Noch mehr Tricks...

Lerne jetzt 10 Tricks kennen, die du sofort in deiner Küche einsetzen kannst.

Bei uns gibt es kein Spam.

Edelstahloberflächen richtig reinigen – so funktioniert es!

Auch in deiner Küche werden sich einige Geräte finden, deren Oberflächen aus Edelstahl sind. Dazu können zum Beispiel dein Herd, dein Kühlschrank oder auch deine Dunstabzugshaube gehören. Edelstahl ist ein hochwertiges Material, das für Top-Qualität und eine lange Lebensdauer steht. Dennoch ist es natürlich wichtig, auch dieses Material regelmäßig zu pflegen. Wie du das am besten angehst, um optimale Ergebnisse zu erzielen, zeige ich dir heute.

Auf aggressive Reiniger verzichten

Um alles blitzblank zu bekommen, liegt es durchaus nahe, als besonders effektiv beworbene Reinigungsmittel zu verwenden. Doch Vorsicht: Nicht alle diese Reiniger sind tatsächlich eine gute Wahl, wenn es um das Reinigen von Edelstahloberflächen geht. Zu aggressive Reinigungsprodukte sorgen nicht nur dafür, dass die Oberflächen nach der Behandlung unschön und stumpf aussehen, sondern sie können schlimmstenfalls sogar für Beschädigungen an der Technik sorgen. Die Alternative stellen Originalprodukte der Gerätehersteller oder auch die guten alten Hausmittel dar.

Hausmittel, die sich bewährt haben

Zu den bewährten Hausmitteln in Sachen Edelstahlreinigung zählt beispielsweise Backpulver. Löse dieses einfach in kochendem Wasser auf und lasse die dabei entstandene Lösung etwa 15 Minuten auf den zu reinigenden Oberflächen einwirken. Anschließend wischt du sie mit kaltem Wasser wieder ab. Diese Methode hat sich insbesondere für Kaffeerückstände als erfolgreich erwiesen. Um Kalkreste auf Edelstahlelementen, etwa deiner Spüle, zu beseitigen, hat sich eine Lösung aus Essig, Spülmittel und Wasser bewährt. Nach dieser Behandlung solltest du alles mit warmem Wasser abspülen. Ein handelsübliches Küchenhandtuch ist das ideale Hilfsmittel zum polieren.

Babyöl oder Speiseöl als Politur

Um die Edelstahloberflächen in deiner Küche so richtig zum Glänzen zu bringen, empfehle ich dir die Verwendung von Babyöl oder Speiseöl. Gib einfach etwas von dem Öl auf ein Stück Küchenrolle und poliere damit die entsprechenden Stellen. Diese Behandlung bringt zusätzlich noch den Vorteil mit sich, dass unschöne Fingerabdrücke anschließend deutlich schwerer entstehen können und sollte dies doch einmal der Fall sein, lassen sie sich besser wieder wegbekommen.

Geheimtipp Handwaschpaste

Ein echter Geheimtipp für die Reinigung von Edelstahloberflächen ist die Handwaschpaste, wie du sie beispielsweise im Baumarkt bekommen kannst. Diese Paste ist hier nicht zuletzt deshalb so gut geeignet, da sie gleichermaßen schonend wie effektiv reinigt. Auch starke Verschmutzungen bekommst du damit gut beseitigt. Dank Handwaschpaste werden auch dein Backofen oder deine Dunstabzugshaube wieder in neuem Glanz erstrahlen.

Auf Nummer sicher: Spezielle Edelstahlreiniger

Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, bietet sich die Verwendung spezieller Edelstahlreiniger an, die extra für die Reinigung solcher Oberflächen entwickelt wurden. So bleiben deine Geräte garantiert lange ein echter Augenschmaus und du musst keine Angst haben, dass irgendetwas beschädigt wird. Für eine gründliche Pflege werden beispielsweise Sprays, Öle und weitere Pflegemittel angeboten. Kombiniert mit extra Edelstahlpflegetüchern oder hochwertigen Microfasertüchern hast du alles parat, um für die optimale Reinigung und Pflege deiner Edelstahloberflächen zu sorgen. Jetzt musst du nur noch zur Tat schreiten!

Wie bewertest du den Beitrag?
[Gesamt:318    Durchschnitt: 3/5]