6 Tipps für einen glasklaren Spiegel

Spiegel sind in jeder Wohnung zu finden. Sie sind Alltagshelfer, Designobjekt oder Accessoire. Ein Spiegel lässt Räume größer und heller erscheinen. An Wandspiegeln in modernen Design hast du allerdings nur deine Freude, wenn sie sauber sind beim Blick in sie hinein.

Ein letzter Blick in den Spiegel, ob das Outfit richtig sitzt und die Farben miteinander harmonieren. Der Spiegel ist ein Alltagshelfer, der mehrmals am Tag zu Rate gezogen wird. Doch darüber hinaus wird er mehr und mehr zum Wohn-Accessoire. Er wird nicht mehr versteckt im Schlafzimmer, wo er ein unscheinbares Dasein fristet, sondern hervorgeholt und präsentiert. Eine einfarbige Wand verwandelt er zum Hingucker. Durch seine Spiegelung lässt ein großer Spiegel kleine Räume viel größer erscheinen. Vom einfachen Spiegel ohne große Schnörkel bis hin zu Spiegeln mit charaktervollen Rahmen findet sich das passende Stück für jeden Einrichtungsstil.

Doch jeder kennt es – beim Vorbeigehen wird das Glas aus versehen mit der Hand berührt, du kommst dagegen und hinterlässt Spuren. Eine streifige Oberfläche sieht nicht sehr ansprechend aus. Zu den Fingerabdrücken gesellen sich noch Staub oder anderer Schmutz, den wir an uns haben. Mit der Zeit wirkt dies unansehnlich. Daher gibt es nachfolgend ein paar Tipps wie du deinen Spiegel streifenfrei putzen kannst.

6 Tipps für einen glasklaren Spiegel

  • Mit klarem Wasser und einem weichen Tuch den Spiegel vom gröbsten Schmutz befreien
  • Wische mit einem fusselfreien Tuch wie einem Mikrofasertuch nach
  • Poliere den Spiegel trocken
  • Bei gröberen Schmutz kann Spiritus zum Reinigen genommen werden
  • Zum trocken polieren eignen sich auch alte Zeitungen
  • Spiegel im Badezimmer können mit Seife eingerieben werden und beschlagen dann nicht mehr bei Wasserdampf

Finger weg von diesen Mitteln

Auch wenn Glasreiniger impliziert, dass er für Spiegel verwendet werden kann, sollte er nicht dafür genutzt werden. Es bedarf nur einer kleinen undichten Stelle am Rand des Spiegels und der Glasreiniger greift die Silberbeschichtung an, so dass der Spiegel auf lange Sicht hin erblindet und unschöne braune Flecken aufweist. Auch andere Reinigungsmittel sind zu aggressiv und beschädigen den Spiegel.
Ebenfalls sollten zum Spiegel putzen keine Schwämme mit rauer Oberfläche verwendet werden. Diese zerkratzen die Oberfläche. Da es sich um ganz feine Kratzer handelt, ist dies nicht direkt beim ersten Putzen zu sehen.

Mit diesen kleinen Tricks kannst du deine Spiegel schnell und effektiv wieder auf Hochglanz bringen. Während ein Badspiegel einmal die Woche geputzt werden sollte, musst du schauen, wie dreckig die anderen Spiegel in der Wohnung sind. Jedoch lässt sich diese Arbeit schnell durchführen. Ein sauberer Raum verleiht auch dem Zimmer eine angenehme Atmosphäre.

Pinterest

Collage saubere Spiegel

Dein Kommentar

Wie viele Spiegel hast du im Haushalt?

Der Beitrag ist am 16. November 2017 erschienen.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Ähnliche Beiträge

>