Überraschende Tipps deine Toilette zu reinigen - Haushaltsfee.org

5 überraschende Tipps deine Toilette zu reinigen

Zweifelsohne ist die Toilette ein unliebsamer Ort, wenn es ums Putzen geht. Dabei ist das WC eines der elementaren Bestandteile einer Wohnung und zudem ein Ort, der besonders gern von Bakterien und Keimen belagert wird. Umso wichtiger ist es, ihn hygienisch sauber zu halten. Dies ist manchmal nicht ganz einfach, denn Kalk und Urin können ihn mit der Zeit stark verunreinigen. Doch es gibt Abhilfe für dieses Problem, indem du diese fünf überraschenden Tipps zur Toilettenreinigung ausprobierst. Du wirst nicht nur erstaunt sein, was zum Einsatz kommt, sondern ebenfalls wie gut sie wirken!

Igitt: die Toilette ist schmutzig

Es bleibt nicht aus, dass das stille Örtchen mit der Zeit verschmutzt. Feinste Kotreste, Urinstein und Kalk aus dem Wasser sorgen dafür, dass das Klo mit der Zeit unansehnlich aussieht. Dies ist nicht nur vor dem Besuch peinlich, sondern auch du selber ekelst dich vor solch einer Toilette. Und dies tust du zurecht, denn Klos sind wahre Keimfallen. Insbesondere schwer zugängliche Bereiche – wie beispielsweise abgeknickte Abflussrohre – sind Sammelstellen von Bakterien und Verschmutzungen. Damit deine Toilette ansehnlich und vor allem hygienisch sauber bleibt, solltest du sie regelmäßig reinigen. Klassische Sanitärreinigungsmittel helfen dir dabei. Doch nicht immer hast du sie zur Hand. Vielleicht möchtest du zudem etwas Neues ausprobieren. Teste diese fünf außergewöhnlichen Tipps, mit denen dir die Reinigung der Toilette gründlich und einfach gelingt.

Unglaublich – damit reinigst du dein Klo

Eine gute Ergänzung zu einem Putzmittel aus dem Drogeriemarkt sind folgende ungewöhnlichen Tipps. Es macht Spaß sie auszuprobieren, denn sie sind außergewöhnlich, effizient und preiswert:

  • Gebissreiniger
  • Vitamin-C-Tabletten oder Magnesium-Brausetabletten
  • Cola
  • Backpulver oder Natron
  • große Hitze

Diese fünf Tipps sind16 besonders zu empfehlen, wenn du Kalk oder Urinstein lösen möchtest oder schwer zugängliche Stellen reinigen willst. Das abgeknickte Abflussrohr beispielsweise wird mit Gebissreiniger, Vitamin-C-Tabletten oder Magnesium-Brausetabletten wieder sauber. Dafür gibst du zwei Tabletten in den Abfluss. Nach einer halben Stunde kannst du den festgesetzten Schmutz einfach mit einer Bürste wegputzen. Einen ganz ähnlichen Effekt kann Cola haben. Circa einen Liter der Limonade kippst du ins Klo. Nach einer Nacht Einwirkzeit entfernst du mit einer Bürste die letzten Schmutzreste. Sauber!

Backpulver oder Natron sind begehrte Hausmittel beim Putzen. Dies trifft auch auf die Toilettenreinigung zu. Schwerer Urinstein lässt sich damit beseitigen, indem du das Pulver ins Klo streust und rund eine halbe Stunde einwirken lässt. Danach betätigst du die Klospülung und putzt noch einmal mit der Klobürste durch die Schüssel. Eine andere Variante, Ablagerungen im Klo zu lösen, ist Hitze. Du schüttest zwei Liter kochendes Wasser in die Kloschüssel und wartest, bis es sich abgekühlt hat. Erst dann drückst du die Spülung.

Tipps für die Kloreinigung

Vielleicht mögen dich diese Tipps zur Toilettenreinigung überraschen, aber sie helfen wirklich. Viele der aufgeführten Hausmittel hast du sicherlich daheim, sodass du sie sofort ausprobieren kannst. Sie kosten nicht viel Geld und erfordern keine aufwendige Arbeit. Lediglich ein wenig Einwirkzeit solltest du einplanen. Gut kannst du sie in deinen Putzplan integrieren, um Kalkrändern und Urinstein gar keine Chance zu geben. So bleibt dein Klo immer ein hygienisch sauberes Örtchen.

Pinterest

Dein Kommentar

Hast du einen weiteren Tipp für die Leserinen und Leser des Haushaltsfee Blogs? Ich freue mich auf deinen Kommentar unten.

Rating: 4.5/5. Von 18 Abstimmungen.
Bitte warten...