Jeder kennt sie, keiner liebt sie – Kalkablagerungen im Haushalt. Zu finden sind diese weißen Flecken im Bad, an den Küchengeräten und überall, wo mit Wasser hantiert wird. Kalkflecken sind zwar nicht schädlich für die Gesundheit, aber niemand sieht sie gerne. Diese unschönen Spuren ziehen sich die Armaturen entlang, zieren Zahnputzbecher und Duschscheiben, malen Ränder in die Badewanne. In Kaffeemaschine, Kapselautomat oder Wasserkocher sorgt Kalk nicht nur für unschöne Ablagerungen, sondern erhöht den Stromverbrauch und verkürzt die Lebensdauer.

Hier möchte ich dir erklären, wie es zu den Kalkablagerungen im Haushalt kommt und wie sich Kalk entfernen lässt. Dabei gehen wir allgemein auf das Entfernen von Kalk ein, werfen aber auch Blicke auf sehr spezielle Probleme – woher kommt der Kalk, wie entsteht er und was macht er bei uns im Haushalt?

Was ist Kalk?

Bei Kalk handelt es sich um Calciumcarbonat. Die chemischen Elemente Calcium, Kohlenstoff sowie Sauerstoff bilden diese Verbindung. Die chemische Formel lautet CaCO3. Kalk gehört als Calcium-Salz der Kohlensäure zu den Carbonaten. Kalk ist ein fester, farbloser Stoff mit einer kristallinen Struktur mit den Calcium-Ionen Ca²+ sowie den Kohlensäure-Ionen CO32- in einem Verhältnis 1:1 (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Calciumcarbonat).

Wo findet sich Kalk in der Natur?

kalk-entfernen-badIn der Erdkruste zählt Calcium zum fünfhäufigsten Element. Es liegt jedoch nicht in seiner reinen Form als Calcium vor sondern als CaCO3 in Kalkstein. Dieser Kalkstein befindet sich in den verschiedenen Boden- und Gesteinsschichten. Durch die Entstehungsgeschichte dieser Schichten gelangte Kalkstein hinein. In den oberen Schichten findet sich biogener Kalkstein, welcher von Lebewesen wie Korallen und Muschelschalen gebildet wurde. Diese lagerten sich in der Erdgeschichte am Meeresboden ab. Durch die tektonischen Plattenverschiebungen und dem Aufwerfen der Gebirge gelangt der Kalk als Kalkstein an die Erdoberfläche und bildet dort z. B. Kreidefelsen.

Wie gelangt der Kalk aus dem Gestein ins Wasser?

Das Regenwasser in der Atmosphäre reicht sich mit Kohlensäure an und nimmt CO2 (Kohlendioxid) aus der Luft (saurer Regen) mit. Mit dem Niederschlag gelangt das CO2 in den Boden. Aus dem Gestein löst es Karbonate, Kalzium und Sulfate, die sogenannten Kalksalze, heraus. Diese sind natürliche Bestandteile. Eine völlige Auswaschung an Kalksalzen findet nicht statt, da sich diese ständig durch Erwärmen, Verdunsten oder Druckveränderungen neu bilden. Die Kalksalze sowie die Kohlensäure bilden Kalium-Hydrogen-Carbonat, welches in Grund- oder Oberflächenwasser gelangt und transportiert wird. Mit dem Wasser gelangt der Kalk in den Haushalt. Jeder Haushalt bezieht sein Wasser aus einer anderen Quelle, so dass sich der Kalkgehalt je nach Region unterscheidet. Nach Kalkgehalt wird das Leitungswasser unterteilt in hartes, mittelhartes und sehr hartes Wasser.

Wie entstehen Kalkablagerungen im Haushalt?

kalk-entfernen-tricksKalkablagerungen im Haushalt können auf sehr unterschiedliche Art entstehen. Sehr kalkhaltiges Wasser bringt den Kalk quasi durch den Wasserhahn bereits mit in den Haushalt. Dieser Kalk steht im Gleichgewicht mit gelöster Kohlensäure in dem Wasser. Durch Erhitzen von Wasser oder durch Druckausübung auf das Wasser wird die Kohlensäure aus dem Wasser getrieben und hält den Kalk nicht mehr in Lösung, so dass Calciumcarbonat ausfällt und sich als weiße Schicht ablagert.
Aber Kalk entsteht auch bei verschiedenen Prozessen im Haushalt, auch wenn das Wasser kalkarm ist. In der WC-Spülung kommt es zu Kalkablagerungen, weil Wasser und Luft lange Zeit miteinander in Kontakt stehen. Im Boiler oder Wasserkocher entsteht Kalk durch die Erwärmung von Wasser. In der Kaffeemaschine oder dem Eierkocher wird Kalk durch Verdunstung gebildet. Im Wasserhahn wird das Wasser unterschiedlichem Druck ausgesetzt, so dass Kalk entsteht und in der Klimaanlage nimmt der Mineralgehalt zu, was zu Kalkablagerungen führt.

Hinter den Kalkablagerungen im Haushalt stehen chemische Prozesse. Sind diese bekannt, ist es nicht schwierig, den Kalk zu entfernen.

Haushaltsfee Bad- und Sanitär-Kraftreiniger

Du kannst den Bad- und Sanitär-Kraftreiniger im Online-Shop bestellen.

Dana hat den „gelblichen Rand“ rund um die Armatur am Waschbecken erfolgreich besiegt:

bad-6-klein

Jolanda hat ihr Badezimmer ohne viel Schrubben gereinigt und sogar noch ihre Mutter überzeugt:

bad-4-klein

Hier wurde der Bad- und Sanitär-Kraftreiniger an der Badewanne auf Herz und Nieren getestet:

bad-7-klein

Weitere Kundenmeinungen zum Bad- und Sanitärreiniger-Kraftreiniger…

Kalk entfernen – Erfahrungen

Kalk auf der Glasduschwand, Kalk in der Badewanne, Kalk im Waschbecken und auf den Armaturen. Das nervt einfach. Hier sind ein paar Lösungen von Haushaltsfee Leserinnen:

Kalkflecken auf Fliesen

2 Jahre her

Haushaltsfee

HaushaltsFee-Leserin Maren fragt:

"Hallo. Ich finde diese Seite echt super. Tolle Tipps. Jetzt auch mal von mir eine Frage: ein gutes Mittel gegen Kalkflecken auf Fliesen/Kacheln im Bad... Danke"
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Kommentiere auf Facebook

Schau auch hier bitte: haushaltsfee.org//?s=kalk

Essig

Dr. Beckmann putzstein. Erhältlich bei DM

Ein Schuss Essig miteinander Wischwassser

Antikal oder w5 ausm lidl 👍👍

Essigreiniger vom dm 👍👍👍

Duschwand von Kalk befreien

2 Jahre her

Julia Haase

Hallo,

Wir bekommen eine halbrunde Dusche und ich habe jetzt schon Panik

Sie ist aus Glas das ist das einzigste was ich weis!

Wie bekommt man die sauber von Kalk wir haben verdammt viel Kalk!

Lg Julia
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Kommentiere auf Facebook

Was für klogel ?

Wir haben seit 2,5 J. eine Glasduschwand u. extrem kalkhaltiges Wasser. Jeder muss die Dusche abziehen sonst putzt man sich dumm u. dämlich. Habe sie einmal imprägniert mit Vileda Magic damit es schön abperlt.

Bevor Du die Aktion mit dem Toilettenreiniger nachmachst: nach jedem Duschen mit einem speziellen Abzieher die Scheiben von innen abziehen und mit einem Mikrofasertuch nachreinigen...dann kann sich Kalk garnicht erst so festsetzen... dazu reicht dann i.d.R. eine gründliche wöchentliche Reinigung mit herkömmlichen Mitteln...ich persönlich mag es lieber natürlich mit Essigessenz, Natron und Zitronensäure...

Wir haben auch eine Dusche mit Glaswand und diese war durch unseren Vormieter schon blind vor Kalk. Bei mir hat auch das ganz normale Antikal ziemlich gut geholfen

Klarspüler für die Spülmaschine und danach noch einer mit glasreiniger rüber. Hat es bei uns super wegbekommen

es gibt von vileda was neues. heisst magical. is zum versiegeln von Oberflächen ;)

Kalkrückstände entfernen

2 Jahre her

Haushaltsfee

HaushaltsFee-Leserin Daniela fragt:

"Unsere Duschwand hat viele hartnäckige Rückstände von Kalk-Wassertropfen. Wie bekomme ich sie wieder richtig schön sauber?
Vielen Dank und viele Grüße, Daniela "
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Kommentiere auf Facebook

Essig mit allzweckreiniger mischen damit wird jede Dusche aus glas sauber. So putzen wir im Hotel unsere Duschen und sie glänzen jedesmal wieder ;))

Genau! Babyöl auf Kunststoff ist der Hammer!

bei glas eignen sich essig und Zitronensäure

Ich putze regelmäßig mit Essig Essenz super gegen Kalk

Essig

Essig mit Allzweckreiniger! Welche Mischung?

Essig und Wasser

unsre ist auch aus Glas

Unsere ist auch aus Glas!

Vielen Dank 🌸