Wie kann man ohne Chemie Unkraut beseitigen?

Wie bewertest du den Beitrag?
[Gesamt:5    Durchschnitt: 5/5]

HaushaltsFee-Leserin Stephie fragt:

"Hallo, ich hab eine Frage die nicht direkt Haushalt betrifft sondern eher Garten. Wir haben viel Unkraut im Hof, also sprich an den Mauerrändern und den Fugen. Ich kratze es regelmäßig raus, habe es auch schon abgeflammt, aber es kommt so extrem schnell wieder. Was kann ich denn noch machen, das es länger weg bleibt? Aber bitte keine Chemiekeulen.
Danke für eure Tips!"
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Kommentiere auf Facebook

ALS INFO für alle, die Essig und Salz nehmen!Unkraut: Herbizide sind auf Gehwegen und Zufahrten tabuUm Unkräuter auf Bürgersteigen, Gehwegen, privaten Hofflächen und Zufahrten zu beseitigen, ist der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln strikt verboten. Nach Informationen der Landwirtschaftskammer Niedersachsen dürfen Pflanzenschutzmittel laut Pflanzenschutzgesetz nur auf Flächen ausgebracht werden, die landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzt werden.Das Verbot gilt für alle Pflanzenschutzmittel, für die geworben wird und die im Handel frei käuflich sind. Betroffen sind auch alle anderen Chemikalien, auch wenn sie laut Produktinformation „umweltfreundlich“ oder „biologisch abbaubar“ sind. Auch die Verwendung von Salz oder Essig ist unzulässig!Der Grund des Verbotes liegt auf der Hand: Pflanzenschutzmittel können von gepflasterten oder versiegelten Flächen abgewaschen werden und in die Kanalisation, in Oberflächengewässer oder in das Grundwasser gelangen. Dadurch kann die Umwelt belastet werden.Die Landwirtschaftskammer weist darauf hin, dass Verstöße gegen dieses Verbot mit Geldbußen bis zu 50.000 Euro geahndet werden können. In besonderen Fällen kann sie als zuständige Behörde Ausnahmen zulassen, nicht jedoch für Privatpersonen.Alternativen zur Beseitigung von unerwünschtem Grün mit chemischen Mitteln ist die mechanische Beseitigung z. B. durch häufiges Fegen mit einem groben Besen oder das Abflammen mit einem im Handel erhältlichen Gasbrennstab.Fragen zu diesem Thema beantwortet das Pflanzenschutzamt der Landwirtschaftskammer Niedersachsen unter der Rufnummer 0511-4005-2428

Das Salz und Essig verboten sind weiß ich nun, den Sinn verstehe ich allerdings nicht ganz, weil streusalz im Winter wird überall Säckeweise gestreut. Und ich habe keinen Garten oder weg zu pflegen, ich verstehe es nur gerade nicht

Kochendes Wasser, oder regelmäßig in kurzen Abständen das Unkraut entfernen. Gartenarbeit macht doch Spaß und fit...oder ? ;-) Manche "Unkräuter" entpuppen sich sogar als Kräuter oder leckeren Salat ;-)

“Unkraut sind Pflanzen, hinter deren Sinn wir noch nicht gekommen sind“ Es gibt Menschen, die davon überzeugt sind, dass immer die Pflanzen in ihrer Nähe wachsen, welche sie gerade für ihre Gesundheit benötigen. ...und, wenn's gar zuviel wird, wie z.B. beim Girsch, einfach aufessen, als Gemüse (spinatähnlich), Salat oder im Smoothi.

Ich hab vorhin was gelesen das es mit Backsoda gehen soll... eine Mischung aus Soda und Wasser in eine Sprühflasche und dann auf die Fugen sprühen

Ich übergieße es immer mit reichlich Essig. Riecht zwar etwas streng, das verfliegt aber ganz schnell.

Kochendes Wasser mit Salz drüber. Jedoch Unkraut vergeht nicht es wird aber langsam nachwachsen 😊

Salz............ einfach nur Salz drauf streuen .....das trocknet die Wurzeln aus......am besten wenn es ein paar Tage trocken ist.........

Eine Mischung aus Salz, Essig und Wasser in eine Sprühflasche. Dann an einem trockenen Tag einsprühen...

Längerfristig die Platten in Beton/Zement legen oder so ein Unkrautflies benutzen.

Ich gieße kochendes Wasser darüber

Ich hab's mit 20 % igen Essig probiert. Danach kam lange nix mehr

Rausreißen wenn es geregnet hat

Fugenkratzer. Abbrennen. Oder galt mühsam rauskratzen. Leider ist alles an wirksamen Flüssigkeiten und Gewürzen verboten....

Kochenees Wasser drüber gießen

Kärcher !!

Essig

📍

Essigreiniger!!