Hausmittel gegen Ameisen

Shares

Dass Ameisen in der Wohnung und im Treppenhaus stören, ist keine Frage. Und natürlich will man keine “ungebetenen Gäste” hereinlassen, so dass man sich Gedanken darüber macht, wie man die Krabbeltiere entfernt. Was man gegen Ameisen im Haus tun kann, erfährst du in diesem Beitrag.

Ameisen im Haus

Ameisen legen Straßen an

Da diese arbeitenden Insekten nicht einzeln auftreten, sondern als Arbeitstiere richtige Kolonien bilden, ist die Vertreibung bereits bei geringem Auftreten ratsam. Ameisen legen Straßen an, um darin ihre Beute zu ihrem Bau zu befördern. Im Folgenden findest du Tipps, wie du das unterbinden kannst.

Wie kommen die Ameisen ins Haus?

Die Ameisen beobachten und schauen, wo sie herkommen. Den Ursprung zu finden, ist ein wichtiger Punkt, so dass schon von vornherein die Möglichkeit eingedämmt wird, dass die Ameisen ins Haus oder sogar in höhere Etagen gelangen können. Ein kleiner Schlitz unter der Haustür ist oft der Eintrittspunkt für Ameisen. Prüfe auch die Fensterrahmen. Du solltest schon hier eingreifen und eine Barriere gegen Ameisen bauen (siehe weiter unten).

Ist das Mauerwerk defekt?

Ameisen sitzen oft auch in den Wänden von Sandsteinmauern. Hier ist es wichtig, wieder auf den Weg zu schauen, wo sie herkommen. Sandiges Mauerwerk lädt zum Nisten ein und sollte ausgebessert werden.

Maßnahmen gegen Ameisen

Es gibt diverses Mittel, die die Ameisen abschrecken. Vieles davon hast du wahrscheinlich im Haushalt.

Hausmittel gegen Ameisen

Auf die Laufstrecke verteilt in Etappen Essig, Zimt, Lavendelöl, Backpulver, Natron oder Speisestärke aufstreuen. Manchmal ist auch Tafelkreide nützlich, da sie diese nicht gerne betreten. Sie kehren um und kommen nicht wieder (probieren!).

Laufstrecke unterbrechen

Verfolge die Laufstraße und zieh eine Barriere mit Vaseline (z. B. an der Türschwelle oder am Fensterrahmen). Die Fensterbank oder sonstige Eintrittspforte kannst du – sofern kein Marmor – mit Essig besprühen.

Heißes Wasser aufschütten

Auf die Ameisenstraße kochendes Wasser gießen, hilft eventuell, wenn gerade “Betrieb” herrscht.

Ameisen einfangen

Mit Blechdosen, die auf den Kopf gestellt werden, ist die Vertreibung eventuell auch erfolgreich. Dabei suchen die Insekten sich die Büchsen als Haus. Aber auch offen zum Anlocken ist die Blechdose gut: Bier oder Zuckerwasser lockt sie alle an, sie ertrinken darin und man kann sie gemeinschaftlich aus dem Haus befördern (ist nicht tierfreundlich, aber zumindest nicht giftig).

Süßes gut verschließen

Ameisen besitzen sehr gute Riechorgane. Jegliches Süßes in den Räumen lockt Ameisen an, da sie sehr gute Instinkte besitzen. Lebensmittel sollten daher luftdicht verschlossen werden.

Ameisenmittel

Wenn von den Hausmitteln nichts geholfen hat besorge dir in der Drogerie ein chemisches Mittel gegen Ameisen. Es kann ein Pulver sein oder eine Dose mit Pulver, welches die Ameisen anlockt.

Dein nächster Schritt: Lade die jetzt ein kostenloses PDF herunter. Es stehen die zahlreiche Checklisten für den Haushalt zur Verfügung.

Facebook-Umfrage

Umfrage: Was hast du schon gegen Ameisen ausprobiert? Wenn du bei Facebook bist, melde dich gerne zu der Gruppe an, ich schalte dich schnellstmöglich frei.

Pinterest

Hausmittel gegen Ameisen

Dein Kommentar

Hattest du schon einmal Ameisen im Haus? Wie bist du sie wieder losgeworden?

Der Beitrag ist am 9. April 2015 erschienen.

  • Kupfer, Kreide oder Seife auf die Ameisenstraße schmieren bzw. legen und die Ameisen kehren um. Auch Essig oder Zitrone helfen, da die geruchsempfindlichen Ameisen den Duft nicht mögen. Koffein killt die Ameisen – aber das sollte dann ja doch nur im äußersten Notfall angewendet werden.. LG Andree

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Ähnliche Beiträge

    Shares
    >