Noch mehr Tricks...

Lerne jetzt 10 Tricks kennen, die du sofort in deiner Küche einsetzen kannst.

Bei uns gibt es kein Spam.

Tipps zum Reinigen des Badezimmers

Das Bad gehört zu den häufigsten Aufenthaltsorten in einer Wohnung. Es ist meist das erste Zimmer am Morgen und das letzte Zimmer am Abend, welches betreten wird (das Schlafzimmer einmal ausgenommen). Daher soll es eine gewisse Wohlfühlatmosphäre ausstrahlen, so dass sich jeder gerne dort aufhält. Schnell kann dieser Charakter zerstört werden, durch Wasserspritzer am Spiegel, Zahnpastaresten im Waschbecken, Kalkflecken in der Dusche und Urinstein in der Toilette. Dies erweckt einen unhygienischen Eindruck und niemand fühlt sich wohl. Einmal die Woche sollte das Badezimmer komplett geputzt werden. Doch auch mit kleinen Handgriffen kann viel für die Wohlfühlatmosphäre getan werden. Im Folgenden gibt es einige Tipps für ein sauberes Badezimmer.

Tägliche Handgriffe für ein sauberes Bad

zahnpasta-reste-putzenZu einem unhygienischen Zustand im Bad muss es nicht kommen, wenn bei der täglichen Benutzung ein wenig auf die Sauberkeit geachtet wird. Nach dem Zähneputzen können Zahnpastareste weggewischt werden. So bilden diese keine angetrockneten Spuren im Waschbecken. Das Waschbecken wird nach der Benutzung mit dem Handtuch ausgewischt. Nach dem Duschen oder Baden empfiehlt es sich, die Duschkabine oder Badewanne mit klarem Wasser auszuspülen. So bleiben keine Seifenreste zurück. Bei sehr kalkhaltigem Wasser sollten die Fliesen und Duschtüren mit einem Abzieher abgezogen werden. Abschließend können diese auch abgetrocknet werden. Männer können im Sitzen pinkeln. Dann spritzt kein Wasser und kein Urin, was unhygienische Flecken hinterlässt. Das Bad sollte nach längeren Aufenthalten immer gelüftet werden, weil durch die hohe Luftfeuchtigkeit sich schnell Schimmel bilden kann. Die kleinen Handgriffe jeden Tag sorgen dafür, dass keine großen, hartnäckigen Kalkränder entstehen können.

Einmal die Woche Großputz

badezimmer-schrank-putzen-reinigenEinmal die Woche sollte das Bad von oben bis unten geputzt werden. Es empfiehlt sich, ebenfalls oben anzufangen und bis nach unten zu putzen. Die benutzten Handtücher kommen in die Wäsche und werden gegen frische ausgetauscht. Die Zahnputzbecher kommen in die Spülmaschine. Die Badezimmerschränke werden entstaubt und feucht abgewischt. Mit Glasreiniger wird der Spiegel streifenfrei sauber. Haarbürsten werden von Haaren befreit und unter klarem Wasser abgespült.
Es empfiehlt sich, Waschbecken, Badewanne sowie Dusche mit Badereiniger einzusprühen und dieses kurz einwirken zu lassen, damit der Kalk aufgebrochen wird. Mit klarem Wasser und einem Wischlappen können die Oberflächen und Armaturen abgewischt werden. Zum Schluss können die Armaturen mit einem trockenen Wischtuch glänzend poliert werden. Während des Putzens sollte das Fenster geöffnet werden, damit die Dämpfe vom Reiniger sich nicht im Bad ansammeln, sondern sich verflüchtigen. Zum Abschluss wird der Fußboden feucht gewischt.

Problemzonen im Bad

Die eigentlichen Problemzonen im Bad sind die Stellen, welche nicht auf den ersten Blick eingesehen werden. Dies sind die Ränder in der Toilette sowie unterhalb der Toilette. Dazu gehören ebenfalls die Unterseiten der Armaturen, wo das Wasser fließt sowie die Unterseite des Waschbeckens. Daher sollte bei jeder Reinigung auch der Blick von unten nach oben erfolgen, um nach diesen verborgenen Ecken zu schauen. Am Wasserhahn entstehen häufig dicke Kalkränder, die eine längere Einweichzeit brauchen, um weggewischt werden zu können. Am Waschbecken spritzt das Wasser, läuft am Beckenrand nach unten und hinterlässt Kalkspuren. Mit feuchtem Wasser können diese abgewischt und danach trocken gerubbelt werden.

Urinstein entfernen

toilette-reinigen-urinsteinEine Problemzone im Badezimmer ist die Toilette. Kalk und Urin lagern sich in der Toilettenschüssel ab und bilden hässliche Ränder. Sie machen einen unhygienischen Eindruck und sorgen für ein unangenehmes Gefühl auf der Toilette. Wer sich beim Reinigen vor dem Urinstein ekelt, kann beim Putzen der Toilette Handschuhe tragen. Am wirkungsvollsten gegen Urinstein sind Putzmittel mit Zitronensäure, Essigessenz oder Backpulver. Diese werden auf den Urinstein aufgetragen und kurz einwirken gelassen. Danach kann der Urinstein mit einem Schwamm weggeputzt werden. Eventuell muss auch ein wenig gerieben werden, wenn sich der Urinstein bereits ein wenig verhärtet hat. Ausführlichere Tipps findest du hier: http://www.expertenmagazine.com/urinstein-rueckstandslos-entfernen/

Der richtige Badreiniger

Um das Badezimmer zu reinigen, solltest Du Handschuhe haben, Reiniger sowie Tücher zum Putzen. Es gibt verschiedene Reiniger für das Badezimmer. In dem Feuchtraum ist die Gefahr von Kalkrändern recht groß. Dagegen helfen Reiniger mit Zitronensäure oder Essig. Zum Wischen des Fußbodens kommen Allzweckreiniger zum Einsatz. Alle Textilien, mit denen das Bad geputzt wurde, sollten danach bei 60° in der Waschmaschine gewaschen werden.

Mit diesen einfachen Tipps gelingt es, dass das Bad sauber bleibt und ein einladender Wohlfühlort. Werden täglichen die kleinen Handgriffe beherzigt, fällt der Großputz einmal die Woche nicht so übermäßig aus.

Ein Badezimmer zum Wohlfühlen

badezimmer-sauberkeit-tipps

Wie bewertest du den Beitrag?
[Gesamt:2    Durchschnitt: 4.5/5]