Backpulver: 77 x Wundermittel im Haushalt

Wie bewertest du den Beitrag?
[Gesamt:14    Durchschnitt: 3.9/5]

Backpulver ist eines der vielleicht am meisten unterschätzten Zaubermittel im Haushalt. Als Hausmittel ist es schon seit einigen Generationen bekannt. Doch längst nicht jeder weiß, wie vielseitig die Anwendungsmöglichkeiten tatsächlich sind. In diesem Beitrag habe ich daher alles relevante Wissen rund um das Thema Backpulver für dich zusammengetragen. Von einer Begriffserklärung über die Gegenüberstellung von herkömmlichem Backpulver mit Natron bis hin zu einer umfangreichen Datenbank an Einsatzgebieten und Tipps für die Anwendung von Backpulver im Haushalt ist alles dabei. Ich wünsche dir ganz viel Erfolg beim Ausprobieren und viele beeindruckende praktische Erfahrungen.

Was ist Backpulver?

Der ursprüngliche Verwendungszweck von Backpulver ist wohl nahezu jedem Kind bekannt. Das Triebmittel soll beim Backen dafür sorgen, dass das Volumen deines Teigs vergrößert wird. Erfunden wurde es um das Jahr 1850 herum von Eben Norton Horsford, der ein Schüler des großen Justus von Liebig war. Später verbreitete August Oetker das Backpulver in großen Stil in Deutschland, indem er es in praktische kleine Päckchen abfüllte und großflächig bewarb.

Die Zusammensetzung von Backpulver sieht typischerweise so aus, dass es aus einer CO2-Quelle sowie einem Säuerungsmittel besteht. Für das CO2 sorgen in der Regel Natriumhydrogencarbonat (kurz Natron) oder auch Kaliumhydrogencarbonat, während als Säureträger Monocalciumorthophosphat (E 341a) oder Dinatriumdihydrogendiphosphat verwendet werden. Ein weiterer Bestandteil von Backpulver ist ein Trennmittel, das beispielsweise aus Weizenmehl, Maismehl oder Reismehl bestehen kann.

Es gibt auch phosphatfreies Backpulver. Hier wird statt der genannten Säureträger etwa auf Calciumcitrat oder Weinstein als Säureträger zurückgegriffen. Gibst du Backpulver deinem Teig bei, wird dieser in Folge einer Reaktion des Natrons und der Säure durch die Freisetzung von Kohlenstoffdioxid aufgelockert werden. Ein weiterer Vorteil ist die Verkürzung der Backzeit, die du auf diese Art und Weise erreichen kannst. Aufgrund seiner alkalischen und reinigenden Eigenschaften ist Backpulver nicht zuletzt auch ein wahres Wundermittel im Haushalt, dank dem du auf diverse chemische Reinigungsmittel verzichten kannst.

Backpulver vs. Natron (Backsoda)

Wenn es um den Einsatz von Backpulver im Haushalt geht, ist es wichtig, eine Unterscheidung zwischen dem herkömmlichen Backpulver sowie Natron (auch als Backsoda bezeichnet) zu treffen. Denn beide können im Haushalt überaus nützlich sein. Gerade das im Supermarkt meist eher in der Ecke stehende Natron ist ein unglaublich unterschätztes Wundermittel. Natron ist also nicht nur einer der essentiellen Bestandteile von Backpulver, sondern das Pulver kann auch als eigenständige Substanz eine Menge bewirken. Wenn du Natron beziehungsweise Backsoda im Laden kaufen möchtest, solltest du nach Bezeichnungen wie „Speisenatron“, „Kaisernatron“ oder auch „Bullrich-Salz“ Ausschau halten. Auch beim Backen lässt sich Natron einsetzen, wobei es Backpulver nicht 1:1 ersetzen kann. Erst mit einem zusätzlich verwendeten Säuerungsmittel wie etwa Buttermilch ist dies durchaus möglich. Achte bei US-amerikanischen Rezepten einmal auf den Begriff „Baking Soda“. Nichts anderes als Natron ist damit gemeint.

Die wichtigsten Anwendungen von Backpulver im Haushalt

Abfluss frei dank Backpulver und Essig

Wenn ein Abflussrohr verstopft ist, musst du nicht zwingend zur chemischen Keule greifen. Genauso effektiv und dazu noch wesentlich günstiger und umweltverträglicher geht es mit einem alten Hausmittel: Backpulver und Essig. Einfach vier Esslöffel Backpulver in den Abfluss schütten und direkt hinterher eine halbe Tasse Essig geben. Nach einer Weile musst du nun nur noch mit heißem Wasser nachspülen – schon sollte der Abfluss wieder frei sein.

Verkrustungen auf Backblechen lösen

Hartnäckige Verschmutzungen und Verkrustungen können bei der hohen Hitze, denen ein Backblech im Ofen mitunter ausgesetzt ist, immer wieder vorkommen. Auch hier kannst du jedoch anstelle von Chemie das Hausmittel Backpulver zum Einsatz bringen. Verteile dazu ein wenig von unserem Wundermittel auf dem Backblech und lasse es mit genügend Wasser eine Weile einwirken. Schon nach wenigen Minuten hat das Backpulver im Normalfall dafür gesorgt, dass du ohne größere Anstrengung auch eingebrannte Flecken wieder wegbekommst.

Endlich wieder strahlend weiße Wäsche

Es geht doch nichts über strahlend weiße Wäsche. Nur leider sorgen winzige Schmutzpartikelchen, die sich mit jedem weiteren Waschgang in deiner Wäsche festsetzen, auf Dauer dafür, dass sich ein eher unansehnlicher Grauschleier auf deine T-Shirts, Hemden oder Gardinen legt. Schluss damit! Gib einfach ein Päckchen voll Backpulver zusätzlich zum Waschmittel mit in die Waschmaschine. Bei besonders hartnäckigen Verfärbungen kannst du die entsprechenden Partien auch vor dem Waschen mit Backpulver einreiben und dieses nach kurzem Einwirken wieder ausbürsten. Der Effekt wird dich zum Staunen bringen.

Fliesenfugen von Kalk und Schmutz befreien

Überall dort, wo ständig Feuchtigkeit herrscht, sind die Fugen deiner Fliesen besonders anfällig für hässliche und unappetitliche Schmutz- und Kalkansammlungen. Das gilt insbesondere für das Bad und die Küche. Effektiv begegnen kannst du Kalk und Schmutz mit Backpulver. Vermische es mit etwas Wasser zu einer Art Paste, streiche es auf die Fugen auf und lasse es etwa eine Stunde lang dort einwirken. Danach spülst du das Backpulver sorgfältig mit Wasser ab und entfernst die Verunreinigungen. Prima geht das mit einer Zahnbürste. Schon werden deine Fugen wieder fast wie neu aussehen. Sind die Verschmutzungen nicht ganz so stark, kann es auch genügen, einfach etwas Backpulver auf einen feuchten Schwamm zu streuen und damit die Fugen zu schrubben.

Fettflecken zuverlässig entfernen

Backpulver hat sich als Wundermittel gegen allerlei Fettflecken bewährt. Ob nun auf deiner Kleidung, auf Schränken oder an Wänden, überall kannst du mit dem Hausmittelchen bemerkenswerte Erfolge erzielen. Bei Fettflecken an deinem Schrank oder deiner Wand gilt: Backpulver mit Wasser vermengen, auf die entsprechenden Stellen auftragen, eine Weile einwirken lassen und dann wieder vorsichtig abschaben. Bei frischen Fettflecken auf deiner Kleidung hilft das Bestreuen mit Backpulver.

77 Ideen für Backpulver von A – Z

Ich habe eine umfangreiche Liste erstellt, die dir eine Vielzahl an Anregungen gibt, wie du Backpulver von nun an im Haushalt als dein ganz persönliches Zaubermittel einsetzen kannst.

Bist du neugierig geworden? Lade dir die komplette Liste jetzt kostenlos herunter.

77-Ideen-fuer-Backpulver-im-Haushalt

Backpulver Kauftipp

Wenn du erst einmal damit begonnen hast, Backpulver im Haushalt einzusetzen (du wirst es lieben!) wirst du nicht umhinkommen, große Mengen einzukaufen. Du sparst gegenüber den kleinen Tütchen auf Dauer jede Menge Geld.

Haushaltsfee Bad- und Sanitär-Kraftreiniger

Du kannst den Bad- und Sanitär-Kraftreiniger im Online-Shop bestellen.

Weitere Kundenmeinungen zum Bad- und Sanitärreiniger-Kraftreiniger…

bad-6-klein

bad-7-klein

bad-4-klein