Sie setzen Akzente, machen aus jedem Sanitärraum eine kleine Wohlfühloase und geben jeder Küche ein persönliches Flair: die Fliesen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Dein Bad oder Deine Küche mit einer Designer-Fliese oder einer einfachen Fliese mit Universaldekor ausgestattet ist. Wichtig ist lediglich, dass Du ihre Schönheit mit ein paar kleinen Tricks bewahren kannst und aus einer glänzenden Optik keine matten Schleierwolken werden.

Grundsätzlich sind Fliesen ja sehr leicht zu reinigen. Gib einfach etwas Spülmittel oder Haarwaschmittel ins Putzwasser und wische damit die Fliesen ab. Sie werden nicht nur sauber, sondern sie bekommen auch wieder einen frischen Glanz. Besonders glänzend werden sie aber mit Salmiakgeist. Gib den Salmiakgeist auf ein Tuch und reibe die Fliesen damit ein. Das Ergebnis wird dich staunen lassen.

Fliesen verkalken bei hartem Wasser sehr schnell. Jetzt ist eine Spezialreinigung angesagt, damit sich die weißen Kalkflecken von den Fliesen wieder lösen. Aber auch das ist mit ein paar einfachen Haushaltsmitteln kein Problem. Nimm eine Tasse Essigessenz auf drei Tassen Wasser und reibe damit die verkalkten Fliesen ab. Nach einer kurzen Einwirkzeit mit klarem Wasser abspülen und mit einem trockenen Tuch nachwischen. Ich selber bevorzuge für das Reinigen der Fliesen ein Mikrofasertuch. Erstens wird alles streifenfrei sauber und das überflüssige Wasser wird wunderbar aufgesaugt.

Auch zwischen den Fliesen gibt es noch einmal einen Schmutzfänger, die Fuge. Schnell werden die Fugen unansehnlich grau oder gar schwarz. Aber auch hier gibt es zuverlässige Helfer, die den Schmutz wieder beseitigen. Verrühre zwei Päckchen Backpulver oder Kaisernatron mit etwas Wasser zu einem Brei. Mithilfe einer alten Zahnbürste oder einer Fugenbürste reibst du damit die Fugen ein und Du wirst überrascht sein, wie sauber diese wieder werden.

Checkliste Fettentfernung

Gerade im Kochbereich werden die Küchenfliesen sehr schnell schmutzig. Da kannst Du beim täglichen Kochen noch so aufpassen, das Fett haftet sich dennoch auf den Fliesen fest. Sicher gibt es dafür die chemische Keule aus der Drogerie. Doch in den meisten Fällen genügt auch das altbewährte Scheuermittel. Gib etwas Scheuermilch auf die raue Seite eines angefeuchteten Küchenschwammes und reinige damit die fettverspritzten Fliesen und Fugen. Es genügt, mit klarem Wasser und einem Mikrofasertuch nachzuwischen.

Aber auch der Essig zeigt bei Fett seine Vorzüge als Reinigungsmittel. Mische Dir einfach in einer ausgedienten Spülflasche ein selbst zusammengesetztes Reinigungsmittel aus 2/3 normalem Essig und 1/3 Spülmittel. Damit tränkst du wieder die raue Seite eines Küchenschwammes und reinigst deine Fliesen damit. Fett- und Kalkspuren haben damit in der Küche keine Chance mehr.

Haushaltsfee Bad- und Sanitär-Kraftreiniger

Du kannst den Bad- und Sanitär-Kraftreiniger im Online-Shop bestellen.

Weitere Kundenmeinungen zum Bad- und Sanitärreiniger-Kraftreiniger…

bad-6-klein

bad-7-klein

bad-4-klein