Wie reinigt man große Stofftiere? - Haushaltsfee.org

Wie reinigt man große Stofftiere?

Bewertung: 4.5. Von 6 Abstimmungen.
Bitte warten...

Kuscheltiere sind toll! In der Kindheit sind sie unsere treuen Begleiter, sie trösten uns und sind allzeit zum Kuscheln bereit. Und auch wenn wir älter sind haben sie eine wichtige Bedeutung, weil sie uns an Kindheitstage erinnern. Oft ist es leider aber auch so, das uns Kuscheltiere nur eine Zeit lang begleiten und danach lange in einer Ecke sitzen und einstauben.

Dies ist schade und nicht schön anzusehen, schlimmer ist jedoch, dass sie in Zuge dessen ein willkommenes Zuhause für Milben und Bakterien bieten, die im ungünstigsten Fall Allergien auslösen können. Um dem vorzubeugen, sollte man große Stofftiere regelmäßig reinigen.

Große Stofftiere reinigen

Die einfachste Art und erste Maßnahme um ein großes Stofftier zu reinigen sollte es sein, dieses schonend zu entstauben. Hierfür am Besten einen Platz an der frischen Luft suchen und die dickste Staubschicht mit einem Fön abblasen. Anschließend den Rest vorsichtig auf leichtester Stufe mit einem Staubsauger absaugen. Alternativ kann Staub auch mit einer Polsterbürste entfernt werden.

Damit es außerdem wieder frisch duftet und glänzt, kannst du dein Kuscheltier mit Natron oder Backpulver bestreuen und dieses nach 15 Minuten mit einer sauberen Bürste wieder ausbürsten.

Auf den Stoff kommt es an

Da sehr große Stofftiere nicht in eine herkömmliche Waschmaschine passen, können diese, wenn sie aus handelsüblichen Materialien bestehen, in der Badewanne per Handwäsche gereinigt werden. Dazu höchstens 30° warmes Wasser mit Fein- oder Wollwaschmittel mischen und ordentlich kneten. Abschließend mit klarem Wasser abspülen und trocknen lassen.

Antike und persönlich wertvolle Stofftiere reinigen

Frühere Teddybären die mit Holzwolle oder Stroh gefüllt sind und Stofftiere aus Filz, dürfen keinesfalls gewaschen werden! Wertvolle Erinnerungsstücke lieber professionell reinigen lassen, statt sich später zu ärgern. Sind nur ein Paar kleine Flecken vorhanden, können diese vorsichtig mit Seife oder einem feuchten Microfasertuch entfernt werden.

Große Stofftiere trocknen

Nach dem Waschen sollte das Stofftier in ein großes Handtuch gewickelt und trocken gedrückt werden. Bitte nicht reiben, da dadurch das „Fell“ beschädigt wird! Ist der Spielkamerad wieder trocken – was durchaus mehrere Tage dauert – kann man das Fell vorsichtig mit einer Nagelbürste aufbürsten, damit es nicht zusammenklebt und wieder schön flauschig ist.  Bitte nicht in die Sonne oder auf die Heizung legen, da auch die Einwirkung von zu viel Wärme das Fell schädigen kann.

Bevor Kinder wieder mit dem Kuscheltier spielen, muss es absolut trocken sein, da Schimmelbildung  – und damit die Gefahr  von Hautkrankheiten und Allergien – ansonsten nicht ausgeschlossen werden kann.

Stofftier in die Reinigung bringen

Wer kein Risiko eingehen möchte, kann sentimental wertvolle, oder antike Kuscheltiere auch in die Reinigung bringen. Die Mitarbeiter verfügen über jahrelange Erfahrung und können auch mühelos große Kuscheltiere reinigen.

Pinterest

Dein Kommentar

Hast du einen Geheimtipp um große Kuscheltiere zu reinigen, den wir nicht aufgeführt haben? Vielleicht etwas, das Oma noch wusste? Bitte schreibe unten deinen Kommentar…