Kühlschrank richtig organisieren und mit Hausmitteln reinigen

Ohne einen funktionierenden Kühlschrank wären die meisten von uns wohl regelrecht aufgeschmissen. Ein hygienisch sauberer Kühlschrank sorgt dafür, dass unsere Lebensmittel lange haltbar bleiben. Und hilft somit auch dabei Geld zu sparen, da wir alles verarbeiten können und nichts wegwerfen müssen. Damit dein Kühlschrank dich nie im Stich lässt, habe ich heute wertvolle Tipps zum Thema Kühlschrank organisieren und Kühlschrank reinigen zusammengetragen.

Kühlschrank sinnvoll einräumen

Beim Einräumen des Kühlschrankes geht es nicht nur darum, die Lebensmittel platzsparend und übersichtlich wegzuräumen. Auch Temperaturzonen und Luftfeuchtigkeit spielen eine Rolle.

Erfahre im Folgenden, welche Lebensmittel in welche Zone des Kühlschranks gehören:

Obere Ablage

Die oberste Ablage ist mit 4 bis 6°C die wärmste Ablage im Kühlschrank. Daher sollten hier die Lebensmittel aufbewahrt werden, die am wenigsten empfindlich sind. Auch hier sollten die frischen Lebensmittel getrennt von denen aufbewahrt werden, die schnell verbraucht werden müssen. Die älteren Speisen können entweder nach vorne verbracht werden oder auf der linken oder rechten Seite gelagert werden. So kann immer von einer Seite aufgefüllt werden, ohne dass die Lebensmittel, die sich im Kühlschrank befinden, ausgeräumt werden müssen.

Mittlere Ablage

Auf der mittleren Ablage beträgt die Temperatur zwischen 2 und 4°C. In diesem immer noch sehr kühlen Bereich sollten Milchprodukte oder auch Reste von Speisen aufbewahrt werden.

Untere Ablage

Die unterste Ablage – über dem Gemüsefach – ist die, die mit etwa 2°C die kälteste ist. Auf dieser Ablage sollten leicht verderbliche Lebensmittel gelagert werden. Solche Lebensmittel sind Fisch, rohes Hackfleisch, rohes Fleisch oder Aufschnitt. Auch hier sollten die frischen Produkte hinten, die älteren vorne lagern.

Gemüsefach

Bei einer Einstellung zwischen 6 und 8° Celsius hat das Gemüsefach genau diese Temperatur. Obst und Gemüse, welches hier gelagert wird, sollte aus den Verpackungen genommen werden, damit es atmen kann.

Kühlschrankinnentür

Die Kühlschrankinnentür ist mit Temperaturen zwischen 5 und 7°C der wärmste Ort im Kühlschrank. Oben befindet sich das Eierfach. Dort ist ebenfalls Platz für Margarine, Butter, Senf und Ketchup. Angebrochene Gläser mit Sauren Gurken oder Rote Bete kommen in die Türmitte. Unten können angefangene Milch und Säfte eingeräumt werden.

Nicht in den Kühlschrank gehören…

Es gibt auch Gemüsesorten, die auf Kälte empfindlich reagieren und daher gar nicht im Kühlschrank, sondern in einem Obstkorb oder einer Gemüseschale bei Zimmertemperatur gelagert werden sollten. Zu diesen Gemüsesorten gehören Auberginen, Avocados, Gurken, Kürbis aber auch Tomaten oder Paprika. Während Äpfel problemlos im Kühlschrank gelagert werden können, sollten Ananas, Melonen, Orangen oder Mangos ebenfalls bei Zimmertemperatur gelagert werden.

Selbstgemachter Reiniger zum Kühlschrank reinigen

Kühlschrank reinigen

Regelmäßig auswischen

Dabei geht es vor allem darum, dass der Kühlschrank hygienisch bleibt, denn Bakterien oder Schimmel können sich schneller ausbreiten, als du glaubst. Räume den Kühlschrank mindestens einmal im Monat komplett aus und wische ihn sorgfältig aus – zum Beispiel mit dem Hausmittel Essig, von dem du ein paar Esslöffel in heißes Wasser gibst.

Kühlschrank-Spray selbst herstellen

Der beste Zeitpunkt um den Kühlschrank mit deinem neuen Kühlschrank-Spray zu reinigen, ist vor dem großen Wocheneinkauf. Kümmere dich doch direkt nach dem Schreiben der Einkaufsliste darum. Der Kühlschrank sollte zu diesem Zeitpunkt recht leer sein du musst nicht viel ausräumen. Beim wieder Einräumen kannst du gleich das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) checken und platzsparend vorgehen. So wird es später leichter, neue Lebensmittel zu integrieren.

Zutaten & Rezept

Wir reinigen unseren Kühlschrank mit einem hausgemachten Kühlschrank-Spray aus nur 3 einfachen Zutaten:

Nachdem du alle Zutaten in einer Schüssel gemixt hast, kannst du das Gemisch in eine Sprühflasche füllen. Du kannst sowohl die Böden als auch die Rückwände des Kühlschranks damit einsprühen. Auch kannst du die doppelte Menge nutzen und diese in deinem Spülbecken anrühren um dort alles zu reinigen. Zum Abtrocknen eignet sich ein nicht fusselndes Baumwoll- oder Mikrofasertuch.

Hier noch etwas Warenkunde: Was ist eigentlich Kastilienseife?

Kastilienseife ist eine natürliche Seife aus verseiftem Kokosöl sowie Sonnenblumenöl, welche einen milden pH-Wert hat. Sie ist somit besonders für sensible Haut und empfindliche Oberflächen geeignet. Neben dem Einsatz in Reinigungsmitteln kannst du sie auch als Shampoo oder Handwaschmittel benutzen. Unsere Kastilienseife hat übrigens einen tollen Lavendelduft und eignet sich hervorragend fürs Kühlschrank reinigen und den selbst gemachten Kühlschrank-Spray. Aufgrund ihrer tollen Eigenschaften werden wir sie zukünftig öfter für unsere Reinigungsmittel nutzen. Möchtest du diese jedoch nicht anschaffen, kannst du sie in unseren Rezepten auch durch einfaches Spülmittel ersetzen.

Kühlschrank reinigen: Auch das Abtauen gehört dazu

Tipps rund um den Kühlschrank

Hier folgen noch einige Tipps, damit du Freude am Kühlschrank hast und obendrein Energie sparst.

Gerüche entfernen

Unschöne Gerüche im Kühlschrank können verschiedene Ursachen haben. Mit ein paar guten alten Hausmitteln sagst du ihnen effektiv den Kampf an.

Kaffeepulver

Kaffeepulver beispielsweise sorgt für einen angenehm frischen Duft. Fülle es in eine Schale und stelle es in die Ecke einer Ablage.

Zitrone

Auch Zitronensaft, Zitronenschalen oder Zitronensäure haben sich in diesem Zusammenhang bewährt.

Essig

Ebenfalls ein wirksames Hausmittel gegen unangenehme Gerüche und obendrein noch gegen Schimmel ist Essig.

Natron oder Backpulver

Auch eine in den Kühlschrank gestellte Schale mit ein paar Esslöffeln Natron oder Backpulver kann Wunder bewirken.

Richtige Temperatur wählen

Auch wenn der Kühlschrank auf eine Temperatur eingestellt wird, so ist es nicht an jeder Stelle gleich kalt. Diese Temperaturunterschiede können genutzt werden, um Lebensmittel bei der Temperatur zu lagern, die sie am besten vertragen. Siehe dazu die Tipps weiter oben.

Viele Menschen stellen ihren Kühlschrank jedoch viel zu kalt ein. Das sorgt vor allem dafür, dass auf Dauer die Stromkosten höher sind, als sie es eigentlich sein müssten. Als optimale Temperatur solltest du den Kühlschrank auf um die 7 Grad einstellen.

Kühlschrank abtauen

Es ist empfehlenswert, gerade bei einer Kombi aus Kühl- und Gefrierschrank, diesen mindestens zwei Mal im Jahr abzutauen. Dadurch sieht es hinterher nicht nur wieder sauberer aus, sondern auch die Haltbarkeit des Gerätes wird verbessert. Moderne Geräte sind meist schon mit einer Abtauautomatik ausgestattet.

Wasser unter dem Kühlschrank

Wenn sich unter dem Kühlschrank Wasser ansammelt, wird es in den meisten Fällen nur so sein, dass das Loch des Ablaufs im Inneren des Schranks verstopft ist. Mit einem Pfeifenreiniger, einem Q-tip oder einem Zahnstocher bekommst du es wieder frei.

Wenn der Kühlschrank brummt

Zum einen könnte es daran liegen, dass du schon länger nicht mehr abgetaut hast. Zum anderen könnte der Schrank einfach zu nah an der Wand stehen. Schließlich könnte auch die Kühlschranktür undicht sein. Säubere die Dichtung und tausche sie gegebenenfalls aus.

Dein nächster Schritt: Lade dir jetzt die kostenlose Checkliste “Kühlschrank organisieren” herunter.

Facebook-Umfrage: Wie oft taust du deinen Kühlschrank ab? Wenn du bei Facebook bist, melde dich gerne zu der Gruppe an, ich schalte dich schnellstmöglich frei.

Pinterest

Dein Kommentar

Hast du Fragen oder Tipps rund um den Kühlschrank? Bitte schreibe unten einen Kommentar.

Der Beitrag ist am 13. September 2020 erschienen.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Ähnliche Beiträge

>