Wie bekomme ich Schweißgeruch aus der Kleidung?

Nach einer erfrischenden Dusche geht es in die saubere, gut duftende Bekleidung. Doch auch wenn die Kleidung frisch gewaschen ist, kann sie nach Schweiß riechen. Dies liegt an Bakterien, die sich in deinen Textilien angesiedelt haben und durch ihre Abbauprodukte für einen lästigen Milchsäuregeruch sorgen. Dies passiert besonders häufig bei Textilien aus Synthetikstoffen, da in den künstlichen Fasern die Bakterien sehr hartnäckig verbleiben. Außerdem lassen sich Synthetikmaterialien teilweise nur mit geringen Temperaturen waschen, wodurch der Schweißgeruch extrem schlecht herausgeht. Hier gibt es Tipps, mit denen du gegen den störenden Geruch ankämpfen kannst.

Unangenehm und peinlich: Schweißgeruch in deiner Kleidung

Schweißgeruch in der Bekleidung sorgt sofort dafür, dass du dich ungepflegt fühlst, obgleich die Kleidung frisch gewaschen ist. Nehmen andere Personen den Geruch war, kann dies einen ungerechtfertigten schlechten Eindruck hinterlassen. Umso wichtiger ist es, dass du etwas gegen die Schweißgeruch tust. Dafür stehen dir mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, die sich ohne Schwierigkeiten durchführen lassen. Außerdem gibt es für die hilfreiche Tipps, wie deine Kleidung gar nicht erst nach Schweiß müffelt.

Haushaltstipps: So geht der Schweißgeruch aus deiner Bekleidung

Hier sind ein paar Haushaltstipps, mithilfe derer du den Schweißgeruch zuverlässig aus deiner Kleidung entfernst:

  • Hygienewaschzusatz

Essig mit Wasser

  • Kleidungsstück in Essig mit Wasser (Verhältnis 1:3) eine Stunde einweichen und danach in die Waschmaschine geben
  • vor dem Waschgang Kleidungsstück mit Flüssigseife vorbehandeln

Dem Schweißgeruch in der Kleidung vorbeugen

Besser ist es natürlich, wenn der Schweißgeruch in der Bekleidung gar nicht erst entsteht. Dies kannst du mit ein paar Tricks erreichen:

  • gezielt Antitranspirantien verwenden
  • Anti-Schwitz-Unterhemden mit Achselnässeschutz
  • einklebbare Achselpads
  • Funktionskleidung mit Anti-Geruch-Wirkung

Kleidung ohne Schweißgeruch

Wie du lesen konntest, ist es gar nicht so schwer, den Schweißgeruch aus deiner Bekleidung zu entfernen. Unsere Tipps bereiten nur wenig Mühe und die Utensilien dafür hast du oft schon im Haus. Probiere sie am besten gleich aus, um bald stets in gut duftende Bekleidung zu schlüpfen.

Pinterest

Dein Kommentar

Welche Erfahrungen hast du gemacht? Oder kannst du einen Tipp ergänzen? Ich freue mich auf deinen Kommentar unten.

Rating: 4.6/5. Von 9 Abstimmungen.
Bitte warten...
  • Brigitte sagt:

    Ich hatte gestern erst ein „dufte“ Problem: unser nierenkranker Kater hatte auf dem Heimweg vom Tierarzt in die Transportbox uriniert. Die darin liegende Synthetikdecke roch auch nach 2 Durchgängen in der Waschmaschine (einmal mit Vorwaschen und einmal mit einweichen) weiter unbeirrt nach Urin. Erst als ich einen dritten Waschgang mit simplem Soda durchführte, war der strenge Geruch verschwunden.

  • >