. Duschlappen sollten alle 6 Monate gewechselt werden. Zwischen ein bis drei Jahre darf ein Handtuch im Haushalt bleiben.

5. Zahnbürste

Regelmäßig alle drei Monate gehört auch eine neue Zahnbürste her. Sie kommt mehrmals täglich mit unseren Mundbakterien in Kontakt und den Essenresten und bildet daher einen guten Nährboden für Bakterien. Nach dem Putzen sollte sie daher immer sehr gut sauber gemacht werden. Bei kaputten Borsten erfolgt direkt ein Wechsel. Nach einer Erkrankung gehört die Zahnbürste weggeschmissen, um eine Neuansteckung zu vermeiden.

6. Schnuller

Babyartikel sind nicht ewig haltbar: Nach fünf Wochen gehört ein Schnuller in den Müll. Durch den täglichen Speichelkontakt heften sich Bakterien an den Sauger und können sich vermehren. Spuckt das Baby den Nuckel aus, kann dieser unter warmem Wasser abgewaschen werden. Auch ein regelmäßiges abkochen hält den Schnuller sauber.

7. Kindersitz

Ein Kindersitz im Auto hat eine Haltbarkeit von sechs bis zehn Jahren, wenn er in keinen Unfall verwickelt war. Es geht nicht nur darum, dass sich Standards immer wieder ändern und weiterentwickelt werden. Der Sitz ist im Auto verschiedenen Temperaturen ausgesetzt, so dass sich die Kunststoffelemente verziehen können und somit nicht mehr die volle Sicherheit gegeben ist.

Bekleidung mit Verfallsdatum: Kleidung muss nicht nur aussortiert werden, wenn sie zu groß oder zu klein geworden ist, wenn sie kaputt ist oder Flecken hat. Für BHs wie auch Laufschuhe gibt es ein Verfallsdatum.

8. BHs

Neue BHs solltest du alle ein bis zwei Jahre kaufen. Durch das Waschen und das tägliche Tragen können sie ihre Elastizität und Form verlieren, eingehen oder ausleiern. Damit gewähren sie keinen optimalen Sitz mehr und können unkomfortabel werden.

9. Laufschuhe

Jedes Jahr darfst du dir neue Laufschuhe zulegen. Nach 400 bis 480 Kilometern verlieren die Laufschuhe ihre Form, so dass sie keinen guten Sitz mehr für deine Füße bieten.

Dinge, an die du noch weniger denkst: Zum Schluss haben wir noch vier Artikel, bei denen du eventuell auch nicht auf die Idee kommst, diese auszuwechseln.

10. Feuerlöscher

Alle 15 Jahre sollte ein neuer Feuerlöscher her. Wurde er vorher benutzt oder beschädigt, sollte ein Fachmann ihn überprüfen.

11. Desinfektionsmittel

Nach 3 Monaten verlieren Desinfektionsmittel ihre Wirksamkeit.

12. Mückenspray

Nach zwei Jahren werden Mückensprays unwirksam.

Fallen dir weitere Dinge ein, die du regelmäßig wechselst? Dann nenne sie uns gerne und wir nehmen sie noch mit auf in die Liste der Hausartikel mit Verfallsdatum, an die wir so nicht denken.

Pinterest

Dein Kommentar

Welche der Tipps waren neu für dich?

Rating: 5.0/5. Von 61 Abstimmungen.
Bitte warten...
  • Alex sagt:

    Quellen? Ich halte das hier für Angstmache und Konsumtreiberei. Warum sollte beispielsweise ein Desinfektionsmittel auf Alkoholbasis nach wenigen Monaten ablaufen?

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
    • Ist je nach Produkt unterschiedlich, hier sind ein paar Beispiele genannt:

      http://blog.hygiene3000.de/haltbarkeit-von-bode-desinfektionsmitteln/

      Noch keine Stimmen.
      Bitte warten...
  • Karin sagt:

    einiges ist einsichtig und logisch, bzw schon bekannt.
    Allerdings Handtücher die in Ordnung sind einfach wegwerfen weil sie “schon” 2 Jahre alt sind. Sie werden gekocht, manchmal gebügelt. Was soll da unhygyienisch werden.
    Hausschue werfe ich sicher nicht nach einem halben Jahr weg, hatte noch nie Fußpilz oder sonstige Infektionen.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
    • Danke für dein Feedback, Karin! Du hast wohl recht, vieles muss man einfach nach gesundem Menschenverstand selbst entscheiden.

      Noch keine Stimmen.
      Bitte warten...
  • Annalena sagt:

    Ich würde sagen Schwämme sollten regelmäßig ausgewechselt werden.

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...
    • Hallo Annalena, ja genau, ist ja unter Punkt 4 auch erwähnt.

      Noch keine Stimmen.
      Bitte warten...
  • >