Omas glänzende Tipps zur Holzpflege

Wie bewertest du den Beitrag?
[Gesamt:15    Durchschnitt: 2.9/5]

Mit Möbeln aus echtem Holz ist es ähnlich wie mit einem neuen Kleid. Du hast es mit Liebe ausgesucht, und es soll lange schön sein. Doch im Alltag bleiben Schmutzflecken und Knitter nicht aus. Ärgere Dich nicht lange darüber, sondern greife zu Omas alten, aber durchaus guten Hausmitteln.

Du möchtest Deine Echtholzmöbel bestimmt gut pflegen. Mittlerweile sind dafür gute Produkte auf dem Markt. Diese enthalten meist sehr viele Chemikalien. Doch es geht auch anders!
Du wirst staunen, mit welchen ganz einfachen und auch preiswerteren Hausmitteln Du Holz wieder zum Glänzen bringen kannst.

Checkliste Natürliche Pflegemittel

Bei jeder der folgenden Behandlung mache eine Probe an einer nicht sichtbaren Stelle. Damit verhinderst Du unliebsame Überraschungen.

Möbelwachs aus süßem Majoran
Du benötigst:

  • 100 g Bienenwachs
  • 1/2 l Terpentin
  • 1/3 l eines starken Majoranaufgusses
  • 15 g geriebene Olivenseife
  • ein paar Tropfen ätherisches Öl von süßem Majoran

…und so wird es gemacht:

  1. Das feste Bienenwachs in das Terpentin raspeln. Es löst sich darin auf, kann aber ein paar Tage dauern. Schneller geht es über einer feuerlosen Wärmequelle (Wasserbad). Da Terpentin leicht entflammbar ist, darfst Du kein offenes Feuer (Gasherd, Kerze, Feuerzeug) verwenden.
    Ein Wasserbad ist die beste und ungefährlichste Möglichkeit.
  2. Koche den Majoranaufguss in einem anderen Topf auf. Gib die geriebene Seife dazu und löse diese auf.
  3. Nun beide Mixturen abkühlen lassen. Danach langsam unter Rühren zu einer cremigen Masse vermischen.
  4. Wenn Du möchtest, kannst Du ein paar Tropfen ätherisches Öl dazutun.
  5. Das Möbelwachs ist fertig und es kann losgehen.
  6. Eine dünne Schicht mit einem Tuch auftragen. Das Wachs trocknen lassen und mit einem Baumwolltuch nachpolieren. Fertig!

Eine andere Variante
Du kannst statt dem süssen Majoran auch Melissen- oder Rosmarinblätter oder Lavendelblüten verwenden. Das wächst vielleicht sogar in Deinem Garten.

Hier habe ich die verschiedenen Rezepte für Möbelpflege ausprobiert und auf einem Holzbrett getestet.

Hier habe ich verschiedene Rezepte für Möbelpflege ausprobiert und auf einem Holzbrett getestet.

Einfache Möbelpolitur
Nimm 3 EL Öl, 3 EL Essig und 1 TL Salz und vermische es. Daraus entsteht eine einfache Möbelpolitur. Bei dunklen Möbeln solltest Du statt Essig Rotwein verwenden. Auch diese Politur solltest Du mit einem weichen Lappen auftragen.

Andere einfache Variante
Mische zu je einem Drittel:
1 Tasse Leinölfirnis, 1 Tasse Terpentin, 1 Tasse Essig.
Nach dem Auftragen solltest Du unbedingt mit einem weichen Tuch gut nachpolieren.

Tipp

Wasserflecken auf Holz entfernst Du mit einer Mischung aus Zigarettenasche und Butter. Du verteilst die Masse mit einem feuchten Tuch, reibt sie ein und poliert nach.