Wie bekommt man Frottee-Handtücher weich?

Endlich Handtücher weich bekommen: die besten Tricks

Wie schön ist das Gefühl, sich in ein flauschiges Handtuch einzuwickeln! Doch leider fühlen sich Handtücher nicht immer angenehm kuschelig an. Manchmal sind sie eher hart und borstig, wodurch das Abtrocknen einem Peeling gleich kommt. Woran liegt dies? Und wie kannst du wieder Handtücher weich bekommen? Hier erfährst du die besten Hausmittel und Tricks.

Problem mit der Trockenstarre?

Nach dem Waschgang in der Waschmaschine können sich Handtücher härter anfühlen als vorher. Dies wird auch Trockenstarre genannt. Fährst du mit diesen Handtüchern über deinen Körper, spürst du wie die rauen Fasern auf deiner Haut kratzen. Dies ist ein unangenehmes Gefühl, welches dir den Frischekick nach dem Duschen und Baden nehmen kann. Insbesondere kleine Kinder kann solch ein Handtuch sogar zum Weinen bringen. Abhilfe ist gefragt, damit du künftig nur noch kuschelweiche Handtücher aus dem Schrank ziehst.

So werden Handtücher wieder weich

Bei Handtüchern mit Trockenstarre hat sich die Unordnung der Fasern fixiert. Mit der rauen Oberfläche musst du dich jedoch nicht zufriedengeben. Auch der Kauf eines neuen Handtuchs ist nicht erforderlich. Stattdessen kannst du diese Tipps ausprobieren:

  • Trockene Handtücher im Luftzug oder zumindest nach dem Trocknen an der Luft gründlich ausschütteln.
  • Nutze für Handtücher einen Trockner.
  • Tue nicht zu viel Wäsche in die Waschmaschine.
  • Verhindere Seifenrückstände an den Handtüchern durch eine angemessene Dosierung des Waschmittels.
  • Bei kalkhaltigem Wasser: Weiche deine Handtücher 30 Minuten in einem Mix aus Wasser mit Essig oder Wasser mit Zitronensäure ein. Danach wasche sie wie gewohnt.
  • Gebe ein wenig Weichspüler in die Waschmaschine. Er verhindert das Zusammenkleben der Fasern.

Extra-Tipp für frostige Zeiten

Im Winter bei trockener Kälte unter 0° C kannst du das Prinzip der Sublimation nutzen. Was kompliziert klingt, ist ganz einfach:

  1. Hänge die frisch gewaschenen Handtücher draußen auf.
  2. Warte mehrere Stunden, bis die Wäsche trocken ist.
  3. In der Wartezeit passiert die Sublimation: Deine Handtücher gefrieren zuerst. Nach dem Gefrieren geht das Eis in den gasförmigen Zustand über und die Wäsche trocknet.
  4. Nehme die Handtücher von der Leine und schüttle sie kurz. Sie fühlen sich herrlich fluffig an.

Keine kratzigen Handtücher mehr

Du kannst ganz leicht Handtücher weich bekommen, wie dir die oben genannten Tipps zeigen. Der Trockner mag die einfachste und effektivste Lösung sein, aber auch mit den anderen Tricks kannst du hervorragende Resultate erzielen. Probiere sie selbst aus und genieße schon bald kuschelig-weiche Handtücher. Übrigens: Natürlich klappen die Haushaltstipps ebenso bei Frottee-Bademänteln!

Pinterest

Dein Kommentar

Hast du schon einen der Tipps ausprobiert? Wie sind deine Erfahrungen? Bitte schreibe unten einen Kommentar.

Rating: 4.2/5. Von 9 Abstimmungen.
Bitte warten...