Herdplatten reinigen beste Tipps - Haushaltsfee.org

Wie kann man elektrische Herdplatten einfach reinigen?

Bewertung: 5.0. Von 2 Abstimmungen.
Bitte warten...

Viele unter uns lieben das Kochen, doch wenn es ans Putzen geht, hebt kaum einer die Hand. Eingebrannte Flecken von übergekochten Soßen und klebrige Verkrustungen sind aber auch nicht gerade appetitlich. Davon abgesehen, kann es auch ganz schön mühsam sein, den Herd nach einer Kochorgie wieder sauber zu bekommen.

Herd reinigen ist bei Ceranfeldern ja kinderleicht. Sie lassen sich mit herkömmlichen Allzweckreinigern säubern. Allerdings schaut es mit den runden, schwarzen Herdplatten völlig anders aus.

Damit es in Zukunft flotter und einfacher geht, hier bei paar Dinge, die du schon beim Kochen beachten solltest, sowie Tipps, die dir dabei helfen Energie zu sparen.

Beim Kochen beachten

Elektroherdplatten reinigen bedeutet auch bestmöglich vorzubeugen! Wenn während des Kochens etwas danebengeht, gleich handeln und nicht warten, bis der Soßenfleck oder die Krümel eingebrannt sind. Während der Schmutz noch feucht ist, lässt er sich ganz leicht mit einem Küchentuch aufsaugen oder wegwischen. Kochgeschirr das nicht mehr benötigt wird, gleich in die Spüle oder die Spülmaschine legen und nicht mehr benötigte Lebensmittel zurück auf ihren Platz räumen. Zum einen schafft man so mehr Platz zum Arbeiten und zum anderen kann das, was aus dem Weg ist, nicht umkippen oder anderweitig eventuelle Verschmutzungen verursachen.

Energieverschwendung vermeiden

Achte darauf, das deine Herdplatten immer sauber sind, da Verschmutzungen und Unebenheiten sich schnell als Energiefresser erweisen können. Steht ein Topf nicht mehr plan auf der Elektroherdplatte, kann dies einen Energieverlust von bis zu 50% bedeuten. Das heißt du bezahlst 100% Strom für 50% Leistung. Oder… Die Hälfte deiner Ausgaben gehen in diesem Fall in Luft auf. ;-)

Rost auf elektrischen Herdplatten vermeiden

Lasse nach dem Kochen keine Töpfe auf dem Herd stehen, da sich darunter Feuchtigkeit sammeln kann, welche zur Rostbildung beiträgt. Verzichte auch darauf Speckschwarten zu nutzen, um deine Herdplatten zum Glänzen zu bringen. Da sie viel Salz enthalten, führt dies leider auch zur Rostbildung.

Wie sollte man Elektroherdplatten reinigen?

  • Backpulver
    Gib zwei bis drei EL Backpulver und etwas Essig in 120 ml kochendes Wasser und verreibe diese Mischung mit einem Schwamm auf der Herdplatte.
  • Salz
    Um leichte Verkrustungen zu lösen, hilft Salz, welches auf die leicht erwärmte Herdplatte gegeben und mit einem feuchten Tuch verrieben wird.
  • Backofenspray
    Auch der Backofen- und Grillreiniger der Haushaltsfee löst Verkrustungen. Einfach auf die Herdplatte sprühen, etwas einziehen lassen und den Schmutz dann abwischen.
  • Zahnpasta
    Günstig und wirkungsvoll zugleich ist Zahnpasta, die mit einer Zahnbürste aufgetragen, auch wunderbar in alle Ecken und Ritzen reicht.
  • Vaseline
    Gegen leichte Rostflecken auf der Herdplatte hilft das Einreiben mit Vaseline. Einfach auf ein Tuch geben.
  • Alufolie / Stahlfolie
    Bei Alufolie scheiden sich die Geister. Die einen knüllen es zusammen und rubbeln damit die Herdplatte ab, sodass Rost auch damit abgeschliffen wird. Die anderen raten absolut davon ab, da bei diesem Vorgang die Profilierung der Platten auch abgeschliffen wird und diese dadurch auf lange Sicht deutlich schlechter heizen. Nutze hier am Besten das Schleifpapier mit spezieller Körnung, das in Geschäften für Haushaltswaren angeboten wird.
  • Putzstein
    Mit einem Schwamm den Putzstein auftragen, einwirken lassen und mit klarem Wasser wieder abwaschen.
  • Scheuermilch
    Die einfachste Mittel sind oft auch die wirksamsten. Elektroherdplatten reinigen funktioniert natürlich auch mit der guten alten Scheuermilch.

Pflege der elektrischen Herdplatten

Damit die Herdplatten schön bleiben, kannst du sie etwas wärmen und mit Schuhcreme oder einem speziellen Herdplattenreiniger einfetten. Anschließend wird das Ganze so lange mit Küchenpapier abgewischt, bis es nicht mehr abfärbt. Hier stellt sich natürlich die Frage des Geruchs beim nächsten Kochen. Abgesehen davon ist das nicht gerade nachhaltig und eher verschwenderisch.

Pinterest

Dein Kommentar

Nun bin ich gespannt, wer von unseren Lesern noch auf Elektroherdplatten kocht. Konnten dir unsere Tipps im Kampf gegen Schmutz und Verkrustungen helfen? Ich freue mich auf deinen Kommentar unter dem Beitrag.