Kratzbaum reinigen: Tipps für Katzenbesitzer

Wer eine Katze hat, besitzt zumeist einen Kratzbaum. Dieser bereitet dem pelzigen Mitbewohner viel Freude. Er ist Ruheplatz, Spielplatz und Kratzplatz in einem. Mit der Zeit verschmutzt der Kratzbaum allerdings, obgleich Katzen sehr reinliche Tiere sind. Hin und wieder solltest du daher den Kratzbaum reinigen. Doch Achtung: Dabei gibt es so einiges zu beachten. Hier steht, wie diese besondere Putzarbeit gelingt – selbstverständlich katzengerecht.

Katzenhaare auf Holz

Fell, Parasiten, Körpersekrete und allgemeine Verschmutzungen

Die gute Nachricht vorneweg: Im Allgemeinen ist eine häufige Reinigung des Kratzbaums nicht notwendig. Hin und wieder ist es jedoch wichtig, diesen Katzenplatz vom Fell der Katze und allgemeinen Verschmutzungen zu befreien. Eine dringende Reinigung des Kratzbaums ist aus hygienischen Gründen erforderlich, sollte sich deine Katze darauf übergeben haben oder ein anderes Körpersekret hinterlassen haben. Gleiches ist der Fall, wenn sie Flöhe angeschleppt haben sollte. Für die wäre insbesondere der Schlafplatz des Katzenbaums eine ideale Brutstätte. Wie du bei der Reinigung dieses Tierzubehörs vorgehen solltest, hängt entscheidend von deinem Kratzbaum ab. Zudem musst du die Reinigungsmittel sorgsam auswählen, ansonsten mag die Katze den Kratzbaum nicht mehr benutzen.

Klebeband um Hand gewickelt um Katzenhaare aufzunehmen

Naturkratzbaum gründlich reinigen

Naturkratzbäume erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Sie sind ganz einfach zu reinigen:

  • Holzbereich mit Staubsauger absaugen und dann mit einem feuchten Tuch und ein wenig Spülwasser wischen
  • für stark verschmutzte Stellen Schwamm einsetzen
  • Holz sofort abtrocknen – ansonsten zieht die Feuchtigkeit in das Naturmaterial

Katzenhaare mit Klebend aufgenommen

Kratzbaum mit Plüschbezug

Viele Kratzbäume sind komplett oder in Teilen mit Plüsch bezogen. Glücklich kannst du dich schätzen, sofern sich die Stoffteile dank Klettverschlüsse abziehen lassen. Dann kannst du sie bei 40 °C in der Waschmaschine reinigen. Fertig. Gibt es einen Flohbefall, sollte die Reinigung möglichst bei 60 °C erfolgen. Anti-Floh-Umgebungsspray kann sich ebenfalls als hilfreich erweisen.

Doch was tust du, wenn sich der Plüschbezug nicht abnehmen lässt? Hier die Tipps:

  • Reinigung mit Dampfreiniger – nicht auf höchster Stufe
  • Kleberoller für Tierhaare
  • Teppichreiniger oder spezielle Kratzbaumreinger mit der Hand einreiben und auswaschen
  • nicht zu viel Wasser, da ansonsten Schimmelgefahr besteht oder das innenliegende Material Schaden nimmt

Extra-Tipps zur Auswahl des Reinigungsproduktes: Setze nie Reinigungsmittel ein, die gesundheitsschädlich für deine Katze sind. Auch Reinigungsprodukte mit Zitronenduft sind Tabu, da die Stubentiger diesen Geruch nicht mögen. Präparate mit Chlor, Ammoniak oder Parfüm können Katzen zum Urinieren animieren. Bei Zweifeln teste das Mittel an einer kleinen Stelle und beobachte, wie dein Haustier darauf reagiert.

Fusselrolle Katzenhaare aufgenommen

Katzenbaum gründlich gereinigt: Ist die Katze glücklich, freut sich der Mensch

Ein richtig gereinigter Katzenbaum erhält dir und deinem Tier die Freude an dem Spiel- und Ruheplatz. Wie dir die folgenden Tipps zeigen, ist die Putzarbeit gar nicht so schwierig. Solltest du noch keinen Katzenbaum besitzen, wähle am besten einen mit abnehmbaren Bezügen aus. Dies erleichtert dir zusätzlich die Arbeit.

Pinterest

Dein Kommentar

Hast du eine Katze und einen Kratzbaum? Wie reinigst du ihn?

Rating: 4.9/5. Von 33 Abstimmungen.
Bitte warten...
>