Touchscreens reinigen: Putztipp #14

Wie bewertest du den Beitrag?
[Gesamt:8    Durchschnitt: 3.3/5]
Touchscreens umgeben uns heute fast überall. Ob Smartphone, Tablet oder MP3-Player, all diese Geräte lassen sich auf diese Art und Weise bedienen. Dadurch, dass du ständig mit deinen Fingern darauf herumdrückst, entstehen jedoch geradezu zwangsläufig auch Spuren. In gewissen Abständen solltest du dir daher die Zeit nehmen, um die empfindlichen Bildschirme zu reinigen. Im heutigen Putztipp zeige ich dir, wie du dabei vorgehen solltest. Um die Fingerabdrücke auf schonende Art und Weise zu entfernen, benötigst du ein Mikrofasertuch und destilliertes Wasser. Wenn du stattdessen ein Reinigungsmittel benutzen willst, solltest du genau schauen, dass dieses auch für die berührungsempfindlichen Touchscreens geeignet ist.

Vor der Reinigung solltest du das Gerät auf jeden Fall ausschalten. So siehst du nicht nur viel besser, wo das Display besonders verschmutzt ist, sondern es kann auch nicht passieren, dass du aus Versehen irgendwo drauf kommst. Mit der nötigen Vorsicht kannst du jetzt den Touchscreen mit dem Tuch abwischen. Mache dabei am besten kreisende Bewegungen. Nur wenn der Bildschirm besonders verschmutzt ist, ist es nötig, das Mikrofasertuch etwas anzufeuchten. Übertreibe es dabei nicht. Schon ein wenig destilliertes Wasser oder Reiniger genügt vollkommen. Wichtig ist es, dass du bei den kreisenden Bewegungen nicht zu fest auf das Display drückst. Nach dem Trocknen kannst du das Gerät wieder in Betrieb nehmen.

Quelle: de.wikihow.com