Lustiger Haushalt: Putzen & Hausarbeit

Spülmaschine

Eine Spülmaschine zu beladen ist eine wahre Wissenschaft und irgendwie ist diese an Kindern und Männern vorbeigegangen. Oder wie lässt es sich erklären, dass nur Frauen in der Lage sind, diese so effizient wie möglich zu beladen? Doch die Hoffnung stirbt zuletzt und so räumen Frauen die Spülmaschine lieber regelmäßig um, als den Rest der Familie von dieser Aufgabe zu entbinden.

Waschmaschine

Da wird gewaschen und gewaschen und gewaschen, doch irgendwie wird der Wäschehaufen nie kleiner. Denn obwohl alle Wäsche eingesammelt wird und es Wäschekörbe zum sammeln der Wäsche gibt, kommen irgendwo her immer noch ein Haufen des Teenagers oder vom Mann, der dringend eine bestimmte Hose benötigt.

Leere Taschen

In unsere Taschen gelangt sehr viel über den Tag – Kleingeld, Taschentücher, Einkaufszettel, Schlüssel oder Spielzeugteile. Natürlich sollten die Taschen vor dem Waschen ausgeleert werden. Böse Überraschungen kann es geben, wenn dies vergessen wird.

Nicht aufgeräumt

Vorne wird geräumt, hinten entsteht neues Chaos. Dies scheint ein Teufelskreis zu sein. Und dann kann es eben auch mal passieren, dass gar nicht zu sehen ist, was alles geschafft wurde. Dies kann dann auch schonmal zu Missverständnissen führen.

Plan Wohnung putzen

Ja die lieben Versuchungen den ganzen Tag. Nur mal kurz auf Facebook schauen, was die Freundin macht. Oh Moment, dieses Rezept kenne ich noch gar nicht, wie wird das denn gemacht. Das ist gut, ich speichere es schnell mal auf Pinterest. Ah, bald ist Ostern und dann muss noch eine Türdekoration her. Schnell mal gepinnt, damit ich es nicht vergesse. Auf Facebook hat mich meine Freundin angeschrieben, da antworte ich doch gleich. Nun ist aber die Pause vorbei – oh mein Gott, wieder zwei Stunden rumgesurft.

Fossili

Kennst du das auch? Da machst du einen Großputz und förderst Dinge zutage, an die du nicht gedacht hast. Zu den eher lustigen Dingen zählen da rausgefallene Nudeln oder Reiskörner. Ein Grund zur Freude ist es, wenn langgesuchte Dinge auf einmal wieder auftauchen wie das letzte Puzzleteil oder eine wichtige Spielfigur, die wie blöd gesucht wurde.

Siri und Socken

Jede Hausfrau weiß es – in der Waschmaschine verschwinden Socken in ein Paralleluniversum. Da hilft die beste Technik nichts, eine geht immer verloren.

Tupperdosen

Vom Essen ist was übrig? Kein Problem! Ab in die Dose. Kann dann morgen gegessen werden. Drei Wochen später: was ist denn in dieser Dose? Da wurde wohl was vergessen. Das kann in den Müll.

Saubere Wohnung

Wer sind die größten Übeltäter für eine unordentliche Wohnung? Natürlich Mann und Kinder. Wenn es nach den Frauen geht, ist immer Ordnung. Und ist einmal aufgeräumt, dann wird neues Chaos immer vom Rest der Familie erzeugt. Also am besten aussperren.

Erziehungsmethoden

So viele Erziehungsratgeber geben Tipps, wie die Kindern am besten erzogen werden, wie Schreiphasen und Bockigkeit überwunden und wie höfliche, nette kleine Menschen aus ihnen werden. Aber manchmal hilft einfach nur das eigene Bauchgefühl beim Umgang mit den eigenen Kindern.

Unordentliche Wohnung

Den ganzen Tag auf dem Sofa rumlümmeln, verursacht doch kein Chaos oder? Aber irgendwie kann ich mir das nicht erklären – überall liegen Klamotten und Geschirr rum. Es ist ein Irrglaube, wer denkt, dass Nichtstun für Ordnung sorgt.

Alpträume

Kleine Kinder fürchten sich vor Ungeheuern unterm Bett oder im Schrank. Dies bereitet ihnen schlaflose Nächte. Darüber können Erwachsene nur lachen. Diese schrecken dann im Schlaf hoch, wenn sie an ungespültes Geschirr und hohe Wäscheberge denken, dann einen Berg von Aufgaben im Haushalt, der schier nicht zu bewältigen scheint.

Rote Karte

Manchmal ist es angebracht, den Liebsten die Rote Karte zu zeigen. Da wird Zeit investiert, dass die Wohnung aufgeräumt und sauber ist und dann findet es keine Beachtung. Im Gegenteil, da landen die Klamotten irgendwo und von draußen wird Dreck reingebracht. Mit Verteilen der Roten Karten merken die Liebsten eventuell aber mal, dass da was falsch läuft.

Cornflakes

Unbedachtheit passiert und dann ist das Dilemma da. Schnell mal unten auf eine offene Schachtel schauen oder auf die Uhr mit dem Kaffee in der Hand. Schwupps, schon ist es passiert.

Weihnachten

Du hast die Nase voll von wachsenden Wäschebergen? Du kannst die auftürmende Klamottenflut nicht mehr sehen? Dann gib ihr einen neuen Daseinssinn und dekoriere sie als Weihnachtsbaum. Zu Ostern auch prima geeignet als Versteck für die Ostereier.

Mutti kommt in einer halben Stunde

Sturmfreie Bude, yippie! Doch dann kommt das grausame Erwachen. Irgendwie hat die Party ein wenig Chaos hinterlassen. Mist, gleich kommen die Eltern heim. Na dann mal angepackt.

Hochzeitsring

Kennst du das auch? Da hast du was verloren und suchst es ewig? Der Ehering war auf einmal weg, ein schöner Ohrring oder vom Spiel die Figuren? Die Waschmaschine und auch Abflüsse im Haus sind sehr hungrig auf solche Dinge. Manchmal schon abgeschrieben, finden sie sich durch Zufall wieder. Und bringen wahre Freude mit sich.

Mann mit Staubsauger

Jede Frau kennt das – sie ist den Boden am Wischen, den Tisch am abräumen oder das Bad am Putzen. Der Mann sitzt daneben, schaut ihr dabei zu und kommt nicht mal auf die Idee, mit anzupacken. Vielmehr sitzt er im Weg und alle Tätigkeiten werden um ihn drumherum ausgeführt. Bequemt er sich dann aber mal, den Staubsauger selbst in die Hand zu nehmen, reagiert er direkt etwas grantig, wenn die Frau nicht bei zwei aus dem Weg ist. Natürlich unterstützt die liebende Ehefrau dann ihren Mann und hebt die Füße mal hoch, damit er überall gut hinkommt.

Hausarbeiten erledigen

Auf dem Weg nach Hause formiert sich der Plan in den Gedanken: erst die Oberflächen abwischen, die Fenster putzen und am Ende die Wohnung staubsaugen. Der Tag eignet sich sehr gut für den Hausputz. Kaum zu Hause angekommen, ist es oftmals viel verlockender, sich einen Moment hinzulegen und auszuruhen – und schwupps ist der Nachmittag verschlafen und der Haushalt noch immer unerledigt.

Abwasch ohne Mann

Falls es mal vorkommen sollte, dass der Mann Interesse für die Hausarbeit zeigt, dann könnte es auch daran liegen, dass er abschätzen möchte, wieviel Zeit ihm für eigene Beschäftigungen bleiben, bevor die Frau nach seiner Aufmerksamkeit verlangt. Und so hört es sich im ersten Moment danach an, als ob er hilfsbereit ist, nur um dann festzustellen, dass er zwar nach der Zeitdauer fragte, aber nicht wirklich vorhatte, zu helfen.

>