Essig als Hausmittel – 46 verblüffende Anwendungen im Haushalt

Keine Lust zu Putzen, obwohl der Schrank voll mit diversen Mittelchen steht? Oder ist es genau der Overload an Reinigungsmitteln, der dich demotiviert? Was, wenn ich dir sage, dass du mit wenigen natürlichen Zutaten die meisten deiner vielen Putzmittel ersetzen kannst und ein Universalreiniger aus haushaltsüblichem Essig oder Essigessenz fast alle deine schmutzigen „Probleme“ löst?

Essig schmeckt nicht nur im Essen gut. Er erweist sich auch als günstiges und ökologisches Reinigungsmittel, das restlos abgebaut werden kann und somit die Umwelt schont. Mit Wasser verdünnt und ggf. mit Zitronenscheiben und ein Paar Tropfen ätherischem Öl aufgepeppt, kann der Allesreiniger nahezu im kompletten Haushalt eingesetzt werden.

Ob Küche, Badezimmer oder Keller – Essig bringt Oberflächen und Armaturen schonend wieder zum Strahlen, löst Kalk, Fett, Rost und ist sogar antiseptisch. Er ist ein einer Sprühflasche besonders einfach zu dosieren. Hab keine Angst vor dem Geruch – der verfliegt schnell! Wusstest du, dass Essig sogar dabei hilft, unangenehme Gerüche zu neutralisieren?

Einzig und allein in Sachen Dichtungen und Fugen scheiden sich die Geister. Auf der einen Seite lautet es, man solle keinen Essig nutzen, da dieser die Weichmacher angreift und das Material porös macht, auf der anderen Seite hört man dagegen, dass dies nur auf Essigessenz zutrifft, welche stark verdünnt aber dennoch eingesetzt werden darf. Hier liegt es an dir eine Entscheidung nach eigenem Ermessen zu treffen. Heute zeige ich dir ein Paar Einsatzmöglichkeiten von Essig auf die dich begeistern werden!

Einsatz von Essig in der Waschküche

Essig macht die Wäsche sauber und lässt Grauschleier verschwinden, was den Kauf von Spezialprodukten unnötig macht. Er erhält außerdem die Farben und verstärkt deren Leuchtkraft womit auch der Kauf von teurem Colorwaschmittel entfällt und auch Feinwaschmittel ist nicht mehr nötig, weil Essig auch Feines sowie Wolle sanft reinigt. Schweißflecken auf Hemden und sogar Grasflecken lassen sich entfernen, wenn die Kleidungsstücke vor dem Waschen einige Stunden in einer Wasser-Essig Lösung eingeweicht werden.

Wer Essig nutzt entfernt Seifenrückstände aus der Maschine und entkalkt diese zusätzlich, was den tollen Nebeneffekt hat, dass sie Wäsche schön weich wird. – Wer braucht da noch Weichspüler? Des weiteren beseitigt dieser muffige Gerüche aus Kleidung, aber auch aus der Waschmaschine selbst und der Eigengeruch verfliegt im Nu, sodass du keine Angst haben musst, dass deine Kleidung nach einem Salatdressing duftet.^^
Zaubern kann Essig schlussendlich auch: Um ausgeweitete Strickkleidung wieder enger zu machen, kannst du sie zuerst in heißes und danach in sehr kaltes Essigwasser legen. Möchtest du nur die Waschmaschine entkalken, kannst du 150ml Essigessenz in die Trommel geben und einen Leerlauf auf 60° machen, da sich auch hier wieder die Verträglichkeit von Essig und Dichtungen in Frage stellt, sollte dieser Vorgang nicht oft erfolgen und geschieht natürlich auf eigene Gefahr.

Das Badezimmer mit Essig reinigen

Für Seifenrückstände, Wasserflecken und Verkalkungen auf Fliesen, in der Dusche oder Badewanne kannst du wieder deine 1:1 Essig-Wasser-Mischung aus der Sprühflasche nutzen. Etwas länger solltest du diese auf Armaturen einwirken lassen und für Duschköpfe oder hartnäckige Krusten, gibst du reinen Essig in eine kleine Tüte oder einen Ballon und lässt die Teile mehrere Stunden oder über Nacht darin einwirken.

Ein verstopfter Abfluss wird wieder frei, wenn du 1/2 Tasse Natron und anschließend 1/2 Tasse Essig-Essenz hinterher kippst. Decke den Abfluss direkt danach mit einem feuchten Tuch ab und warte mindestens 10 Minuten. Gieße dann 1 Liter heißes Wasser in den Abfluss, um die größten Schmutzpartikel wegzuspülen.
Streue ein Päckchen Backpulver in den Abfluss deiner Toilette und schütte eine Flasche Haushaltsessig hinterher. – Rühre das blubbernde Gemisch etwas und lass es einige Zeit arbeiten. Nach 10 Minuten schüttest du 3 Liter heißes Wasser nach und spülst das Ganze nach weiteren 10 Minuten hinunter. Um Grauschleier auf Fliesenböden zu entfernen kannst du etwas Essig in dein Wischwasser geben.

Essig in der Küche – Nicht nur eine leckere Zutat!

Wenn du beim Eierkochen etwas Essig zum Wasser gibst, platzen diese nicht auf.
Um Obstfliegen fern zu halten einfach ein Glas mit Essig und 2 Tropfen Spülmittel befüllen. Dann mit einer Klarsichtfolie abdecken und in diese ein paar kleine Löcher stechen. Das Gemisch zieht die Obstfliegen an, sie krabbeln ins Glas und kommen nicht mehr heraus. Fliegenschmutz an Lampenschirmen lässt sich mit Essigwasser und einem Lappen abreiben. Willst du Obst und Gemüse waschen, tauche sie in eine Mischung aus Wasser und Essig.
Da Essig eine geruchsbindende Wirkung hat, kannst du damit super Gerüche neutralisieren, wie solche, die z. B. Beim Kochen entstehen. Stelle dazu einfach eine Schüssel Essig neben die Geruchsquelle. Aufgrund seiner antibakteriellen Wirkung, eignet sich Essigwasser auch super, um den Kühlschrank oder Gefrierschrank auszuwischen.
Um Silberschmuck oder Tafelsilber wieder zum Strahlen zu bringen, kannst du diese für 2-3 Stunden in ein Essig-Natron-Gemisch einlegen und anschließend unter fließendem Wasser abspülen. Edelstahl oder Kupfer dagegen wird mit einer Paste aus Salz und Essig eingerieben und nach ca. einer Stunde mit Wasser abgewaschen.

Bedecke den Boden von deinem Wasserkocher mit Essigwasser, erwärme es kurz und lass es dann ein paar Stunden einwirken. Verfärbte Kaffee- und Teetassen werden mit Essig und Salz wieder sauber. Und auch Rotweinflecken lassen sich mit Essigessenz entfernen, indem du ein wenig davon auf den Fleck träufelst und etwa 5 Minuten einwirken lässt bevor das Textil gewaschen wird.

Schneidebretter aus Holz werden mit einem feuchten Lappen, und etwas Essigessenz abgerieben um Gerüche zu entfernen und Bakterien zu mindern. Für die Entfernung schlechter Gerüche und Bakterien in der Spülmaschine gibst du einen großen Schuss Essig ins Spülmittelfach und lässt die Maschine im Kurzprogramm leer laufen.

Angebrannte Töpfe und Pfannen kannst du mit Essigwasser einweichen, bei schweren Verkrustungen kann das Essigwasser im Topf etwas aufgekocht werden. Gläser werden schön klar, wenn man dem Spülwasser etwas Essig hinzufügt. Auch den Brotkasten sollte man in regelmäßigen Abständen mit Essigwasser auswischen, damit das Brot länger frisch bleibt und Schimmel vorgebeugt werden kann.

Wohnzimmer reinigen mit Essig

Schnittblumen bleiben länger frisch, wenn du etwas Essig und Zucker ins Wasser gibst. Stark verschmutze Fußböden werden wieder hygienisch rein und glänzend, wenn du dem Wischwasser 3-4 Esslöffel hellen Essig oder Essig-Essenz zugibst. Auch Teppichfarben leuchten wieder, wenn sie mit einem in Essigwasser getränkten Tuch kräftig abgerieben werden.

CDs oder DVDs sind empfindlich, ein in Essig getränktes Tuch eignet sich zur schonenden Pflege.
Streifenfreier Fensterglanz ist kein Problem mehr, wenn du von nun an mit Essigwasser arbeitest. Auch für Kunststoffrahmen kannst du diese Mischung verwenden.

Tapetenlöser sind teuer, Essig ist günstig und schafft das gleiche! Fülle einfach einen Eimer mit zehn Litern heißem Wasser und füge 3 Tassen Essig hinzu. Bestreiche damit deine Wände, lass es einwirken und ziehe anschließend mühelos die alte Tapete ab.

Einsatz von Essig in Garten und Keller

Essigessenz ist ein natürlicher Unkrautvernichter, der verträglicher und weitaus günstiger ist, als chemische Mittel. Damit der Boden und andere Pflanzen erhalten bleiben, sollte Essigessenz aber unbedingt mit viel Wasser verdünnt angewendet werden.
Auch verrostetes Metall und Werkzeuge werden wieder sauber, wenn du die betroffenen Stellen mit einem in Essigwasser getränkten Lappen behandelst. Anschließend trocknen lassen und mit ein wenig Öl einreiben, um neuen Flugrost zu vermeiden. Autoscheiben vereisen nicht, wenn sie mit einer Mischung aus drei Teilen Essig und einem Teil Wasser besprüht werden.

Sonstige Einsatzgebiete für Essig

Essig hilft lästige Ameisen zu vertreiben, da diese sehr geruchsempfindlich sind und Essiggeruch nicht mögen. Durch den niedrigen ph-Wert ist Essig sehr erfolgreich im Zerstören von Bakterien. Träufle einfach etwas Essig auf ein Tuch und reibe die betroffene Stelle gut damit ab. Damit Pinsel länger halten solltest du sie nach dem Streichen mit einem Wasser-Essig-Gemisch auswaschen.

Müffelnden Schuhen geht es mit Essig an den Kragen. Können diese nicht in der Waschmaschine gewaschen werden, träufle einfach etwas Essigessenz auf eine Socke oder ein Tuch und lege es mindestens 12 Stunden in den Schuh. Harte Lederschuhe können mit etwas Essig eingerieben werden, damit das Innenleder wieder weich wird. Auch Zigarettenrauch wird neutralisiert, wenn du etwas Essigessenz in Wasser aufkochst und eine Schale davon in den betroffenen Raum stellst.

Nagellack hält länger, wenn du die Nägel vor dem Lackieren mit etwas Essig einreibst da dieser dem Nagel das Fett entzieht. Kugelschreiberflecken auf Holz lassen sich mit Essigessenz entfernen und wenn deine Filzstifte eingetrocknet sind, reicht es die Spitze etwas in Essig zu tauchen um wieder munter weiterschreiben zu können.

Pinterest

Dein Kommentar

Wow! Hättest du gedacht, dass ein so günstiges Produkt so vielseitig Einsatz findet und dabei so effektiv ist? Wo hattest du Essig erfolgreich im Reinigungseinsatz?

Rating: 5.0/5. Von 3 Abstimmungen.
Bitte warten...
  • Anja Mayer sagt:

    Hallo, ich habe ja schon gewusst das ich Essig in vielen Bereichen im Haushalt einsetzten kann aber das ich es auch in die Wäsche geben kann damit der grauschleier weg geht habe ich nicht gewusst. Ich dachte immer die Wäsche riecht wochen lang danach. Ich werde das wirklich mal probieren. Danke für die Idee.
    Liebe Grüße Anja

  • >