Du hast eine supertolle Kücheneinrichtung bekommen? Hochglanzfronten sind ja irre chic. Allerdings stellt sich schnell die Frage nach der Reinigung, denn gerade hier ist Vorsicht geboten, damit die spiegelnden Flächen nicht verkratzt werden oder sich schmierige Streifen bilden, die durchaus beim Wischen entstehen können.

Strahlenden Glanz in der Küche

  1. Natürlich niemals mit einem kratzigen Wischtuch an die spiegelnden Hochglanzfronten herangehen. Das hat schnell Nachwirkungen, denn einmal „eingravierte“ Wischspuren lassen sich nie mehr entfernen.
  2. Immer gut ist es, mit Glasreiniger zu agieren. Wobei stets in der linken Hand die Sprühflasche und gleich im Anschluss mit der rechten ein weiches Tuch gegengleich arbeitet.
  3. Baumwolltücher sind sehr saugfähig und von daher nehmen sie den Schmutz gerne mit. Besonders fetthaltiger Schmutz lässt sich gut entfernen. Vorher vielleicht einen Minispritzer Spülmittel auf das Tuch geben, das hebt zusätzlich den Effekt.
  4. Die Fensterputzmethode mit Fensterleder erweist sich auch hier als absolut beliebt. Sie reinigt und verleiht gleichzeitig Glanz.
  5. Zeitungspapier als Glanzmoderator erweist sich immer wieder gut. Dabei ist allerdings darauf zu achten, dass sich die Druckerschwärze nicht auf die Hände überträgt und man beim Anfassen Spuren auf der Front hinterlässt.
  6. Einfach mit dem normalen Allesreiniger-Wasser säubern. Gerade dann, wenn es stark verklebt, eben schmutzig, auf den Hochfronten ausschaut.
  7. Auch das altbewährte Essigwasser-/Spritus-Gemisch erfüllt seinen Dienst, wobei hier wieder das Vorher-nachher-Prinzip zum Einsatz kommt. Bedeutet: Besser mit einem sauberen Küchenkrepp nochmals nachwienern.
  8. Und dann zum Schluss an die einfache Logik halten: Fett ist immer mit Seife zu lösen, wobei ganz normales Seifenwasser und sogar die simple Cremeseife absolut ausreichend sein können. Wichtig immer: Nicht zu dick auftragen, heißt eher dünner verwenden und nachpolieren nicht vergessen!
  9. Mein Tipp für Hochglanzfronten: Haushaltsfee Edelstahl-Pflegespray. Probiere es aus, du wirst begeistert sein.

2 Jahre her

Haushaltsfee

HaushaltsFee-Leserin Janina fragt:
"Hallo Liebe Haushaltsfee, ich hätte auch mal eine Frage... Wir bekommen demnächst unsere neue Küche mit weißen Hochglanz Fronten aufgebaut. Man sagte mir ich solle diese niemals mit einem Microfasertuch reinigen da es Kratzer verursachen kann. Mit welchem Produkt und Schwamm decke ich mich denn nun am besten ein, damit die Fronten immer so schön glänzend bleiben? Liebe Grüße Janina"
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Kommentiere auf Facebook

bin bis jetzt mit Glasreiniger und Küchenpapier immer klar gekommen

Dustar-Cleaner Set von Jemako speziell für Hochglanz!

Der Hersteller emfiehlt ganz normale Baumwolltuecher, also z.B. Geschirrtuecher. Ich mache damit sehr gute Erfahrungen.

Von Jemako gibt es extra Putztücher für solche empfindlichen Oberflächen. Ganz wichtig, die gelbe Faser verwenden!! Sind zwar in der Anschaffung etwas teuerer, aber ich sie haben eine sehr lange Lebensdauer (waschen bei 60° und man spart an den übrigen Reinigungsmittel da man damit keine braucht!). Google einfach mal :-)

Ich habe Hochglanz Schränke im Schlafzimmer und habe sie mit Küchen Papier und Glas Reiniger sauber gemacht. Das Papier muss aber feucht sein. Zur Vorsicht aber bitte Hersteller fragen.

Die alten Baumwolltücher

Danke für eure Tipps. Der Hersteller empfiehlt einen milden Reiniger mit einem feuchten Tuch zu verwenden 😉 Ikea Standard Spruch😉

Glasreiniger und Trockentuch

Also ich hab seit 3jahren ne hochglanzküche. Ich wische es mit nem spülwassergetränkten Lumpen ab und trockne es mit nem normalen geschirrtuch aus Baumwolle .Null Kratzer

Ich schließe mich bei Glasreiniger an. Klappt Top!

Mit zewa und glasklar

erste Frage ist immer: Was empfiehlt der Hersteller?

Ich schwöre da auch auf jemako. Gibt extra Reiniger und Tuch und das ganze klappt mühelos (im Gegensatz zu spültuch und spüli, wo trotz schrubben die fettnasen nicht weggehen) und es ist nicht so scharf wie glasreiniger.

Am besten ein leder nehmen...

Normales schwammtuch (wetex) eine lauge mit spülmittel danach mit küchenrolle nachputzn! Geht perfekt! Kein mikrofasertuch bitte habs selbst so gemacht wen die sonne reinscheint sieht man die feinen kratzer!!

Ganz einfach: Zum reinigen ein normales Spültuch und danach mit einem echten Leder abtrocknen. Man braucht zusätzlich nichts anderes....

Unser hochglanzzauber-Tuch mit Zertifikat für hochglanzfronten. Ich versende auch, lg

Ich finde Glasreiniger echt zu heftig

Abledertücher...keine Chemie

Microfaser enthält microkleine Mettallfäden. Essigreiniger im warmen Wasser ein weicher Lappen reichen.

Jemako Duster Cleaner + Tuch perfekt für Hochglanz und Spiegel.

ProWin Tuch, für Hochglanzfronten.Super !

Danke 👍

Fensterreiniger und küchentuch oder baumwolltuch

Hochglanzfronten reinigen

Der Haushaltsfee Edelstahl-Pflegespray eignen sich ganz hervorragend, um Hochglanzfronten in der Küche zu pflegen.

Haushaltsfee Edelstahl-Pflegespray

Den Edelstahl-Pflegespray erhältst du direkt von einer Produktfee in deiner Nähe. Wenn die nächstgelegene Produktfee zu weit entfernt ist, kannst du den Edelstahl-Pflegespray auch im Online-Shop bestellen.

Weitere Kundenmeinungen zum Edelstahl-Pflegespray…

edelstahl-4-klein