10 Tipps zum Reinigen des Bügeleisens

Wie bewertest du den Beitrag?
[Gesamt:17    Durchschnitt: 3.8/5]

Jeder kennt das bestimmt – ein neues Bügeleisen hat eine wunderschöne, glänzende Bügelfläche. Ist das Bügeleisen einige Zeit in Benutzung, erscheint die Bügelfläche angelaufen, manchmal sogar schwarz und es sieht nicht mehr schön aus. Auch gleitet es nicht mehr ohne Probleme über die Kleidung. Nachfolgend erfährst du einige Tipps, wie die Bügelfläche wieder glänzt.

Ohne Reinigung stoppelndes Bügelerlebnis

Wenn die Bügelfläche verschmutzt ist, dann ist sie nicht mehr glatt und gleitet über die Kleidung, sondern wirkt rau und es lässt sich nicht mehr so schön bügeln wie zu Beginn.
Beim Bügeln nimmt die heiße Bügelfläche feine Staubpartikel von der Kleidung auf, die an dem Metall kleben bleiben. Zuerst erscheint die Fläche dadurch nur matter, doch mit der Zeit kann sie richtig mit Schmutz verklebt sein. Wenn die Bügelfläche dann nicht gereinigt wird, dann kann beim Bügeln auch Stoff damit beschädigt werden. Wer Kinder zu Hause hat, hat bestimmt auch schon Bügelperlen gebügelt. Da kann es schon mal passieren, dass Plastik auf die Bügelfläche einbrennt. Egal, wie der Schmutz auf die Bügelfläche kommt, diese sollte direkt gereinigt werden, damit nachfolgende Kleidungsstücke nicht beschädigt werden.

Tipp 1 – Zitronensaft

Bei einer matten Bügelfläche hilft Zitronensaft, um den alten Glanz wieder zu erhalten. Dafür wird Zitronensaft auf ein fuselfreies Mikrofasertuch gegeben. Das Bügeleisen sollte leicht warm, aber nicht zu heiß sein. Mit kreisenden Bewegungen kann die Fläche des Bügeleisens abgerieben werden und glänzt danach wieder schön. Dadurch wird nicht nur das Bügeleisen sauber, sondern es bleibt auch ein wenig Duft erhalten, der sich beim Bügeln auf die Wäsche überträgt.

Tipp 2 – Salz

Bei größerer Verschmutzung hilft Salz sehr gut. Großzügig streust du Salz auf die Bügelfläche und machst das Bügeleisen auf niedriger Stufe an. Dann wird über das Salz gefahren. Die Salzkörner nehmen den Schmutz auf und halten ihn fest. Die Bügelfläche erstrahlt in neuem Glanz.

Tipp 3 – Backofenreiniger

Bei groben Verschmutzungen hilft Backofenreiniger. Dieser löst den Schmutz und der kann abgewischt werden.

Tipp 4 – Kerzenreste

Eingebrannte Textilien lassen sich mit Hilfe von einem Kerzenstummel beseitigen. Dieser wird in ein Tuch gewickelt und damit wird über die Unterseite des Bügeleisens gefahren. Die angeklebten Textilien lösen sich dann.

Tipp 5 – Radiergummi

Angeklebte Stoffreste auf der Bügelfläche lassen sich auch mit einem Radiergummi entfernen. Dafür sollte das Bügeleisen kalt sein. Dann kann mit dem Radiergummi die Unterseite behandelt werden. Durch den Gummi lösen sich die eingebrannten Textilien recht gut von der Unterseite.

Tipp 6 – Essig

Bei einer stumpfen Unterseite kann durch Essig die alte Gleitfähigkeit wieder erreicht werden. Ein Tuch wird in Essig getaucht und dann wird das Tuch um die Bügelfläche gewickelt. Das ganze wird einige Minuten einwirken gelassen. Dadurch erhält die Bügelfläche ihren alten Glanz wieder und gleitet ohne Probleme über den Stoff.

Tipp 7 – Glaskeramikfeldschaber

Grobe Verschmutzungen lassen sich sehr gut von einem Glaskeramikfeldschaber entfernen. Besonders eingebrannte Plastikreste können damit von der Bügelfläche abgekratzt werden.

Tipp 8 – Edelstahlpolitur

Edelstahlpolitur auf ein altes Handtuch gegeben und mit dem heißen Bügeleisen einige Male drüber fahren, entfernt auch eingebrannten Schmutz und Plastik. Danach muss die Wohnung gut gelüftet werden, da diese Reinigung sehr stinkt.

Tipp 9 – Alufolie

Mit einem stumpfen Bügeleisen kannst du mehrmals über eine Alufolie bügeln. Danach gleitet das Eisen wieder wie neu über die Stoffe.

Tipp 10 – Zeitungspapier

Bei Wachs- oder Ölflecken auf der Bügelfläche hilft Zeitungspapier. Mit dem heißen Bügeleisen mehrmals über das Papier fahren, bis die Flecken weg sind.

Neben den genannten Tipps zum Reinigen des Bügeleisens empfiehlt es sich, das Bügeleisen regelmäßig zu entkalken. Auch dies trägt mit dazu bei, dass das Gerät ohne Probleme über den Stoff gleitet und diesen glättet.

HaushaltsFee-Leserin Gaby fragt:
"Wie bekomme ich ein Bügeleisen sauber. Da klebt etwas schwarzes dran. Wenn es heiß ist schmiert und klebt es. Wenn es kalt ist geht es mit schrubben nicht runter. Was tun."
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Kommentiere auf Facebook

Bitte schaue auch hier unter "Haushalt": haushaltsfee.org/haushalts-forum

und wenn man ein Bügeleisen mit ceramik hat?

Ein Tuch mit Essig tränken, das Bügeleisen über Nacht draufstellen (vorzugsweise am Balkon) , am nächsten tag feucht abwischen

Versuch das bügeleisen zu entkalken

Haushaltspapier, Salz daraufstreuen und heiß darüberbügeln. Üblicherweise kann man damit Bügeleisenbeläge entfernen.

Mit einem Schmutzradierer. Gibt es im Dogeriemarkt mit den zwei Buchstaben. Kann man auch für viele andere Dinge verwenden.

Wenn es noch warm ist mit dem Schaner vom Ceranfeld . Wenn noch was dran bleibt dann wenn es nur noch handwarm ist mit dem Reinger vom Ceranfeld . Und dann wenn man nicht ganz sicher ist das alles ab ist erst mal ein altes aussortiertes Handtuch aus Baumwolle bügeln . Und alles was einen Druck drauf hat nur von links bügeln

Damit verkratzt man die ober Fläche

Baumwolltuch und Ceranfeld - Reiniger geht es weg!

Wenn es nicht wasserloeslich ist am besten mal mit etwas Oel/Fett versuchen...danach ueber saugfaehiges Papier drueberbuegeln!

Salz

Heiss machen ,Papier auf die Kante vom Brett legen und schräg das Eisen solange drüberziehen bis es sauber ist

Klink ich mich gern ein - bin auch schon am verzweifeln - kommt immer wieder😕

Hatte ich auch, versuch mal mit einem Akkupad oder mit Zahn pasta