Kärcher Fenstersauger Erfahrungsbericht: Taugt er etwas?

Das Putzen der Fenster gehört mit Sicherheit eher zu den unangenehmen Arbeiten im Haushalt. Es ist mühsam und um wirklich gute Ergebnisse zu erzielen, sind schon ein wenig Hingabe und Aufwand erforderlich. Gibt es keine Erfindung, um sich diese lästige Arbeit zu erleichtern? Doch gibt es. Zahlreiche Haushaltsfee Leser und Leserinnen haben bereits Kärcher Fenstersauger Erfahrungen gesammelt. Hier folgt der Kärcher Fenstersauger Erfahrungsbericht. Lohnt sich der Kauf?

Kärcher Fensterreiniger Erfahrungen

Der Kärcher Fenstersauger ist ein kompaktes Gerät mit einem Eigengewicht von 700 Gramm. Damit ist er nicht zu schwer, um mehrere Fenster hintereinander gründlich zu reinigen. Bis zu 35 Fenster sollen sich mit einer Akkuladung putzen lassen. Solch eine stolze Menge findet sich nicht in jedem Haushalt, weswegen seine Akkuleistung mehr als ausreichend ist. Nach unseren Fenstersauger Erfahrungen liegt das Gerät dank der Gummierung am Haltegriff gut in der Hand. Die Fenster befinden sich in größerer Höhe? Jetzt ist eine Leiter gefragt. Wahlweise kann sich auch für das Kärcher Verlängerungsset als Zubehör entschieden werden.

Kärcher Fenstersauger Test

Nach unseren Kärcher Fenstersauger Erfahrungen gehören zum Lieferumfang neben dem Gerät eine Sprühflasche, Mikrofaserwischbezug und Reinigungskonzentrat. Dies bedeutet: Du kannst umgehend mit der Reinigungsarbeit durchstarten. Dafür wird die Sprühflasche mit Wasser und Reinigungsmittel gefüllt. Im Anschluss wird das Gemisch auf die Fenster gesprüht und darauf sanft verwischt. Mit dem Fenstersauger lässt sich nun das dreckige Wasser absaugen. Nach unseren Fenstersauger Erfahrungen ist es ratsam, nach dem Absaugen über die Fläche mit der Gummilippe zu gehen. Auf diese Weise wird ein kristallklares Putzergebnis erreicht. Übrigens: Ist das beigefügte Reinigungskonzentrat aufgebraucht, musst du es nicht teuer nachkaufen. Ein regulärer Mix aus Wasser und Spülmittel reicht aus.

Kärcher Fensterreiniger: Vorteile und Nachteile

Hier sind die wichtigsten Vor- und Nachteile, die unser Kärcher Fenstersauger Erfahrungsbericht hervorgebracht hat.

Vorteile:

  • liegt gut in der Hand
  • Lieferumfang: Gerät + praktische Sprühfalsche mit Mikrofaserwischbezug und Reinigungskonzentrat > Reinigungsarbeit kann sofort starten
  • wenig Schlierenbildung
  • leitungsstarker Akku
  • einfach zu bedienen
  • Fensterputzen gelingt leichter und schneller
  • auch geeignet für: Glastische, Glasduschkabinen und Wandfliesen
  • Wechselakku erhältlich: ist der eine Akku leer, schnell den anderen austauschen
  • in Premiumausführung mit Extra-Saugdüse für schmale Fenster

Nachteile:

  • leicht höherpreisig
  • für nützliches Zubehör fallen Zusatzkosten an

Zuerst füllte ich das Konzentrat in die Sprühflasche und füllte sie mit Leitungswasser auf. Leider gibt es in den mitgelieferten Unterlagen keine Information dazu, ob man warmes oder kaltes Wasser verwenden soll. Also habe ich kalte Wasser genommen. Nach dem Zuschrauben befestigte ich den Mikrofaser-Schwamm. Und los ging es ans erste Fenster (die sind bei uns teilweise schön verschmiert von den Kinderhänden).

Ich sprühte ein paarmal an unterschiedliche Stellen auf dem Fensterglas. Dann mit etwas Druck „abschrubben“. Und zuletzt mit dem Fenstersauger absaugen. Manchmal quietschte er ein bisschen. Vielleicht weil die Schreibe schon trocken war (das ist beim Scheibenwischer im Auto ja auch manchmal so). Oder ich habe den Sauger im falschen Winkel gehalten.

Test-Fazit

Test-Kaercher-Fenstersauger-WV5-Premium-testAbgesehen von diesen Feinheiten bin ich doch sehr positiv überrascht vom Kärcher Fenstersauger WV 5 Premium. Deshalb möchte ihn als neuen Helfer beim Fensterputzern auf keinen Fall mehr missen! Ich vergebe 4,5 von 5 Sternen.

Happy Cleaning!

Was sagen andere Haushaltsfee-Leserinnen?

Hier sind noch ein paar Meinungen und Erfahrungen zum Kärcher Fenstersauger, die per E-Mail eingegangen sind:

Dagmar: „Ich bin selbstständig und arbeite schon länger mit dem KÄRCHER!! Kann nur bestätigen,was Du schon gehört hast!! Der is echt klasse!!!“

Romina: „Seit fast einem Jahr habe ich den Kärcher Fenstersauger WV2 und ich bin mehr als begeistert. Ich kann mir wirklich nichts anderes mehr vorstellen beim Fenster putzen. Keine Streifen, kein lästiges Nachwischen. Der ganze Dreck auf dem Fenster, den ich vorher löse, indem ich das Fenster mit einem Schwamm und etwas Essig, ggf. Allzweckreiniger löse, kommt in den Sauger und wird nicht durchs Trockenwischen, wie man es sonst macht, verteilt. Es ist erstaunlich, was für ein Schmutz da manchmal drinnen ist. Nach einem Jahr habe ich jetzt zum ersten mal die Abziehlippe erneuern müssen, es wurden unzählige Fenster damit gereinigt. Ich leihe ihn Freunden und meiner Familie auch aus. Bisher ist jeder begeistert.“

Martina: „Ich habe bereits den Kärcher Fenstersauger und bin sehr zufrieden. Die Fenster sind wirklich länger sauber sind super schnell zu reinigen. Der Nachteil ist die Reinigung des Gerätes nach der Benutzung. Der Dreck ist nicht so einfach aus dem Sammelbehälter zu entfernen.“

Sabine: „Herzlichen Glückwunsch zum Kärcher Fenstersauger. Ich habe denselben und bin auch wirklich sehr zufrieden damit. Vor allem, wenn man nur die Scheiben zwischendurch reinigen will.
Manchmal nur gibt es Probleme an den Rändern, da bleibt oft ein Rückstand und ebenso auch ganz unten, wenn man an den Fensterrahmen anstößt. Da fahre ich aber dann halt immer noch schnell mit dem Leder drüber – und fertig. Ich benutze ihn auch für Spiegel und glatte Flächen (Hochglanz-Front Küche) und bin auch da sehr zufrieden.“

Und hier noch ein bisschen Feedback zum Kärcher Fenstersauger von der Haushaltsfee Facebook-Seite:

kaercher-wv-75-fenstersauger-meinungen-erfahrungen

Kärcher Fensterreiniger Erfahrungsbericht: ein Fazit

Der Kärcher Fensterreiniger ist zwar kein Zauberstab, der von allein die Glasflächen putzt, aber mit ihm gelingt diese Putzarbeit leichter. Sie macht sogar ein wenig Spaß und das Putzergebnis überzeugt, wie auch die authentischen Erfahrungen unserer Haushaltsfee Leser und Leserinnen zeigen. Es ist ein durchaus nützliches Gerät, weshalb es von uns eine Kaufempfehlung erhält. Jedoch muss beachtet werden, dass die kleine Reinigungsmaschine nicht sehr preiswert ist. Ob sich der monetäre Aufwand lohnt, obliegt der eigenen Einschätzung. Wer ein paar Euro übrig hat, sollte selbst seine Kärcher Fensterreiniger Erfahrungen sammeln.

Pinterest

Dein Kommentar

Hast du einen Fenstersauger im Einsatz? Welches Modell? Berichte deine Erfahrungen unten als Kommentar.

Rating: 5.0/5. Von 14 Abstimmungen.
Bitte warten...
>